Full text: Hessenland (16.1902)

112 
Eduard Becker: Ei» »»gedruckter Brief Johann 
Reuchlins. 
Paul Helmke: Aufdeckung eines römischen 
Brunnens in Friedberg. 
Dr. August Roesch e n: Reliquien- und Gräber 
fund in der Kirche zu Hartershausen a. d. Fulda. 
Ferner: Vereinsberichte, historische und archäologische 
Mitteilungen, Litteratur, Hessische Chronik. 
Ilie (Wien) 1902, Nr. 388. 
Ellen K eh: Malvida v. Meysenbug. 
Zeitschrift für deutsches Altertum therausgeg. von 
Schröder und Roethe), XXV. Bd. (1901), Heft 4. 
Iusti: Mütze und Verwandtes. (Enthält einiges 
Hessische.) 
Tie Herren Herausgeber werden freundlichst gebeten, die für 
diese Rubrik bisher ausgetauschten Zeitschriften auch ferner Herrn 
l>r. Wilhelm Tchoos in Marburg, Deutschhausstratze 32, über 
senden zu wollen. 
Personalien. 
Verliehen: dem seitherigen Leiter der Versuchsstation 
in Marburg Professor Dr. T h. Dietrich der Charakter 
als Geheimer Rcgierungsrat; dein Regierungs- und Medi 
zinalrat Dr. Siedamgrotzkh in Kassel der Charakter 
als Geheimer Medizinalrat; dem Oberlandesgerichtsrat 
Geh. Justizrat Re imerd es in Kassel aus Anlaß seiiles 
Übertritts in deil Ruhestand der Rote Adlerorden 3. Klasse 
mit der Schleife; deni Geheimen Medizinalrat Professor 
Dr. Gasser in Marburg der Kronenordeu 3. Klasse mit 
der Schleife; dem Regierungs- lind Geheimen Baurat Wa l d- 
hausen zu Kassel und dem Kreisbauinst,ektvr Zölffel 
der Kronenorden 3. Klasse; dem General der Kavallerie z. D. 
von Heßberg zu Betzigerode die Rote Kreuzmedaille 
3. Klasse; dem Bürgermeister G a e r t n e r zu Rinteln, 
dem Stadtkümmerer a. D. Müller zu Marburg, dem 
Regierungssekretär Wimmel zu Kassel die China-Denk- 
münze aus Stahl. 
Ernannt: Negierungsrat Wißmanu zu Münster 
zum Oberregierungsrat bei der Generalkommission zu 
Kassel; Landgerichtsrat Fuchs in Kassel zum Oberlandes 
gerichtsrat daselbst; Oberförster Hart mann zu Kassel 
zum Regierungs- und Forstrat; Civilingenieur Regierungs 
baumeister Rudolf Schm ick zu Frankfurt a. M. zum 
vortragenden Rat bei der Abteilung für Bauwesen des Grvß- 
herzogl. Hessischen Ministeriums der Finanzen in Darm- 
stadt mit dem Titel „Oberbaurat"; Negierungsbaumeister 
Irin er zum Königl. Kreisbauiuspektor in Kirchhain; 
Pfarrer Cornelius zu Thurnhosbach zum Pfarrer in 
Niedergrenzebach ; Pfarrer H o h m a n n zu Waldkappel 
zum Pfarrer in Iba; Pfarrverweser Hochhuth zu 
Gudensberg zum Pfarrer in Remsfeld; Oberlehrer Voll- 
h a f e zu Kassel und Oberlehrer Pohl zu Marburg zu 
Oberlehrern des Kadettencorps; Postkassierer Herding 
in Duisburg zum Pvstdirektor in Wabern; die Postkassierer 
Korff und Penning in Kassel bei dem Postanlt l in 
Kassel. Wilke in Fulda bei dem Postamt in Koblenz 
und der Ober-Postsekretär Lenz in St. Johann bei dem 
Postamt i» Hanau, ferner die Ober-Postdirektionssekretäre 
Cu uze in Braunschweig bei dem Postamt in Fulda, 
Kind in Kassel bei dem Postamt in Torgau. Ohlhorst 
in Kassel bei dem Postamt in Quedlinburg, Schweiger 
in Kassel bei dem Postamt in Lüneburg zu Postinspektvren; 
der Ober-Postdirektionssekretär Wolf zu Düsseldorf zum 
Telegrapheninspektor bei dein Telegraphenamt I in Kassel. 
Verseht: Major und Eisenbahnlinienkommissar Breit- 
h a u p t zu Kassel als Bataillonskommandeur in das Juf.- 
Regt. Generalfeldmarschall Prinz Friedrich Karl von 
Preußen (8. Brandenburg) Nr. 64; Negierungsrat Loewe 
von Kattowitz nach Kassel unter Verleihung der Stelle 
eines Eisenbahndirektionsmitgliedes. 
