Full text: Hessenland (11.1897)

40 
Schrecksbnch, wo sein Pater von SchwertzeÜ'scher 
Neviersörster war, besuchte er von 1841 bis 1848 
die Gymnasien in Marburg und Hulda. Leit 
Herbst 1848 studirte er in Marburg Theologie, 
1818 nahm er eine Schnlstelle in Hanau ei», 
snngirte dann als Pfarrgehilfe in Bruchköbel und 
Fulda, als Verweser in Hintersteinau und Wolfer 
born und erhielt im Jahre 1856 seine Bestallung 
zum Pfarrer in Wehrda «Kr. Hüuseld). Tort 
wirkte er zwanzig Jahre. 18 7«i nach Bruchköbel 
versetzt, wurde er 1882 zum Metropolitan und 
zum Oberschulinspektor für die Schulen seiner Klasse 
Bücherthal ernannt. 1888 wählte ihn die Tiözesan- 
synode Hanau in die Gesammtsynode, das Ver 
trauen dieser Versammlung berief ihn für die 
folgenden sechs Jahre in ihren Ausschuß. Auch für 
die laufende Synodalperiode gehörte er der Ver 
sammlung wieder an. Körperlich und geistig bis 
in die letzte Zeit seines Lebens vollkommeu rüstig 
und frisch, erlag er einem Schlagansall. Schmincke 
war ein Mann, der keine Feinde und, was mehr 
sagt, alle, die ihm je näher traten, zu warmen Ber- 
\ ehrern und Freunden hatte. Eine ehrwürdige und 
, licbenswerthe Persönlichkeit ist mit diesem Manne 
geschieden. — Am 25. Januar verstarb zu 
; M a r b n r g nach kurzer Krankheit Justizrath 
* Di-, Julins Wolfs, Mitglied des Vorstandes 
; der Anwaltskammer, im 70. Lebensjahr. Ein ge- 
^ bvrener Marbnrger (Sohn eines Postsekretärs) 
begann er feine Laufbahn als Dozent an der 
! Marbnrger Hochschule, um sich später der Rechts- 
! anwaltschaft bei den dortigen Gerichten zu widmen. 
' In der langjährigen Ausübung dieses Berufes hat 
er sich das Vertrauen seiner Mitbürger, welche ihn 
. wiederholt in die städtische Verwaltung und als 
: Abgeordneten zum hessischen Kommunallandtage 
j wählten, wie weiterer Kreise erworben. Kurze 
^ Zeit gehörte er auch dem Abgeordnetenhanse au. 
Dem durch reiches Wissen, hervorragende Tüehtig- 
! feit und vortreffliche Eharaktereigenschaften ausge- 
! zeichneten Manne wird ein ehrendes Andenken 
! bewahrt iverden. 
HBrKoncrl'ierr. 
Verliehen: dem Präsidenten der Eisenbahndirektion 
Ulrich zu Kassel der rothe Adlerorden 2. Klasse mit 
Eichenlaub; dem Geheimen Jnstizrath und Landgerichts- 
direktor Müller zu Kassel, sowie dem Geheimen Justiz- 
rath und Oberlandesgerichtsrath Herz zn Kassel der 
rothe Adlerorden 4 Kasse mit der Schleife: dem Ober 
baurath Ballauff zn Kassel, dem Rechmingsrath Beck- 
iiiiiiui zu Fnlda, dem Postmeister Beyer zu Wanfried, 
dem Regiernngsrath Blanke zn Kassel, dem Forstmeister 
Borgmann zu Oberanla, dem Senatsprüsidenten Eoing 
beim Kammergcricht in Berlin, dem Steuerinspektor 
G e n t h e zu Kassel, dem Forstmeister I d e zu Witzenhanien, 
dem Amtsgerichtsrath K lemme zu Rotenburg a. F., dem 
Forstmeister Krause zn Waldau, dem Rechmingsrath 
Mainz zn Kassel, dem Landrath von Regelein zu 
Marburg, dem Amtsgerichtsrath P o p p c l b a u m daselbst, 
dem Landgerichtsrath Dr. Rohde zu Fulda, dem Eisen 
bahndirektor Urban zn Kassel, dem Superintendenten 
Wolfs zu Eschwege der rothe Adlerorden 4. Klasse; dem 
Regiernngs- und Baurath S ch m i d t zu Kassel der <5harakter 
als Geheimer Baurath; dem Regiernngssekretär Killlmer 
zu Kassel der Eharakter als ütechnungsrath. 
