Full text: Hessenland (15.1901)

198 
nicht darum zu thun sein konnte, Typen zu schaffen, 
sondern nur dem Unterhaltungsbednrsniß entgegen 
zu kommen, so kann man mit den Gestalten seiner 
Fabulirkunst zufrieden sein und auch glaubhaft 
finden, daß eine Unterosfizierssrau Hüte für 
80 Mark und Kleider für 120 Mark tragt. Wie 
gesagt, ist der Roman sonst flott erzählt und 
langweilt nie. Pakentin Traudt. 
Eingegangene Bücher: 
Bericht über die n e n e r e L i t t e r a t u r z n r 
deutschen Landeskunde. Herausgegeben 
0>> 
T^etrfbnaCtert. 
Verliehen: den Pfarrern Pista r zu Hombressen und 
Hösbach zn Hersfeld der Rothe Adlerorden IV. Klasse; 
dem Provinzial-Stenersekretär W e ck e s s e r zn Kassel bei seinem 
Uebertritt in den Ruhestand der Charakter als Kanzleirath. 
Ernannt: Hülfsbibliothekar Dr. phil. I ü rges in 
Marburg zum Landesbibliothekar in Wiesbaden; wissen- 
schaftl. Hülfslehrer C. Lorch (aus Marburg) zum Oberlehrer 
am Gymnasium zu Dillenbnrg; Rektor und Pfarrer exkr. 
Weitzm ann in Ziegenhain zum Pfarrer zu Kleinalmerode; 
Pfarrer extr. Kolbe zu Rinteln znm einstweiligen an 
gestellten Rektor an der Stadtschule daselbst; der mit der 
Leitung der Lateinschule zu Schlüchtern beauftragte 
wissenschaftliche Hnlfslehrer Dr. Schn egelsberg zum 
Rektor dieser Schule; Lehrer Groth 'zu Laasphe i. W. 
zum Rektor an der Stadtschule in Grebenstein; die 
Rechtskandidaten Funk, Kerber, Laymann und 
Winkelseßer zu Referendaren; Oberpostdirektionssekretär 
Buscherbruck zum Postkassirer in Kassel; Postsekretär 
Diebel in Kassel zum Oberpostdirektionssekretär; Tele- 
qraphensekretär Becking in Hanau zum Obertelegraphen 
sekretär; Postsekretär Bickel in Treysa zum Postmeister. 
Uebertragen: dem Meliorationsbaubeamten Regie- 
rnngs- und Baurath Hennings zu Kassel die Geschäfte 
eines Oberfischmeisters für den Regierungsbezirk Kassel; 
dem Postinspektor Bohner in Kassel die Vorsteherstelle 
beim Telegraphenamt I in Essen (Ruhr). 
Bestellt: der Pfarrer oxkr. Korff aus Beckedorf zum 
Hülfspfarrer an der lutherischen Gemeinde zu Marburg; 
der Pfarrer extr. Kroger zum Gehülfen des Pfarrers 
Schäfer zu Densberg; der Pfarrer Schmidt zu Albungen 
zum ersten Pfarrer zu Spangenberg vom I.OktoberdJ. an. 
Versetzt: Oberförster Linck zu Wallmerod nach 
Spangenberg; Oberlehrer Dr. Philipp Schäfer vom 
Gymnasium in Marburg an das Königl. Gymnasium in 
Wiesbaden; Regierungssekretär Hecht von Kassel an die 
Königliche Regierung zu Wiesbaden; Postinspektor Ber 
gen er von Kiel nach Kassel; Kriminalkommissar Exn er 
von Frankfurt a. M. als Hülfsdecernent an die Königl. 
Polizeidirektion zu Kassel. 
Ueberwiesen: RcgierungsassessorDr. Schweighoffer 
in Eschwege der Königlichen Regierung zu Marienwerdcr. 
Entlassen: Gerichtsassessor Nedden aus dem Justiz- 
dienste infolge Zulassung zur Rechtsanwaltschaft beim 
Amtsgericht Biedenkopf. 
Verlobt: prakt. Arzt Fischer mit Fräulein Maria 
RUppersberg, Tochter des verstorbenen Apothekers 
(Marburg, Juni); prakt. Arzt H o s f m a n n mit Fräulein 
Emma Müller, Tochter des Rentiers (Marburg Juli); 
Kaufmann August Papst mit Fräulein Anna 
Schröder, Tochter des Hoteliers (Fulda, Juli); Gerichts 
assessor Bergmann mit Fräulein Bertha Esau, 
im Auftrag der Zeutrakkommlssiou für wissen 
schaftliche Landeskunde von Deutschland von 
Prof. Dr. Alfred Kirchhofs und Prof. 
