Full text: Hessenland (16.1902)

46 
Aus der westfälischen Zwischenherrschaft des 
Königs Jsrüme Napoleon, welcher sich in dem nach 
ihm umgetauften Napoleonshohe manchmal aufhielt, 
ist über Oktogon und Herkules nichts zu berichten. 
Auch in diesem Jahrhundert haben, wie schon 
erwähnt, wiederholt Reparaturen am Riesen 
schlosse in seinen verschiedenen Teilen stattgefunden. 
Doch können wir uns der Hoffnung hingeben, 
daß, wenn auch manche Wetterstürme über den 
Riesenbau dahingebraust und viele der herrlichen 
Bäume auf den Seiten geknickt oder gar ent 
wurzelt sind, allen Borhersagungen zum Trotze 
das stattliche Werk sich als dauerhaft erweise 
und besonders der im Jahre 1900 von neuem 
sestgenietete und ausgeputzte Herkules noch viele 
Jahre ans seine Keule gestützt über den Thal 
kessel der Hauptstadt in den Hessengau hinausblicke. 
B e m e r f u n g e n. 
Aus den in vorstehendem Aufsätze benutzten Urkunden 
ist zur besseren Würdigung der Sachlage noch Folgendes 
hervorzuheben als besonders charakteristisch: 
I. Aus den Archivalien des Königlichen 
Staats-Archivs zu Marburg a. L. über den Bau 
des Riesenschlosses mit Kaskaden und Herkulesstatue 1700 
bis 1717. 
1. Spécification . . 1700 . . . 
39 Tagelöhner so an der Cascade gegraben f. 47 Rthlr. 
3 alb. 4 Hlr. 
111 Steinfuhren aus dem Steinbruch 55 Rthlr. 16 Alb. 
2. Unter Aufsicht von Gio. Franc. Guernieri 
50 Soldaten für Erdarbeiten an den Kaskaden 
8 Tage lang 48 Thaler. 
„Cinquanta soldati hanno evacati la terra 
alla Cascade di Winterkasten per otto giorni 
72 tese imposta quaranta otto scudi' a raggione 
per ciasclieduna tese 1 fiorino i Winterk. 
21 Maggio 1705.“ Darunter Quittung des Ser 
geanten Albrandt. 
3. Für die Herkulesstatue an Anthoni: 
a) Anno 1713 hat der Goldschmidt H. Antoni zu Herr 
schaft!. Arbeit vom Kupferhammer und Messinghof ab 
gelanget Summa 2 C. 59 Pfund. 
Thut achtzig vier Thlr. fünf alb. 4*/» Hlr. 
(gez.) Otto Philipp Kleinschmidt. 
Darunter: z. Cabinet von Hattenbach. 
Bescheinige daß ich dißes oben bemelt kubfer und meßiug 
empfangen. 
Kassel den 5. May Ao. 1714. 
Johann Jacob Anthoni. 
Auf der Rückseite: 
Rechnung wegen Kupfer und Meßing so Hr. Anthoni 
zur herrschaftl. Arbeit abgelegt anno 1713 über 84 Thlr. 
5 alb. 4h» Hlr. auf gdstem Befehl au den Verwalter 
Kleinschmidt bezahlt. 
Hierin specificirtes Kupfer und Mößing, so der Gold 
schmidt Johann Jacob Anthoni zu der von Uns unter 
Handen habenden arbeit von Unserm Kupferhammer und 
Mößiugshof nach und nach empfangen, hatt Unser Cabinets- 
Secretarius Jungcurt dem Verwalter Otto Philipp Klein 
schmitt gegen quitunge mit Achtzig vier Reichsthalern 
fünf alb. 44,'b H. in Vergleichung zu bezahlen undt in 
ausgäbe zu berechnen. Cassel den 22teu May 1714. 
lgcz.) Carl. 
Darunter Quittung: 
Kleinschmidt . . . „mir bezahlt und gut gethan." 
Weiter in 1713: 
Rach Jhro Hochfürstl. Durch!. Gnädigster Verordnung 
Ist für den Goldschmitt Anthoni von Berlin folgendes 
in Werckstätten erschmiedet (darin Amboße verschiedener Art). 
Summa der Kosten von denen Werckstücken 55 Rth. 29 Alb. 1H. 
Weiter b) 1714. 22. März zum Kopf der großen 
Statue . . . Kupfer Antony geliefert s. 89 Rth. 
10 Alb. */» Hl. vom Richelsdörfer Merck. 
1714 Mai bis 1715 April desgl. Kupfer v. Kupfer 
hammer 110 Rth. 16 Alb. 10h» Hl. 
c) Speeification denen beym Winter - Kasten - Grotten 
Werck der ao. 1714 auffgewendeten Bau-Kosten: 
April. Dem Goldschmidt Antoni Reise- und Zehrungs 
kosten w. Werckstücks zur großen Statue 11 Rth. 
November. Dem Goldschmidt Antoni für 24 Rümpfe 
1 Korb ufm Marckt verkaufte Kohlen zur großen 
Statue 15 Rth. 5 Alb. 
d) 1715. April: Rechnung Über verschiedene Sachen: 
Nägel, Borax dem Kupfertrciber Anthoni 153 Rth. 
7 Alb. 4 Hl. 
Specitication . . . 
1715. . . . 
Juni. Dem Goldschmidt Antoni für Kohlen 13 Rth. 
2 Alb. 
e) 1716. . . . 
Für 1717 liegt eine Rechnung nicht vor, wohl aber für 
1718 über Ölung u. s. w. der Herkulesstatue. 
II. Von den Küperscheu Familien-Papieren 
ist der wesentliche Inhalt bereits mitgetheilt worden. 
Vgl. auch Jahrgang 1900 S. 217 fg. 
Auf Seite 23, Zeile 17 von unten hat sich ein Druckfehler ein 
geschlichen : 8. Juni 1707, der zu berichtigen ist in 8. Juni 1717. 
Und noch einmal: Die Hessen in Amerika! 
Von Carl Prefer. 
(Schluß.) 
R ach dieser Abschweifung kann ich mir es nicht 
versagen, aus den einleitenden Kapiteln einige 
Stellen herzusetzen, ans denen wir den „Stand 
punkt" für amerikanische Geschichtsschreibung näher 
kennen lernen. Wein's beliebt, kann daran auch 
Studien machen für „voraussetzungslose Geschichts 
wissenschaft". Mr. Lowell schreibt: „Die Land 
grafen waren Finanzmanner. Nach der Ware,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.