Full text: Hessenland (24.1910)

368 w*tb 
ragenden „Bau- unt^Kunstdenkmäler des Landkreises Kassel", 
schildert in einer Gegenüberstellung der Klöster Arnsburg 
und Haina dm nicht nur in der Lebensweise, sondern auch 
in den Baugrundsätzen fich offenbarenden Gegensatz zwischen 
den Cluniazensern und Zisterziensern und gleichzeitig den 
heftigen Kampf, der im 12. Jahrhundert gegen die Üppig 
keit der Architektur geführt wurde. Er vergleicht die 
negierende Richtung der Mönche von Citeaux mit der 
Strömung unserer Tage, die in der Vereinfachung der 
Kunstformen den einzig richtigen Weg steht und voraus 
sichtlich auch wieder einen Fortschritt in der Geschichte der 
Baukunst, ja vielleicht einen neuen Stil bringen wird. 
Derselbe Verfasser wirft in einem weiteren Aufsatz noch 
einmal einen Rückblick auf die Kasseler Ausstellung für 
Friedhofskunst und schließt mit dem Wunsche, daß für 
Hessen bald die Zeit kommen möge, wo derartige Aus 
stellungen nicht mehr notwendig find. F. Küch behandelt 
den Mainzer Maler Meister Kuno und dessen kunstgewerb 
liche Tätigkeit im Anfang des 14. Jahrhunderts, Chr. Rauch 
führt an der „schönen Maria von Mainz" und andern 
Darstellungen der Mutter Gottes am Mittelrhein den 
Nachweis, daß es eine durchaus bodenständige mittel- 
rheinische Schule gegeben hat O. Lauster bringt neue 
Aufschlüsse über die Entstehung des St. Auuenaltars der 
Dominikanerkirche zu Frankfurt, und O. Großmann handelt 
in einem frisch geschriebenen, gleich den übrigen illustrierten 
Aufsatz über die Leustadter Truhe aus der Zeit der Früh 
renaissance. Der Kalender steht im übrigen diesmal im 
Zeichen des Mainzers Willy PreetoriuS, der. erst 27jährig, 
schon durch manche Gabe seines starken Talentes auffiel 
und dessen Vignetten zum Kalendarium sowohl wie auch 
Personalien. 
Verliehenr dem Landeskreditkassen-Direktor v. Sachs 
und dem Landesrat vr. jur. Schroeder zu Kaste! sowie 
den Landräten vr. Hagen zu Schmalkalden und Noel- 
d e ch e n zu Fritzlar der Charakter als Geheimer Regierungs 
rat; den Amtsgerichlsräten Krem er und vr. Weihe 
zu Kaste! der Charakter als Geheimer Justizrat; dem 
Fabrikanten Fürs zu Hanau der Kronenorden 3. Kl.; 
dem Oberzollkontrolleur Nienhofs zu Homberg der 
Amtstitel Zollinspektor; dem Oberamtmann Keifer auf 
Domäne Hundsrück-Steinau der Charakter als Amtsrat; 
den Oberzollsekretären N o l t e und P r a ö l und den Eisen 
bahnobersekretären Bauer und Heußner zu Kastel 
sowie dem Oberbahnhofsvorsteher Mir he zu Marburg 
der Titel Rechnungsrat. 
Ernannt: Pfarrer Möller zu Herrenbreitungen zum 
vierten Pfarrer der St. Martinskirche in Kastel; vr. L i n d n e r 
zu Fulda zum Direktor des Landkrankenhauses in HerS- 
feld; der kommiff. Direktor beim Landeshospital Haina 
vr. Schürmann zum Anstaltsdirektor: Regierungs- 
asseffor Sto ll zu Kassel zum Kammerdirektor der Gräflich 
Isenburgischen Güterverwaltung in Meerholz; Oberlandes 
gerichtssekretär. Rechnungsrat Lungwitz zu Kaste! zum 
Rechnungsdirektor bei dem Oberlandesgericht in Stettin; 
die Referendare Collmann, Giese und Hadlich zu 
Gerichtsassestoren; Kreisasfistenzarzt vr. N o l t e zu Mar 
burg zum Königlichen Kreisarzt, für den Kreisarztbezirk 
Fritzlar-Homberg; Katasterkontrolleur Rübe zu Mel 
sungen zum Steuerinspektor. 
Versetztr Landgerichtsrat Bock zu Kastel als Amts 
gerichtsrat an das Amtsgericht Bad Orb; Amtsrichter 
B o h n st e d t von Neustadl M.-W -B. nach Großalmerode; 
Abteilungsarzt vr. Giese von der Landesheilanstalt zu 
Marburg an das Landeshospital zu Haina. 
die beigefügten Kunstblätter den Kalender auch nach dieser 
Seite hm wieder in Ehren bestehen lasten. H e id elb ach. 
