Full text: Hessenland (16.1902)

Unser Kampfgenosse. 
Schon legt der Winter die starre Band 
11 "iit dröhnendem Schlag auf der Berge Band, 
Und sein weißes Baar, das flattert im Sturm 
Wie Nebelkrciscn um Berg nnd Turin, 
Und sein starres, stählernes Auge schaut, 
Das; es den ängstlichen Seelen graut, 
Und die Raben hocken auf Baum und Stein, 
Als bräche das letzte Gericht herein . . . 
Aus dein Nachbargarten klingt leise es her: 
„Wenn ich, wenn ich ein Döglein wär'!" 
Ls singt's wohl die Kleine den Winden vor, 
pflückend der Astern verbleichenden Flor . . . 
„Wenn ich, wenn ich ein Döglein wär'!" 
(>)uäle, quäle dich nicht zu sehr —: 
So drohend der Winter die Fäuste auch streckt, 
Sich selbst dann über die Berge reckt 
Und alle seine Gesellen weckt, 
So mutig wappnen wir unsere Brust — 
Und entgegen geht es dein Feind voller Lust, 
Und wir halten uns tapfer in Nacht und pein —: 
Unser Kampfgenosse heißt Sonnenschein! 
Wie sie nun auch so herzlich lacht! 
Recht so! — Das ist die geheime Nacht. 
Deren der Lenz im vertrage gedacht 
Und die er uns für den Fall verlieh, 
Daß des Leides zehrende Melodie 
Uns plage, wenn er in fernem Land . . . 
Recht so! — Nun mag auch die starre Band 
Sich legen auf nebliger Berge Rand, 
Treu halten wir aus in Nacht und pein —: 
U n i e r K a m p f g e n o s s e hei ß t S o n n e n s ch ein! 
Uothxnditmold. Valentin Lrandt. 
» » » 
Per Mutter. 
M Mutter — wie viel Liebe liegt mit Dir im Grab! 
0 Mutter — wie viel Schleier schlägt uin inich Dein 
Schlaf! 
0 Mutter, deren Tod mich wie ein Blitzstrahl traf: 
Die Thränen nur und Träuinc nahmst Dn nicht hinab! 
Die ließ'st Dn mir. Und die ich Tags geweint, die Flut 
Der Thränen, trocknet Nachts ein treuer Traum von 
Dir. 
Ich fühle Deinen nahen Geist. Dn bist bei mir, 
Legst mir die liebe pand aufs Berz. — Ich schlafe gut. 
Gberklingen. Karl Ernst Knodt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.