Full text: Hessenland (29.1915)

Hessisches Heimaisblatt 
Zeitschrift für hessische Geschichte, Volks- und Heimatkunde, Literatur und Kunst 
Nr. 1. 
29. Jahrgang. 
Erstes Januar-Heft 1915. 
Das „Hessenland" erscheint zu Anfang und in der Mitte jedes Monats und kostet vierteljährlich 2 Mark, 
die einzelne Nummer 35 Pf. Das „Hessenland" kann durch die Post, durch den Buchhandel oder auch direkt 
vom Verlag: Buchdruckerei Friedr. Scheel, Kassel. Schloßplatz Nr.4 lPostscheckkonto Nr. 3577 Frankfurt a.M.) 
bezogen werden. — Der Preis für die dreigespaltene Nonpareille-Anzeigenzeile auf dem Umschlag beträgt 20 Pfennig. 
Inhalt. 
Seite 
Bertelmann, H. 1915. — Müller- Kasfel, I lse. 
Das deutsche Lied. — SOßtegattlT, ""Sfarl 
Friedrich. Es stirbt kein Volk wie wir . . . 
(Gedichte) 1 
Jacob, B. Zum Andenken Karl Georg Winkel 
blechs (mit Bildnis) 2 
Wenzel, E. Das Rathaus zu Eschwege (mit 
2 Abbildungen) 5 
Bertelmann, Heinrich. Der Frankreicher (Skizze) 7 
Hessische Totenschau 1914 9 
Aus alter und neuer Zeit: 
Ulram in Leipzig. Von F. Belz 
Gonnermann, Ella. Der Tod hält seine Ernte 
(Gedicht) 
Seite 
10 
11 
Aus Heimat und Fremde: 
Prinz Mar von Hessen. — Marburger Hochschul 
nachrichten. — Personalchronik. — Todes 
fall (Buchdruckereibesitzer Dr. jur. Schneider) 11 
Personalien 12 
Der Nachdruck sämtlicher Aussätze, «rrählungeu usw. ist verböte«; wenn die Redaktion eine Ausnahme gestattet, sowie 
bei Abdruck aus de« übrigen Inhalt ist genaue Quellenangabe stets vedingung. 
Nedakleur: Paul Heidelbach, Kassel. — Druck und Verlag: Friedr. Scheel, Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.