Berichtigung. Heinrich Schmidtmanns „Erinnerungs 
bilder" kosten nicht, wie in unserer letzten Nummer an 
gegeben wurde, 5 Mark, sondern nur 4 Mark. 
Eingegangen: 
Wolfs, Louis. Die Entstehung der Kolonie Friedrichs 
feld im Reinhardswald. Ein Beitrag zur Geschichte 
der inneren Kolonisation unter Landgraf Friedrich II. 
von Hessen-Cassel. 16 S. Kassel (Verlag von Carl 
Victor, Hofbuchhandlung) 1911. Preis 0,30 Mk. 
Lewalter, Johann. Deutsche Kinderlieber und Kinder 
spiele. In Hessen gesammelt und herausgegeben. 
Heft 1. 48 Seiten. Kastel (Verlag von K. Viktor, 
Hofbuchhandlung) 1911. Preis 75 Pfg. 
Bern dt, K. Allerhand vom Fulleschdrand. 110 Seiten. 
Kastel (Verlag von K. Vietor, Hofbuchhandlung) 1910. 
Preis 1 M., geb. 1.50 M. 
Hessische Blätter für Volkskunde. Hrsg, im 
Aufträge der hesfischen Vereinigung für Volkskunde 
von Karl Helm. Band IX. Heft 8. Leipzig (Verlag 
von B. G. Teubner) 1910. 
S t e r n b e r g, Leo. Limburg als Kunststätte. Zeichnungen 
von Hans Aulmann. Kunst unserer Heimat. Hrsg, 
von vr. D. Greiner. 55 Seiten Großquart. Gießen 
(Verlag Hof- und Univerfitätsdruckerei O. Kindt). 
Wiegand. Karl Friedrich. Stille und Sturm. Neue 
Gedichte. 162 Seiten. Stuttgart und Leipzig (Deutsche 
Verlags-Anstalt) 1911. Preis 8 M., geb. 4 M. 
übertragen: dem Forstmeister Emmelhainz die 
Oberförsterstelle Fulda. 
überwiesen: Regierungsastestor von Götz dem König 
lichen Oberpräsidium in Kastel. 
In Ruhestand tritt: Landkrankenhaus-Direktor Sani- 
tätsrat vr. I s r a e l zu HerSfeld vom 1. Januar 1911 ab. 
Geboren: ein Sohn: vr. meä. Max Engelmann 
und Frau Hilda, geb. Graul (Kastel, 8. Dezember); Ober 
pfarrer F. Rappe und Frau Mathilde, geb. Köthe 
(Wetter, 11. Dezember); Kaufmann Hans Schmidt und 
Frau Hanfi, geb. Barckhausen (Kastei, 11. Dezember); 
Prokurist Paul Cönning und Frau (Kastel, 13. De 
zember); — eine Tochter: Pfarrer Schmidmann und 
Frau Elisabeth, geb. Heitmeher (Caldern. 4. Dezember). 
Gestorbenr Graveur Wilhelm Freund, alter Acht 
undvierziger aus Hanau, 88 Jahre alt (Chicago. 19. No 
vember); Assistenzarzt zu Bad Rehburg Karl Ursprung, 
83 Jahre alt (Marburg, 1. Dezember); Silberwarenfabrikant 
Ludwig Neresheimer (Hanau. 1. Dezember); Kauf 
mann Georg Vorthmann, 58 Jahre alt (Kastel, 3. De 
zember); Privatmann Louis Steinmetz. 71 Jahre alt 
(Kassel, 3. Dezember); verw. Frau Martha Goß mann. 
geb. Löser, 74 Jahre alt (Kastel-W., 4. Dezember); Karl 
Grünewald, 77 Jahre alt (Alsfeld, 5. Dezember); 
verw. Frau Johanna Schmidt, geb. Meier, 74 Jahre 
alt (Kaffel-W.. 6. Dezember); Frau Amtsgerichtsrat Justine 
Thomas, geb. Uth (Kastel, 6. Dezember); Kunstmaler 
Profestor vr. Ludwig Knaus. 81 Jahre alt (Berlin, 
7. Dezember): RechnungSrat Hermann Hehdenreich, 
57 Jahre alt (Homberg, 9. Dezember); vr. med. Adolf 
Becker, 44 Jahre alt < Marbach am Bodensee. 10. De 
zember) ; Frau Hulda Maaß, geb. Kriesel, 80 Jahre alt 
(Kastel, 11. Dezember); Geheimrat Profestor vr. Franz 
König, 78 Jahre alt (Berlin, 12. Dezember); Super 
intendent a. D. Julius Sch a f f t (Wollrode, 15. Dezember). 
Für die Redaktion verantwortlich: Paul Heidelbach in Kastel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel, Kastel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.