Full text: Hessenland (11.1897)

108 
AVnrftnatt'ö Xivcftor des Howöerger ¿emiuars, 
l)criiad) Pfarrer ]\\ On-cbcnitciii und Böddiger, dis er 
feiner Pfnrrstelle im Jahre 1874 entsetzt wurde, 
ein Mann von makellosem Charakter und großem 
Wissen'. — v '\it dem hohen Alter von 80 Jahren 
verstarb zu Kassel am 2. April der Ober 
lehrer a. D. Professor Dr. Hermann Keßler, 
ein unermüdlicher Forscher ans den Gebieten der 
Pflanzen- und Insektenkunde, ans welchen er sein 
Können auch schriftstellerisch in hohem Maße be 
thätigt hat, langjähriger Borsitzender des Vereins 
situ Naturkunde zu Kassel und Ehrenmitglied 
zahlreicher wissenschaftlicher und anderer Vereine. 
Nicht weniger als 00 Jahre, von der Gründung 
der Anstalt bis Ostern 1889, hat Keßler an der 
Realschule zn Kassel, jetzigen Oberrealschnle, als 
hervorragend tüchtiger Lehrer für den natur 
wissenschaftlichen Unterricht gewirkt. Auch als 
Blensch erfreute sich der Dahingeschiedene all 
gemeiner Verehrung. Ein selbstloses, bescheidenes 
Gelehrtenleben hat seinen Abschluß gesunden. — 
Lebhafte Theilnahme erweckt das am 9. April 
zn Kassel im 74. Lebensjahre erfolgte Hinscheiden 
des Geheimen Iustizraths Gustav Hupseld. 
Gustav Hnpfeld, eine Fierde des hessischen Anwalts- 
standes, eine der bekanntesten Persönlichkeiten der 
Stadt Kassel, die ihm nach 25jähriger Thätigkeit 
als Mitglied ihres Bürgeratlsschnsses, wovon 10 
Jahre als dessen Vorsitzender, und als Vertreter 
im Kommunal- und Prvvinziallandtag, bei seinem 
Scheiden aus seinen Ehrenämtern mit dem Ehren 
bürgerrecht die höchste von ihr zu vergebende Aus 
zeichnung verlieh, hat sich in seinem nahezu fünfzig 
jährigen Wirken in ihren Mauern zahlreiche Ver 
dienste um das Gemeinwohl erworben. Geboren 
am 2. Mai 1824 ließ sich der Verstorbene 1840 
nach bestandenem Staatsexamen in Hünfeld als 
Rechtsanwalt nieöer, um schon nach einigen Jahren 
nach Kassel überzusiedeln und daselbst dauernd zu 
bleiben. Aeilßere Ehren sind dein Verstorbenen in 
reichem Maße zu theil geworden, so noch bei Gelegen 
heit seines 70. Geburtstages die Ernennung znm 
Geheimen Jnstizrath unb im vorigen Jahre in 
Veranlassung seines 50 jährigen Dienstjnbiläums 
der rothe Adlerorden 3. Klasse mit der Schleife. 
Die Lauterkeit seines Wesens und sein rastloses 
Streben im Dienst des öffentlichen Lebens werden 
ihm ein dauerndes Andenken sichern. 
^ferlbnalten. 
Verliehen: dein Bergwerksdirektor Franke in Obern- 
kirchen der Charakter als Bergrath: dem Leiter des 
israelitischen Lehrerseminars Dr. Stein zu Kassel bei 
seinem Uebertritt in den Nahestand der rothe Adler 
orden 4. Klasse: dem Siadtgärtner En bell zn Kassel 
die Amtsbezeichnung städtischer Garteninspektor. Die aus 
den Tageszeitungen auch in die vorige Nunnner über 
gegangene Meldung von der Verleihung des Charakters 
als General der Infanterie an Genernllieutenant z. D. 
von Schmidt Ercellenz zu Kassel beruht auf Irrthum. 
Erworben: von dem Apotheker Weber die Apotheke 
in Windecken, desgl. von dem Apotheker Erdmaun 
die Apotheke in Felsberg. 