Berufen: Kammerherr und Bieemarschall der alt- 
hessischen Ritterschaft Dr. jnr. F reiher r Hans von 
d e r M a l S b u r g zu Escheberg ans Lebenszeit in das Herren 
haus ; Landgcrichtsrath Dr. Har vier in Frankfurt a. Bl. 
als Hülfsarbeiter in das Fnstizministerium nach Berlin. 
Verseht: Strafanstaltsoberinspektor Lehnert zn 
Kassel nach Halle a. S. 
Neberwiesen: der Gerichtsassessor H e i n r i ch S ch mi d t 
dem Amtsgericht in Obernkirchen. 
Geboren: ein Knabe: Kaufmann Karl Gros; 
»nd Frau Emma. geb. Roh de (Kassel, 18. Januar): 
eine T v ch t e r : Zeichenlehrer H e r w i g und Frau (Greifs 
wald, 18. Januar); Fabrikbesitzer Karl Ra dem a eher, 
und Frau Mathilde, geb. von Welsen (Kassel, 
14. Fanuar); Ehemiker Dr. Karl Hidde und Frau 
Hanau, 20. Januar): Kaufmann Heinrich Boppcn- 
y a n s e n und Frau Bertha, geb. W n st e n f e I d (Kassel, 
2^. Januar!. 
Verlobt: Praktischer Arzt Dr. med. E d n a r d 
Renfsnrth mit Fräulein Laura Peltzer zu Wehl 
heiden (Kassel, Januar). 
Vermählt: Fabrikbesitzer Dr. phil. Pant Alar- 
guardt mit der verwittweten Frau Marie Johanna 
L e d e b u r , geb. S h a r p l e s (Bettenhansen, Januar). 
Gestorben : Fräulein K a r o l i n e E o l l m nun, 
6«; Jahre alt (Hansen bei Oberanla, 12. Januar); Oberst 
lieutenant a. T. Kleckl (Fulda, Dl. Januar); Frau 
Elisabeth Erbs, geb. Schroeter, 89 Jahre alt 
(Hanau, 14. Januar); Maler Fr. L am m ert, 27 Jahre 
alt (Kassel, Di. Januar); Königlicher Eisenbahnbetriebs- 
fekretür Julius Werner, .17 Jahre alt (Kassel. 
Di. Januar); Privatdozent Dr. jnr. Otto Ptueller, 
41 Jahre alt (Marburg 17. Januar); Landwirth Her 
mann Friedet, 10 Jahre alt (Kassel, 18. Januar); 
Fräulein Sophie Wehr, 88 Jahre alt (Kassel, 18. Ja 
nuar); Bahnmeister Marimilian von Schmieden, 
11 Jahre alt (Kassel, 19. Januar); Bäckermeister F r a n z 
K o ch, 4(i Jahre alt (Kassel, 20. Januar); Königlicher 
Eisenbahnbetriebssekretär Heinri ch Thone, 47 Jahre 
alt (Kassel, 20. Januar); vcrwittwete Frau Lisette 
Schnell, geb. Gerhardt, (ili Jahre alt (Kassel, 
22. Januar); Justizrath Dr. jnr. Julius Wolfs, 
69 Jahre alt (Marburg, 21. Januar); Schriftstellerin 
Frida S t o r ck, 46 Jahre alt (Kassel, 25. Januar); 
Frau Marie Ruth, geb. Calaminus, 55 Jahre 
alt (Hanau, 25. Januar); Metropolitan einer. W il Helm 
Lautemann, 62 Jahre alt (Großenritte, 26. Januar); 
Fabrikbesitzer H e i n r i ch Ledere r (Kassel, 26. Januar); 
Rechnungsrath a. D. Wilhelm Weygandt (Kassel, 
27. Januar). 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grolesend in Kassel. Druck und Verlag von Fr iedr. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.