Full text: Hessenland (11.1897)

wie die Neue Preußische ob Zeitung nach der 
M. Ztg. »wvtzl Magdeburger Zeitung« berichtet, 
der lebte kurdessische Fiistizuiiiilster. Nach der 
Einverleibung in Preußen ivurde er an dos 
Obergericht »Landgericht» in Eiättiugen versetzt, 
wo er bis zu seiner Pennornrnng ttzätlg »v.rr. 
Ain 9. Februar wurde der Laudruttz a. D. Ge- 
beinier Regierungsrattz r ö g e r zu Rinteln 
zur lebten blühe geleitet. (Geboren zu Rinteln am 
1»;. Dezember 1 <s24 als Ovtzii des dortigen Ble- 
trvpvtitaus war der Verblichene nach Beendigung 
seiner Dtudieu und Ablegung seiner Priisnngen 
als Regiernngsasseisor in Dassel. Fulda und seiner 
Vaterstadt thätig. Vom 10. September Ix«',«; bis 
¿um l. Blär', 1 s 4 .>r> hat er daselbst als Laudreiitz 
gewirkt, im blebenamte außerdem als Brunnen- ^ 
direttor des Bades Reiiudvrf und Otistshanptmaun ! 
des Stiftes Oberptircheu, ein Beamter von treuer j 
Pslichterfüllnng, reger Schaffensfreudigkeit, hervor 
ragender Arbeitskraft uub wohlwollender Me»scheu- 
sreundlichteit. -- Am 9. Februar erlag der Fustiz- 
rath Fguaz bl a u g zu Fulda im <>4. Lebeus- 
jalire einem langwierigen Unterleibsleiden. Der 
Verstorbene, ein vielgesuchter Rechtsanwalt, hat 
jede Gelegenheit benutzt, um für die Futereffeii 
feiner Vaterstadt einzutreten, so namentlich auch 
als Mitglied der städtischen Rörperfchafteu, denen 
er zuletzt als Vorsitzender des Bürgerausschnsfes 
angehörte. Am gleichen Tag verschied zu 
Bl linst er i. W. im <w. Lebensjahre der dortige 
Regierungspräsident v> e r 1» a n n S ch »v a rz e n - 
berg. ein geborener Rurtzesfe, der schon in seiner 
früheren Stellung als Oberregierungsrath «Stell- 
vertreter des Präsidenten» und Mitglied der Re 
gierung zu Rassel in weiteil Rreisen als Beamter 
und Mensch besonders hochgeschätzt wurde. 
^Vrlonaiteit. 
Verliehen: dem 'Amtsgerichtsrath l»r. bl ob de in 
Ülolenbnrg a. iy. «nicht. wie berichtet, Landgerichtsralh 
I >r. Ni. in Fnlda) und dem Fabrikanten R e h l in Hanau 
der rothe Adlerorden 4. Rlaffe; dem Rreisphysilus 
!>r. Reip in Schlüchtern der Eharakter als Sanitätsrath. 
Ernannt: Oberlandcsgerichtsrath Goebell ',ll Stettin 
.jniii Senatspräfidentcn des Oberlandesgerichts ¿11 -Niet: 
Seminardirektor I»r. Blartin ¿11 Eisleben ¿um Rcgicrnngs- 
nnd Schulrath in Blerfebnrg: Seminarlehrer I»r. Leioin 
¿u Schlüchtern ¿um Direktor des Lehrerseminars ¿11 Ufingen; 
die Pfarrer Hofsmann in Fichtenau ¿um Pfarrer in 
blentershanfen ; Dith m a r in Pernaivahlshansen ¿ttrn 
rcsormirten ¿weiten Pfarrer in Schmalkalden; Gige n b r 0 d t 
in Eimelrod znm Pfarrer in Hassenhansen und die 
Pfarrverweser Braun in Böhl und Weber in Helten- 
Hausen ¿u Pfarrer in Eimelrod, bezw. Tahlherda; Ser 
Hülfspfarrer Fürer in Frankenhain ¿11111 Pfarrer in 
Ghringen: der Pfarrer Habicht in Dalherda ¿um Pfarrer 
in Hettenhausen; der Gerichtsassefsor Böse in Rastel 
¿um Staatsanwalt in Trier; der bieferendar Ford an ¿um 
Regierungsaffeffor; die Referendare Richard, Wagner. 