Verlobt: Hauptmann F r i e d r i ch W i lh e lm F r e i h e r r 
D i g e o n von Al o n t e t o n zu Kassel mit Fräulein 
Else von P a p p e n h e i m (Stammen, 31. März); Forst 
referendar Werner von Raven mit Fräulein Al ar- 
gar ethe von Pentz (Marburg, April): Premierlieutenant 
Gustav von Spangenberg mit Fräulein Elsbeth 
von Leers (Schönfeld, April). 
Vermählt: Oberstlieutenant a. D. H e r m a n n Graf 
von Neichenbach mit Hildegard Gräfin zu Dohna 
(Kassel, 30. März): Regierungssekretär Christoph 
Wilhelm Wimmel mit Fräulein Emma Haustein 
(Kassel, April). 
Geboren: ein Sohn: Pfarrer I. Budde und Frau 
Lydia, geb. Sabel (Fröbersgrün in Reuß ü. L., 26. März),° 
Regierungsrath Freiherr Schen k zu Schweins- 
berg und Alande Freifrau Schenk zu Schweins 
berg (Kassel, 2. April): Ludwig Schmidt und Frau 
Sophie, geb. Schäfer (Kassel, 5. April); ein Mädch en: 
Gerichtsaktuar Frist Habel und Frau Auguste, geb. 
Wagner (Kassel, 8. April). 
Gestorben: Kaufmann Georg Schreiber,49Jahre 
alt (Eisfeld, 24. März); Buchdruckereibesitzer Frist Kühn 
(Buttstädt, 28. Alärz); praktischer Arzt Dr. urack. Arthur 
Hartdegen, 43 Jahre alt (Kassel, 31. Mürz); Steuer 
inspektor Hermann Genthe, 66 Jahre alt (Kassel, 
31. März); Pfarrer Julius Wetzell, 83 Jahre alt 
(Kassel, 1. April); praktischer Arzt Dr. mack. Alfred 
Schor, 26 Jahre alt (Ospeladetti, 1. April); Major z. T. 
August von Baumbach, 79 Jahre alt (Kassel, 
1. April); Bäckermeister Christian C r a ß, 58 Jahre 
alt (Hersfeld, 2. April); Oberlehrer a. D. Professor 
Dr. Hermann Keßler, 80Jahre alt (Kassel, 2. April); 
Bürgermeister Ludwig Braun (Neustadt, 3. April); 
Schmiedemeister Wilhelm Köhler, 64 Jahre alt 
(Kassel, 8. April); August Harnickel, 17 Jahre alt 
(Hof Höhlgans bei Hersfeld, 3. April); Stationsvorsteher 
Emil Anacker, 68 Jahr alt (Wehlheiden, 3. April); 
Oberförster Morist Faller, 40 Jahre alt (Thier 
garten, 4. April); Frau Pastor Elisabeth Seidel, 
geb. Schröder, 35 Jahre alt (Neunischel, Bez. Posen, 
4. April); Privatmann Barthold Schroeder, 
6!) Jahre alt (Kassel, 4. April); Oberamtmann Karl 
Collmann (Stadtlengsfeld, 6. April); Obergärtner 
Karl Friedrich S e n n h o l z, 65 Jahre alt (Wilhelms 
höhe. 6. April); Kürschnermeister Friedrich Daniel 
Schwarz (Kassel, 6. April); Fräulein Ottilie von 
Schenck (Marburg, 7. April); praktischer Arzt Dr. Eä. 
A. Schirlin g, 83 Jahre alt (Kassel, 7. April); Sanitäts- 
rath Dr. mack. Richard Müller, 66 Jähre alt (Kassel, 
7. April); verwittwete Frau Franziska K u l l m a n n . 
geb. Meyer, 72 Jahre alt (Kassel, 8. April); Ge 
heimer Justizrath Gustav H u p f e l d, 73 Jahre alt 
(Kassel, 9. April). 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grotefend in Kassel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.