Full text: Hessenland (11.1897)

161 
ürmel Verwendung finden. vielleicht sogar weg 
fallen! In den nächsten Tagen war eine 
^brillante" grüne Jacke fertig, mit derAutoucheu 
vergnügt und ahlluttgslos in die Konfirmanden- 
stunde ging. Auf dem Hofe vor dem Pfarrhause 
aber, wo die Kinder sich, zu versammeln pflegten, 
brach ein wahrer Sturm von Heiterkeit über 
den kleinen Zeisig aus, und als der tapfere 
Junge sich sehr energisch das Lachen und Spotten 
verbat, begann die schönste Prügelei angesichts 
des Pfarrhauses. Natürlich standen plötzlich 
alle wie die Bildsäulen, als der ehrwürdige 
Religionslehrer den Hof betrat, daß sich aber 
nachher, während des Unterrichtes, der alte Herr 
aufmerksamer Zuhörer erfreuen konnte, darf nicht 
behauptet werden. Anton's Jacke mit der Farbe 
der Hoffnung zog magnetisch die Blicke der lieben 
Jugend auf sich, unter denen der arme Junge 
Höllenqualen litt. 
Wie er endlich nach Hause gekommen war an 
jenem schrecklichen Tage, wußte er selbst nicht! 
Eines aber wußte Anton sehr genau: Keinen 
Schritt mehr über die Straße in der grünen Jacke! 
Jahre lang diente sie noch als Hausröckchen, aus 
dem immer länger die Arme hervorragten! 
In der Tanzstunde entdeckte der Primaner 
Röder zuerst den Unterschied zwischen den Shlipsen 
der Freunde und den eignen, ergab sich aber 
mit ^wundernswerthem Gleichmuth in das Un 
abänderliche.!! 
Im letzten Winter aber auf dem Referendars 
balle. Helene Lamprecht's erstem Balle, überkam 
den guten Sohn eine starke Erinnerung an das 
Debüt des weiland grünen Röckchens! Die 
Mutter hatte nämlich aus einem Stückchen hell 
blauen Moiroebande —- es stammte noch von den 
Schwestern her — eine prachtvolle Kravatte für 
Anton verfertigt. Das Band war etwas knapp, 
drum schlang die geschmackvolle Räthin einen 
genialen Knoten von weißer Blonde um die 
Schlesien. Während der Polonaise schien es 
Anton, als ob ein ironisches Lächeln in Helenchens 
Augen blitzte, so oft ihr Blick auf die Himmel 
blaue fiel. Der ganze Ball war ihm verbittert. 
Na, und heute würde ein Nachspiel kommen, er 
fühlte schon die kritischen Blicke an den Resten 
von Großmutters Brautkleid hängen! Und wie 
hatte sich der Referendar auf diesen Familien 
ausflug gefreut!! 
(Schluß folgt.) 
irr Kbeirölieö. 
Goldue Sonne, sinke nicht 
Gur so früh ins ferne Meer! 
Streue deinen Glunz, dein Licht 
Woch ein Weilchen um mich her! 
Lutz die Wofon Heller gtüh'n, 
GH' sie gunz verhüllt die Wucht! 
Luß die Werge Wlihe fprüh'n, 
Won des Abends Gluth entfacht. 
In der Arbeit Kumpf und Streit 
Weberwiogt zumeist der Schmerz: 
Ieiorubond ist die Seit 
Iür des Menschen Geist und Korz. 
Wuhig würd es uuch irr mir, 
Aenn der Kumpf Hut uusgetof't 
Wnd ich rüste dus Huurtier 
Iür der Liebe Glückt und Ilrost. 
Stehe drum, o Sonne» still! 
Dräng' den Abend nicht zur Wüst, 
Der mir hold verklären will, 
Wus noch mein im Leben ist. 
A. Hravert. 
Aus edier unö neuer Kert. 
Noch einmal die „verkauften Hessen" 
in Amerika. Noch immer fehlt es nicht au 
Schriftstellern, die an der Legende von dem Verkauf 
der hessischen Truppen nach Amerika im nord 
amerikanischen Freiheitskampfe des 18. Jahr 
hunderts festhalten. Zu ihnen gesellt sich neuerdings 
wieder der bekannte Reiseschriftsteller Baronvön 
Korss. Zur Kennzeichnung der Höhe, aus welcher
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.