Übertragen: dem Regierungs- und Forstrat Swart 
zu Arnsberg die Stelle eines Oberforstmeisters und Ab- 
teilnngsmitdirigenten mit dem Range der Oberregierungsräte 
an der Königlichen Regierung zu Kassel; dem seitherigen 
Garnisonpfarrer Wohlfahrt in Mainz die drittePfarr- > 
stelle an der Marienkirche zu Hanau; dem Postinspektor I 
i Mülle nberg aus Jena eine Hilfsreferentenstelle bei 
! der Oberpostdirektion in Kassel. 
In den Ruhestand getreten: Oberforstmeister S ch w a r z. 
Geheimer Negierungsrat Callenberg, Katasterinspektor 
Steuerrat G e h r m a n u . Regiernngssekretär K i r ch »er. 
sämtlich in Kassel; Hauptsteueramts-Assistent Siebert 
in Frankfurt a. Al. unter Verleihung des Titels „Ober- 
steuerkontroleur". 
Entlassen aus dein. Justizdienste: der Referendar 
Stolzenberg behufs Übertritts zur Polizeiverwaltung, 
der Referendar Adolf von und zu Gilsa behufs 
Übertritts zur allgemeinen Staatsverwaltung. 
Geboren: ein Sohn: Fabrikant Karl Diemar und 
Frau Luise, geb. Kropf (Agathof. 3. April); Kauf 
mann Wilhelm Dempcwolf und Frau Charlotte, 
geb. Din gl er (Kassel. 4. April); Oberlehrer H eh d eu 
re ich und Frau (Wahlershausen, 5. April); Domünen- 
pächter Hermann Platz und Frau. geb. Krause 
(Münchehof, 7. April); eine Tochter: Kaufmann Hans 
Wild und Frau Marie, geb. Koch (Kassel, 10. April). 
Verlobt: K a r l S ch r ö d e r mit Fräulein M i n n a 
B a d e n h a u s e n (Kassel, Ostern). 
Gestorben: verwittwete Frau Oberbürgermeister Na 
talie Rühl. geb. Weigel, aus Hanau, 78 Jahre alt 
(Arolsen, 26. März); Weinhändler Georg Schäfer, 
51 Jahre alt (Kassel, 28. März); Pharmazeut Otto 
Hannemann, 20 Jahre alt (Kassel, 29. März); Prinz 
Friedrich von Ardeck, 43 Jahre alt (Warmbrnnn, 
1. April); Königl. Kustos und Vorstand des Naturalien- 
Museums Professor A u g u st Lenz, 73 Jahre alt (Kassel, 
2. April); Königl. Polizeirat a. D. Emil Thomaszik, 
74 Jahre alt (Schmalkalden. 2. April); Obersteuerkontrvleur 
Louis Bierau (Frankfurt a. M.. 2. April); Fra» 
Charlotte Kersting, geb. Gleim, 79 Jahre alt (Kassel, 
4. April); Fabrikant Konrad Scheller, (Kassel, 
4. April); Frau Sanitütsrat Auguste Limberger, 
geb. Lederer (Zierenberg, 4. April); früherer Rechts 
anwalt beim Reichsgericht Geheimer Justizrat Gottfried 
Ludwig Fenn er, 72 Jahre alt (Leipzig, 5. April); 
Maschinenfabrikant Heinrich Schür mann, (Betten 
hausen, 6. April); Frau Amtsgerichtsrat Karoline 
Scheffer, geb. Aböe, 56 Jahre alt (Efchwege, 6. April): 
Domdechant Philipp Engel, 72 Jahre alt (Fulda, 
7. April); Königl. Oberförster Krause (Fritzlar, 9. April); 
Privatmann Theod. Ferd. Lambrecht, 68 Jahre alt 
(Bettenhausen, 11.April); Pfarrern. Metropolitan Wilhelm 
I mman u e l V i lm a r, 61 Jahre alt (Melsungen. 12. April). 
Briefkasten. 
W. B. in Boppard. Zu den in Nr. 7 des „Hessen 
land" veröffentlichten biographischen Notizen über den 
t Pfarrer K. E. Fürer sei nach den von Ihnen freundlichst 
gegebenen Mitteilungen nachgetragen, daß derselbe seit 
1856 an einer Privat-Erziehungsanstalt und später an 
der Realschule in Hanau als Lehrer thätig war, 1859 
Pfarrer in Cronenberg bei Elberfeld wurde und als Pfarrer 
an der Brüderkirche zu Kassel erst seit 1868 wirkte. 
Für die Redaktion verantwortlich: W. Bennecke in Kassel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel, Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.