Full text: Hessenland (16.1902)

336 
Personalien. 
Verliehen: dem Maschinenmeister des Königlichen 
Theaters Brandt zu Kassel bei seinem Übertritt in den 
Ruhestand der Rote Adlerorden 4. Kl.; Lehrer Stoppel 
zu Lichen der Kronenorden 3. Kl. 
Ernannt: Gerichtsassessor B i s p i n ck in Dortmund 
zum Amtsrichter in Hess.-Lichtenau; Gerichtsassessor Hengs 
berg er in Melsungen zum Amtsrichter in Schlüchtern; 
Gerichtsassessor Dr. Ramelow in Berlin zum Staats 
anwalt in Hanau. 
Versetzt: Hauptsteueramtsassistent Kaiser in Hanau 
nach Frankfurt a. M. 
Geboren: ein Sohn: Steuereinnehmer 1. Kl. Kuh- 
r a s ch und Frau (Homburg n. H.. 29. November); Dr. mod. 
3äfft) und Frau, geb. Hartdegen (Kassel. 5. De 
zember) ; Kaufmann F. H e n tz e und Frau, geb. P r ü s s e 
(Kassel 7. Dezember); Architekt R. Friede und Frau 
Kathinka. geb. Schmidtmann (Kassel, 11. Dezember); 
— eine Tochter: Oberförster Goebel und Frau Maria, 
geb. Pfeiffer (Numbed a. W., 7. Dezember). 
Gestorben: Privatmann Franz Zwenger, 55Jahre 
alt (Kassel. 29. November); Konsul Wilhelm Jchon, 
67 Jahre alt (Wilhetmshöhe, 29. November); Stadtpfarrer 
Dr. Friedrich Grein, 34 Jahre alt (Darmstadt, 30. No 
vember); verw. Frau Pfarrer Elise Knyrim, geb. 
Wachenfeld (Kassel, 30. November); Rentner Julius 
Propping, ehemaliger Vizebürgermeister und Vorsteher 
des Bürgerausschusses, 70 Jahre alt (Rinteln. 2. Dezember); 
Buchhändler August Kahlmann, 29 Jahre alt (Mar 
burg. 2. Dezember); Leiterin der Kleinkinderschule und 
-Bewahranstalt Frl. Karoline Herrmann, 86 Jahre 
alt (Kassel, 5. Dezember); Gerichtssekretär Theodor 
B o d e n b e n d e r aus Felsberg, 48 Jahre alt (Kassel, 
6. Dezember); König!. Eisenbahn-Betriebssekretär Her 
mann Dick. 65 Jahre alt (Kassel-Wehlheiden, 6. De 
zember); Fabrikant Friedrich August George, 61 Jahre 
, alt (Neumorschen, 6. Dezember); Stadt - Steuersekretär 
Wilhelm Manns, 37 Jahre alt (Kassel, 7. Dezember); 
Fabrikant Wilhelm Klein Vogel, 57 Jahre alt, 
(Großalmerode. 8. Dezember); Kaufmann Friedrich 
Loewe, 62 Jahre alt (Kassel, 9. Dezember); Kantor 
einer. Karl Ferdinand Grüßn er, 83 Jahre alt 
(Marburg, 10. Dezember); verwittwete Frau Johanna 
Großkurth, geb. Rath mann, 63 Jahre alt (Kassel, 
12. Dezember). 
Briefkasten. 
E. B. in Göttingen, M. H. in Regensburg, S. E. in 
Ravolzhausen, 0. B. in Frankfurt a. M, 0. ?. in 
Wächtersbach. Gruß und Dank für die freundlichen Zu 
sendungen. 
An die Feser und Mitarbeiter des „Kesseuland". 
m Jahre 1887 von dem dahingeschiedenen Ferdinand Zwenger begründet, er 
öffnet unsere Zeitschrift mit der nächsten Nummer ihren 17. Jahrgang. Die von 
Anfang an verfolgten Ziele des „Hessenland" sind bis heute dieselben geblieben und 
werden auch ferner unverändert bleiben, gipfeln sie doch kurz gesagt in der einen Ausgabe, den 
hessischen Sinn wach zu haltert und die Anhänglichkeit an die engere Heimat zu kräftigen. Die 
Erörterung von politischen und konfessionellen Streitigkeiten hat das „Hessenland" fern zu halten 
gewußt und wird dies auch für die Zukunst thun. — Bon dem Wunsche beseelt, in allen hessischen 
Familien, bei allen hessischen Landsleuten, wo dieselben sich auch niedergelassen haben mögen, 
unser „Hessenland" als willkommenen Hausgenossen einzubürgern, sind wir unablässig 
bemüht, unsern Mitarbeiterkreis zu vergrößern, um den Inhalt unserer Zeitschrift so reichhaltig 
und fesselnd als möglich gestalten zu können. Zu unserer Freude vermögen wir mitzuteilen, 
daß auch für den neuen Jahrgang bereits zahlreiche gehaltvolle geschichtliche, litterarhistorische und 
belletristische Beiträge eingegangen oder doch angekündigt sind. Bei der Auswahl der wissen 
schaftlichen Aussätze haben einige namhafte Fachgelehrte und bewährte Mitarbeiter der Redaktion 
ihre fernere Unterstützung in dankenswerter Weise zugesagt. — Und so möge es uns denn be- 
schieden sein, im Lause des neuen Jahres zu den bisherigen Freunden noch recht viele neue 
zu gewinnen, zu welchem Zweck wir unsere Leser bitten in ihren Bekanntenkreisen freundlichst 
für unsere Zeitschrift wirken zu wollen. 
Kassel, im Dezember 1902. 
Redaktion und Vertag des „Aesienland". 
Für die Redaktion verantwortlich: W. Bennecke in Kassel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel, Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.