Full text: Hessenland (14.1900)

144 
Am 4. Mai starb aus seinem Gute bei Horheim 
im Wutachthale (Baden) der Freiburger Professor 
der Chemie Dr. Adolf Claus, einer der hervor 
ragendsten Vertreter seiner Wissenschaft in Deutsch 
land. Geboren am 6. Juni 1838 in Kassel, 
studirte Claus unter Kolbe in Marburg und unter 
Wühler in Göttingen, wo er 1861 promovirte. 
Er wurde daun Assistent in Freiburg i. B., wo 
er sich 1863 als Privatdozeut für Chemie habilitirte. 
1867 erhielt er den Charakter als außerordentlicher 
Professor und wurde 1875 zum ordentlichen Pro 
fessor der Chemie und Technologie ernannt. Er 
war Ritter des Zähringer Löwenordens I. Klasse. 
Claus' bedeutendste Leistung aus wissenschaftlichem 
Gebiete war die Aufstellung der Diagonalformel 
sur das Benzol (1866). Von technischer Bedeutung 
als Jodoformersatz wurde das Loretin. Von selbst 
ständigen Werken veröffentlichte er: Theoretische 
Betrachtungen und deren Anwendungen zur Syste 
matik der organischen Chemie, Freiburg 1866, 
worin er zum ersten Male alle Konsequenzen aus 
der Strukturchemie zog, zu deren eifrigsten Ver 
fechtern er zählte; ferner: Die Grundzüge der 
modernen Theorie in der organischen Chemie. Claus 
arbeitete auf zahlreichen Gebieten der organischen 
Chemie, u. A. suchte er die Kenntnisse über. die 
Substitutionsfolge bei aromatischen Verbindungen 
zu fördern; ferner arbeitete er über Cyanverbindungen, 
Ketone und Oxime, über Alkaloide, über Phenazin 
(wurde von Claus und Rasenack 1871 entdeckt) 
und vor allem über Chinolin und seine Derivate, 
von denen er sehr viele in Gemeinschaft mit seinen 
Schülern neu dargestellt hat. Die Zahl der Ar 
beiten, welche er in Verbindung mit letzteren 
veröffentlicht hat, beträgt mehrere Hundert. Er 
lebte ganz seiner Wissenschaft und widmete seine 
ganze Thätigkeit seinen Praktikanten. Infolge 
eines ungewöhnlich starken Gedächtnisses besaß er eine 
außerordentliche Literaturkenntniß. (Chemiker-Ztg.) 
Am 21. Mai starb zu Kassel der Kaufmann 
Hermann B r e i d i n g, Inhaber der Papiergroß 
handlung Hermann & Breiding, im 58. Lebens 
jahre, ein in weiten Kreisen wegen seiner trefflichen 
Charaktereigenschaften und seines kernigen Humors 
beliebter und hoch geachteter Manu. 
Personalien. 
Verliehen: dem Inspektor des herzoglichen Museums 
Dr. Christian Scherer zu Brannschweig der Titel 
Professor; dem Landesbankrath Osius zu Kassel der 
Kronenorden 3. Klasse; dem Ghmnasialdirektor a. D. 
Dr. Beneke zu Marburg der rothe Adlerorden 4. Klasse. 
Ernannt: Referendar Reff zum Gerichtsassessor. 
Versetzt: Landgerichtsrath Droste zu Altona nach 
Marburg. 
Verlobt: Bankier Otto Bartels zu Hannover mit 
Fräulein Anny von Buttlar (Kassel, Mai); Ober 
leutnant Neuß zu Jüterbvgk mit Fräulein Helena von 
P e t e r s d o r f f (Kassel, Mai); Oberleutnant Waldeher 
zu Berlin mit Fräulein Helene von Wild (Kassel, 
Mai); Stadtmissionar A u g u st D a l l m e y e r mit Fräu 
lein Natalie Möller (Kassel, Mai). 
Vermählt: Landrichter Walter Frohwann zu 
Kiel mit Fräulein Margarethe Lauen st ein (Kiel, 
17. Mai); Verlagsbuchhündler Gott lieb Braun mit 
Fräulein Körner (Marburg, 19. Mai); Oberleutnant 
Max Langenbeck zu Hannover mit Fräulein Paula 
Francke (Kassel, 26. Mai); Architekt Albert Nath zu 
Berlin mit Fräulein Auguste Scheurmann (Kassel, 
26. Mai). 
Geboren r ein Sohn: Eisenbahnsekretür Georg 
Walter und Frau Anna, geb. Kvthe (Kassel, 
19. Mai); Regierungsassessor Krause und Frau (Silit, 
geb. von Schnehen (Franzburg-Kassel, 20. Mai); Ober 
lehrer Dithmar und Frau Frieda, geb. Zuschlag 
(Kassel, 25. Mai); prakt. Arzt Dr. Müh ring und Frau 
(Kassel, 30. Mai); eine Tochter: Pfarrer Steinmetz 
und Frau Doris, geb. Hurttig (Raboldshausen, 
15. Mai); Hofbuchdruckereibesitzer Theodor Gotthelft 
und Frau (Kassel, 26. Mai). 
Gestorben: Rechtsanwalt Justizrath H. Scheuch, 
79 Jahre alt (Ahl b. Salmünster, 10. Mai); Major a. D. 
Emil Rock, 70 Jahre alt (Frankfurt a. M.. 14. Mai); 
Postmeister a. D. Konrad von Fischer, 59 Jahre 
alt (Kassel-Wehlheiden, 15. Mai); prakt. Arzt Dr. nieck. 
Karl Ludwig Grau, 87 Jahre alt (Kassel, 16.Mai); 
Privatmann Karl Wille. 75 Jahre alt (Kassel. 16. Mai); 
Fräulein Henriette Weißen born, 83 Jahre alt 
(Kassel, 16. Mai); Landrath Karl von Marcard, 
42 Jahre alt (Gersfeld, 16. Mai); Frau Helene Leister, 
geb. Berthe!, 77 Jahre alt (Kassel. 18. Mai); Frau Luise 
Steindecker, geb. Windecker, Wittwe des Postsekretürs, 
59 Jahre alt (Kassel, 18. Mai); Fabrikant Julius 
Zeisse, 63 Jahre alt (Neustadt M.-W.-B., 20. Mai); 
Kaufmann HermannBreiding, 58 Jahre alt (Kassel, 
21. Mai); Frau MarthaBeyer, geb. L u c a n, Wittwe 
des Eisenbahnsekretärs, 35 Jahre alt (Kassel, 21. Mai); 
Frau Luise von Schütz, geb. Klingelhöffer. 
(Kassel, 24. Mai); Kaufmann Friedrich Wiele, 
47 Jahre alt (Kassel, 28. Mai); Oberregierungsrath Karl 
von Bremer, 62 Jahre alt (Kassel, 28. Mai); Guts 
und Mühlenbesitzer Hermann Sinning, 56 Jahre 
alt (Grifte, 30. Mai). 
Touristische M i t t h e i l u n g e n aus beiden Hessen, 
Nassau ic. Nr. 11 des VIII. Jahrg. (Mai 1900) ent 
hält: Wanfried (mit Abbildung); Auf lippischem Boden, 
von Emil Becker; Ausflug in den Bramwald; Allerlei 
Humor aus den Fremdenbüchern der Rhön, von Fr. Henze; 
Aus den Vereinsgebieten; Weserlied. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grote send in Kassel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel, Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.