Full text: Hessenland (24.1910)

9mtL> 284 
anderwärts Nachahmung finden! — DaS Ende 
vorigen Jahres aus Hanau an Pierpont Morgan 
für mehrere hunderttausend Mark verkaufte antike 
Flügelaltärchen hat der Besitzer vorläufig im British 
Museum zu London ausstellen lassen, um es später 
seiner eigenen Kunstsammlung einzuverleiben. 
Hessische Bücherschau 
Die Hessen in derSchlacht bei Vellinghausen 
in Westfalen am 16. Juli 1761. Von Baron 
Felix von und zu Gilsa. Mit einer Karten 
skizze. 16 S. Marburg (N. G. Elwert) 1910. 50 Pf. 
Mehr und mehr finden die Leistungen der auf dem 
westlichen Kriegsschallplatze des siebenjährigen Krieges tätig 
gewesenen hessischen, braunschweigischen, hannöverschen und 
anderen Truppen, deren Ruhm die Taten des preußischen 
Heeres auf dem östlichen Kriegsschauplätze verdunkelten, 
die ihnen gebührende Anerkennung, die sich namentlich 
durch Errichtung von Denksteinen auf den einzelnen Schlacht 
feldern kundgibt. Ein solcher Stein soll auch auf dem 
Schlachtfelde von Vellinghausen errichtet werden. Aber 
wenn auch der Grundstein dazu schon gelegt ist. so fehlt 
eS doch noch an den weiter nötigen Mitteln, die durch 
freiwillige Spenden aufgebracht werden müffen. Zu solchen 
Spenden anzuregen, ist der Zweck des Heftchens, in dem 
uns der Verfasser einen Überblick über den Verlauf der 
für die Verbündeten siegreichen Schlacht bei Vellinghausen. 
unter besonderer Hervorhebung des Anteils der hessischen 
Truppen daran, gibt. Er stützt sich dabei hauptsächlich 
auf den gleichzeitigen Bericht eines seiner Vorfahren, des 
Stabskapitäns George von und zu Gilsa, der als Adjutant 
bei seinem Vater, dem Generalleutnant Eitel Ludwig 
Philipp von und zu Gilsa, Dienste leistete und in dieser 
Schlacht den linken Arm durch einen Kanonenschuß verlor. 
Eine Kartenskizze dient zur Veranschaulichung des Hergangs 
der Schlacht. Wir können das Heftchen seines Inhalts 
und seines guten Zweckes wegen empfehlen. — Der hessische 
General v. Wolfs, der zur Entscheidung der Schlacht wesent 
lich beitrug, gehörte übrigens nichts wie S. 10 angegeben, 
der Familie Wölff von Gudenberg an. W 
Eingegangen: 
Dreher, Ferdinand. Das städtische Archiv zu Friedberg 
i. d. W. 1273—1910. Ein Umriß seiner Geschichte 
und Bestände. Friedberg i. H. (Verlag des Geschichts- 
und Altertumsverein) 1910. 
Personalien. 
Verliehenr dem Rentner Arnd zu Fulda der Rote 
Adlerorden 4. Kl.; dem Rentner Müller zu Fulda der 
Kronenorden 3. Kl.; dem Polizeikommissar H a a s e zu 
Kasiel und dem Hegemeister Krüger zu Veckerhagen der 
Kronenorden 4. Klaffe; den Domänenpächtern öfter Held 
zu Ermschwerd. Heidt zu Schafhof, Kersten zu Fahre. 
Engelbrecht zu Rothwesten undReinhard zu Fürsten- 
eck der Charakter als Königlicher Oberamtmann; dem 
Kreissekretär M e i n e ck e die Rentmeisterstelle bei der König- 
lichen Kreiskaste zu Wolfhagrn; dem Rentmeister Schade 
die Rentmeisterstelle bei der Königlichen Kreiskaffe zu 
Schlüchtern. 