Dr. Kurt Hassert. Band I (1896-1899). 
Berlin, Alfred Schall, Königl. Hosbuchhandlung. 
1901. Groß 40. IV n. 253 S. Preis brosch 6 Mk. 
Im Dorf und Draußen. Neue Novellen von 
Wilhelm Holzamer. Mit Buchschmuck 
von Otto Ubbelohde. Verlag von Eugen 
Diederichs, Leipzig 1901. 178 S. Preis 
brosch. 3 Mk., geb. 4 Mk. 
<-4- 
Tochter des Direktors am Realprogymnasinm (Biedenkopf, 
Juli); Friedrich S ch l u n k mit Fräulein 4t e l l y 
Bartel, Tochter des Oberamtmanns (Kassel, Juli). 
Vermählt: Apotheker Karl Will mann in Heil 
bronn mit Fräulein A u g n st e Voigt (Frankfurt a. M., 
30. Juni); Kaiserl. Bankassistent Karl Flemming mit 
Fräulein L u i s e H e n k e l (Kassel, Juli); Kgl. Schauspieler 
Eduard Math es mit Fräulein Anna Katharina 
Axmann (Kassel, 10. Juli). 
Geboren: ein Sohn: Pfarrer Karl Müller und 
Frau Auguste, geb. Neuber (Michelstadt, 28. Juni); 
Postsekretär Wilhelm Link und Frau Ella, geb. 
Hördemann (Düsseldorf, 1. Juli); Negiernngsrath 
Günther und Frau (Marburg, 4. Juli); Dr. F-rit; 
Hensler und Frau Johanna, geb. v. Hcusinger 
(Bonn, 7. Juli); Gerichtsassessor Muer m a n n und Frau 
Elise, geb. Ostheim (Bielefeld, 7. Juli); prakt. Arzt 
Dr. Solle y und Frau Marianne, geb. A b e e (Inster 
burg, 8.Juli); Kantor Julius Schneider und Frau 
Lina, geb. Funk (Marburg, 13. Juli);— eine Tochter: 
Rechtsanwalt Zimmermann und Frau (Marburg,Juni); 
Dr. phil. B 0 de und Frau Margarethe, geb. Brock- 
h a us (Berlin, 30. Juni); Privatdozent Dr. ineä.Wendel 
und Frau (Marburg, 1. Juli); Privatdozent D. Rade 
und Frau (Marburg, 10. Juli); Regierungsnssessor Z u - 
schlag und Frau Emmy, geb. Schineiser (Karls 
hafen, 11. Juli). 
Gestorben: Apotheker A u g u st S ch e d t l e r, 89 Jahre 
alt (Amöneburg, 29. Juni); Ingenieur Hugo Luther 
(Goslar, 80. Juni); Lehrer a. D. und Kantor Friedrich 
Hildebrandt, 78 Jahre alt (Kassel, 30. Juni); Fran 
Lehrer Auguste Peter, geb. Web er (Marburg, 3. Juli); 
Apotheker Richard Zibell, 32 Jahre alt (Marburg, 
3. Juli); Frau Marie Met ge, geb. Mühlhausen, 
75 Jahre alt (Rittergut Hübenthal bei Witzenhausen, 
3. Juli); Rentner Heinrich Schröder, 68 Jahre alt 
(Marburg, 4. Juli); verw. Frau Julie Sterzel, 
geb. Steinbach, 67 Jahre alt (Kassel, 4. Juli); Inspektor 
Adolar Weis, 70 Jahre alt (Kassel, 5. Juli); Glaser 
meister August Koch, 60 Jahre alt (Kassel, 5. Juli); 
Oberstabsarzt Dr. Georg Wilhelm Dedolph (aus 
Hofgeismar) (Bonn,Juli); Landrentmeister a. D., Rechnungs- 
rath Heinrich Schmidt, 77 Jahre alt (Kassel, 5. Juli); 
Apotheker Christian Schütz, 34 Jahre alt (Grünberg, 
5. Juli); Kaufmann Gustav Kley, 56 .Jahre alt 
(Kassel, 9. Juli). 
Keieflrasterr. 
G. A. M. in München. Mit Dank angenommen. 
AL v. E. in München. ,M.‘ soll vielleicht gelegentlich 
kommen. Im übrigen besten Dank und freundlichen Gruß. 
A. D. in Halle. „S. M." soll kommen. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Schoos in Marburg. Druck und Verlag von Friedr. Scheel, Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.