H e it g s b e r g e r und S 0 nd h e i m e r ¿n Gerichtsasfeffvrcn; 
der Ratasterlandmeffer H 0 sba ch ¿um Ratasterkontrvlcur 
¿n Rienbnrg; der Leihhausverwalter Wißner in Hanau 
¿11111 Porftaud der Landeshauptkaffe in Raffel; der 
Landesrentmeister Rrück in Schlüchtern ¿um Perwalter 
der Leihbank in Hanau; der Raffirer Evnze bei dem 
Leihhause in Raffel ¿um Perwalter dieser Anstalt. 
(Gewählt: Professor !>r. Aren hold ¿11 Fulda ¿um 
Domkapitular daselbst. 
Geboren: eine Tochter: Lehrer Louis Heiincl 
und Frau l-Hanau. l. Februar»; Buchhändler Reinhard 
Altmannsperger und Frau l-Hanau, 2. Februar); 
Cberlehrer Tiem a n n und Frau A n n a, geb. Bl v ie r 
l-Hersfeld, 9. Februar). 
Verlobt: Poftfekretür Ra rl Fenn er mit Fräulein 
Anna Pinkert »Berlin, Februar). 
Vermählt: Raufmann Oskar Theodor Glöckler 
mit Fräulein Susa 11 ne L0nise Zimmc rman n i-Hanan. ^ 
9. Februar). 
Gestorben: Raufmann Ferdinand August 
Blichet, 99 Fahre alt lHanau, 29. Fanuar»; | 
Für die Redaktion verantwortlich: lär. W. Grotefend in - 
Deehant Rock». »Hnnfcld, 2^. Fannar): Amtsgcrichts- 
rath Rarl Graf lArvlsen. 2*. Fannar»; Schlachthof- 
kassirer Georg H 0 h 1» a n n . Ni Fahre alt lRasfel, 
29. Fannar» : Privatmann A i k v l a n s G i l IO, 89 Fahre 
alt iRaffel, I. Febrnar»; vertvittwete Fra» Anna 
Sa nc r, geb. Gerl ach, 99 Fahre alt lGlimmesmnhle. 
•'’>1. Fannar»; Franlein tymitic B0ehm. 79 Fahre alt 
i-Hanan, 2. Febrnar) ; Raufmann W i l h e l m R a g e l l. 
4N Fahre alt lRasfel, 9. Febrnar»: Architekt Wilhelm 
Roch, Biajorkommandant des Fenerlvfchkorps a. D., 
77 Fahre alt iRaffel. 9. Febrnar); Landeskreditkaffen- 
buchhalter a. D. Wilhelm Hieronhmus 79 Fahre 
alt «Dortmund. n>. Februar): 0òei)eimei , 3ii , gienmflàratl) a. D. 
R a r l Rroger, 72 Fahre alt lRinteln . 9. Febrnar) ; 
Amtsgerichtsrath a. D. T h e v d 0 r A m e l 11 n g , lAbterode. 
8. Febrnar» : Gcheimer Cbcriiifti^i'aif) A d 0 lf Gtie n n e. 
7^ Fahre alt lGottingen, 8. Febrnar); Gntererpedient 
Angnst Rii hn e. 9»; Fahre alt lRasfel, x. Febrnar» ; 
Regieriingsprasident H e r m a >1 n L ch w a r ¿ e n b e r g, 
Ni» Fahre alt lBlnnster i. W.. 9. Febrnar»; ^nfti^vath 
3 H » « ,4 R a n g, 99 Fahre alt lFnlda , !». Febrnar»; 
Wilhelm Bene, 49 Fahre alt lOberweimar, 9. F-e- 
bruar) : verwittwete Frau H e l e 11 e S ch i r 111 e r, geb. ¿9 e u - 
maini, x(j Fahre alt lRasfel. 10. Febrnar». 
Briefkasten. 
4. 13. in Zehlendorf. Freundlichen Grus;. Das 
Biannfkript wird in ihre Hände gelangt fein. Tie Bio 
graphie ist nach wie vor erwünscht. 
ll. 13. in Ravolzhausen. Zu gelegentlicher Perwendnng 
zurückgelegt. 
V. \Y. in Berlin. Besten Tank und Grus;. 
Touristische Mittheiluuacn aus beide»« Hesse», 
Nassau, Frankfurt a. M., Waldeck und den Grenz 
gebieten, herausgeg. von vr. Wilh. Lange, Fahrgang V, 
Heft l. Fannar 1897. F11 halt: Der Roriiiannfteiii. 
lBlit Abbildung.» Ter Solling in Sage und Geschichte 
von Forstmeister Ziegenmeher. Statistische Uebersicht der 
Betheiligung an den von der Sektion Rassel des R. H. T. P. 
im Fahre 189«; unternommenen Ausflügen. Berichte. 
assel. Druck und Verlag von Fr i edr. Sch ee l in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.