Gr«ott«tr Oberförster o. R. Kaboth zum Ober 
förster der Oberförsterstelle Fritzlar; Pfarrer Dörr zu 
Betziesdorf zum Pfarrer in Michelbach; Pfarrer Remppis 
zum Direktor der Königlichen Erziehungsanstalt zu Wabern; 
GerichtSasteffor Theobald zu Kaffel zum LandeSrat des 
Bezirksverbandes für den Reg.-Bez. Kaffel; die Gerichts 
referendare Schminke und Uhlendorff zu Kaffel 
zu Gerichtsassefforen; der bish. I. Assistenzarzt des Land 
krankenhauses zu Fulda vr. Lindner vom 1.Januar ab 
zum Direktor des Landkrankenhauses in Hersfeld; der 
kommiss. Landrentmeister Augustinh zum Landrrnt- 
meister und Rendanten der Regierungshauptkaffe zu Kaffel; 
Amtsgerichtssekretär Rebsch zum OberlandeSgerichtSsekretär 
in Kassel; Katasterlandmeffer Riedel zum Kataster 
kontrolleur für das Katasteramt Schmalkalden vom 1. No 
vember ab. 
Versetztr Landgerichtsrat Maiweg von Dortmund 
nach Kaffel; Oberförster Glück von Fritzlar nach Lieben 
werda ; Äegierungs- und Baurat N i e m a n n von Aurich nach 
Kaffel; der Katasterkontrolleur, Steuerinspektor Kleeman n 
von Schmalkalden nach Kaffel vom 1. November ab. 
In den V«hefta«d versetzt: die Hegemeister Hoch 
häusler zu Speckswinkel, Scholz zu ForsthauS Mar- 
burg-Süd und Schimmer zu Schlagpfütze. 
Geboren: ein Sohn: vr. rosä. Fricke und Frau 
Thekla, geb. Custodis (z. Z. Baddeckenstedt, Bez. HildeS- 
heim, 13. September); — eine Tochter: Kgl. Opernsänger 
Hans Wuzvl und Frau Elfriede, geb. Münch (Kaffel, 
16. September); Direktor vr. Bilmar und Frau Elisa 
beth, geb. Riese (Swinemünde. 20. September); vr. Harz- 
mann und Frau Liese, geb. Külz (Hildesheim, 20. Sep 
tember). 
Gestorben» Fabrikant Robert Schultz, 50 Jahre 
alt (Karlshafen, 15. September); Oberförster a. D. Her 
mann Wehm «her, 81 Jahre alt (Tann. 15. September); 
Frau Professor Emmi D u t e, geb. Bachmann (Marburg. 
15. September); Geh. Regierungsrat Prof. vr. Theobald 
Fischer (Marburg, 17. September); Frau Charlotte 
W ö h l e r, geb. Neuber, Witwe des früh. Kurheff. StaatS- 
ratS a. D. August Wöhler. 90 Jahre alt (Kaffel, 17. Sep 
tember); Kantor Merle, 88 Jahre alt (Breitenbach a. F.. 
20. September); Privatmann Friedrich Steinbach aus 
Melsungen, 72 Jahre alt (Kaffel. 18. September): verw. 
Frau Lisette Kramer, geb. Knips, 62 Jahre alt (Fulda, 
20. September); Hüttenbefitzer Friedrich Hermann Klein, 
71 Jahre alt (Karlshütte, Hinterland. 21. September); 
Apotheker Eduard Kocke, 75 Jahre alt (Darmstadt. 
22. September); Kaiser!. Bankbuchhalter Eduard Amme, 
42 Jahre alt (Kaffel, 22. September); verw. Frau Jakobine 
Hering, geb. Großcurth, 76 Jahre alt (Kaffel, 25. Sep 
tember); Zoologe Prof. vr. Oskar Boettge. 66 Jahre 
alt. Sohn des Chemikers R. CH. Boettge, des Erfinders der 
Streichhölzchen und der Schießbaumwolle (Frankfurt a. M-, 
26. September); Frau Käte Reh mann, geb. Buchenhorst, 
Gattin des Oberstabsarzt a. D. vr. Reymann (Kaffel. 
26. September); vr. Friedrich Hilmar Nebelthau 
(Haiger, 26. September). 
Für die Redaktion verantwortlich: Paul Heidelbach in Kaffel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel, Kaffel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.