Full text: Hessenland (11.1897)

164 
dessen Gefolge, dem Grafen gegenüber die Ver 
treter der Enligrantengemeinden, deren einer die 
Schlüssel knieend überreicht. Das Antlitz der 
Gräfin, von welcher ein Bild nicht überliefert ist, 
zeigt die Züge der Prinzessin Sibylle von 
Hessen. Die Rückseite ziert eine Bronzetasel 
mit der Inschrift: Zur Erinnerung an die Auf 
nahme der mit des Glaubens Willen vertriebenen 
Holländer und Wallonen und an die Gründung 
der Neustadt Ao. 1597 errichtet von der Wallo 
nischen und Niederländischen Gemeinde. 
Dien st j u b i l ä u m. Der Kirchenrath v. D i e s f e n - 
b a ch, Oberpfarrer zu Schlitz in Oberhessen, beging 
den Tag seines 50 jährigen Amtsjubilüums in 
großer geistiger und körperlicher Frische. Der 
hochverehrte Mann, der nunmehr im 75. Lebens 
jahre steht (geb. 4. Dezember 1822 in Schlitz), 
ist wie durch sein amtliches Wirken, in dem er 
sich durch seine freundliche gewinnende Art all 
gemeine Werthschätznng verschafft hat, so auch ins 
besondere durch seine ungemein fleißige literarische 
Thätigkeit ans theologischem Gebiet, die ihm von 
der theologischen Fakultät zu Greifswald den 
Ehrendoktor erwirkte, weit bekannt geworden, seine 
Lieder und Reime haben durch die Monatsschrift 
für die Jugend in viele Familienkreise Eingang 
gesunden. Am 8. Juni wurde in Lauterbach im 
Kreise der engeren Freunde des Jubilars der Tag 
festlich begangen. 
Zur Besprechung ging ein: 
Reinhard Suchier, Die Münzen der Grafen 
von Hanau beschrieben und erklärt. Mit 
20 Lichtdrncktaseln. Zum dreihnndertjährigen 
Jubiläum der Neustadt Hanau herausgegeben 
vom Hanauer Geschichtsverein. Hanau 1897. 
116 S. Fol. 
HT'rsonrrl'ieir. 
Verliehen: Oberbürgermeister G e b e s ch u s und Rentner 
Junghenn zu Hanau der rothe Adlerorden 4. Klasse; 
dem 'Fabrikanten Otto Hosse zu Hanau der Titel 
Kommerzienrath; den Amtsrichtern Peperhowe in Volk- 
marsen und Henkel in Fronhausen der Charakter als 
Amtsgerichtsrath. 
Ernannt: Negierungsrath Consbruch zu Berlin 
znm Geheimen Negierungsrath und vortragendem Rath 
im Ministerium der öffentlichen Arbeiten; die Referendare 
D e l i n s und S ch e f f e r zu Gerichtsassessoren; der Super- 
numerar Mein ecke aus Kassel zum Geheimen expcdirenden 
Sekretär und Kalkulator bei dem Ministerium der geistlichen, 
Unterrichts- und Mcdizinalangelcgenheiten zu Berlin; der 
Rechtsanwalt Dr. Schier in Kassel zum Notar. 
Versetzt: Amtsrichter Dr. Volgenan von Steinbach- 
Hallenberg nach Kassel; Amtsrichter Happ ich zu Burg 
haun nach Hannover. 
Verlobt: Kaufmann Georg Wolf zu Leipzig mit 
Fräulein Emma Lohrmann (Hersfeld, Juni). 
Vermählt: Apothekenbesitzer Gustav Schütz zu 
Grünberg mit Anna Helene Krieger (Marburg, Juni). 
Geboren: ein Sohn: Fabrikant Wilhelm Lühr 
und Frau (Kassel, 31. Mai); Lehrer Kohlrautz und 
Frau Melanie, geb. Claus (Kassel, 1. Juni); eine 
Tochter: Kaufmann Heinrich Hucke und Frau 
Else, geb. Röder (Kassel, 1. Juni); Apotheker Drude 
und Frau (Hersseld, 9. Juni); Buchhalter Ludwig 
Moeller und Frau Mathilde, geb. Brcde (Kassel, 
10. Juni). 
Gestorben: Kellermeister Eduard R o t h a m,e kr 
42 Jahre alt, Fräulein Justine Engelhardt, 
29 Jahre alt (Kassel, 29. Mai); verwittwete Frau Auguste 
von Wild, geb. Studie, 63 Jahre alt (Kassel, 30. Mai); 
Lehrer Karl Römer, 31 Jahre alt (Wehlheiden, 31. Mai); 
Frau Anna Abhau, geb. Apell, 29 Jahre alt (Kassel, 
1. Juni); Hofschlossermeister Karl Wilhelm Dallwig, 
80 Jahre alt (Kassel, 2. Juni); Rentner Heinrich 
Keßler, 63 Jahre alt (Marburg, 2. Juni); Fräulein 
Frieda Strippelmann, 43 Jahre alt (Marburg, 
3. Juni); Großherzoglich Oldenburgischer Oberhofmarschall 
und Kammerherr, Senior des Dalwigk'schen Familien 
verbandes, Freiherr Reinhard von Dalwigk zu 
Lichtensels a. d. Hause Camps, 79 Jahre alt (Wehl 
heiden, 3. Juni); verwittwete Frau Elise Faß hau er, 
63 Jahre alt (Kassel, 6. Juni); Frau Landrentmeister 
Amalie B r e h m, geb. G e r l a n d, 64 Jahre alt (Kassel, 
8. Juni); Eisenbahnstationsassistent Georg Treichel, 
54 Jahre alt (Kassel, 8. Juni); Schriftstellerund Privat 
gelehrter Dr. Wilhelm Koopmann, 65 Jahre alt 
(Hamburg, 9. Juni); verwittwete Frau Kathinka 
Vater, geb. Fischer (Kassel, 11. Juni). 
Briefkasten. 
D. A. Bei Rückkunft nach Kassel Aufsatz vorgefunden. 
Besten Dank und Gruß. 
H. in Wiesloch. Vielen Dank. Das Betr. ist in 
dieser Nummer aufgenommen worden, wie Sie sehen 
werden. Hoffen, Sie bald persönlich hier kennen lernen 
zu können. 
Touristische Mittheilungen aus beiden Hoffen, 
Nassau, Frankfurt a. M., Waldeck und den Grenz 
gebieten, herausgeg. von Dr. Wilh. Lange, Jahrgang V 
Nr. 11 (Mai 1897). Inhalt: „Geschichte der Stadt 
Wetter, II" von Adolph Feh. „Der Normannstein, II", 
„Streifzüge durch die Umgegend von Hersfeld" von Emil 
Becker; „Eine Spessartfahrt" rc. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grotefend in Kassel. Druck und Verlag von Fr iedr. Scheel, Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.