Full text: Hessenland (10.1896)

- 252 - 
Frische des Geistes, die im amtlichen wie privaten 
Verkehr mit ihm so angenehm wirkte, hat er sich 
bis auf seinen letzten Lebenstag erhalten. Seinem 
Amt hat er, bis wenige Tage vor seinem Tod, 
seine letzten Kräfte gewidmet; er war ein ge 
wissenhafter, gerechter und humaner Richter. In 
weiten Kreisen wird dem trefflichen Manne ein 
gutes Andenken bewahrt bleiben. Br. 
in;- 
^erfonctCien. 
Verliehen: dem Standesherrn Emil Grafen 
von Schlitz, genannt von Görz auf Schlitz der rothe 
Adlerorden 1. Klasse; dem Rechtsanwalt und Notar 
Dr. Nochvll zu Kassel der Charakter als Justizrath; 
dem Eisenbahnsekretär a. D. Saul in Ziegenhain der 
Charakter als Nechnungsrath. 
Ernannt: Gerichtsassessor Lüttig in Wabern zum 
Amtsrichter in Bochum; Pfarrer Fuldner zu Melsungen 
zum Metropolitan der Pfarreiklasse Melsungen; der Hülfs- 
pfarrer W e b e r zu Fulda zum ersten Pfarrer in Wächters 
bach. 
Uebertragen: die einstweilige Verwaltung der General 
kommission in Homberg dem Gerichtsassessor Eissen 
gar t h e n. 
Versetzt: Amtsrichter FalckenHeiner zu Orb als 
Landrichter nach Limburg a. d. Lahn; Regierungsrath 
Friedrich von Homberg nach Bromberg; die Pfarrer 
Dam m zu Breitenbach a. H- nach Hundelshausen, 
Schweinsberg zu Treysa nach Crumbach, Brandt 
zu Hoof nach Treysa; der Gerichtsschreiber Lamp recht 
zu Fulda als Kontroleur der Gerichtskasse an das Amts 
gericht zu Kassel; Kreissekretär Falkenthal zu Franken 
berg nach Schmalkalden. 
Bestätigt: die Wahl des Pfarrers Wissemann zu 
Kassel zum ersten Geistlichen der Altstädter Gemeinde zu 
Hofgeismar, desgl. die Wahl des Kaufmanns und Stadt 
rathmitgliedes Kleim zum Bürgermeister der Stadt 
Gudensberg. 
Entlasten: Gerichtsassessor Dr. Mal km us aus dem 
Justizdienst infolge seiner Zulassung zur Rechtsanwalt 
schaft bei dem Landgericht in Hanau; Gerichtsassessor 
H o r ch l e r aus dem Justizdienst infolge seiner Ernennung 
zum Auditeur in Nenbreisach; Referendar S t r e i b e l e i n 
aus dem Justizdienst behufs Uebertritts zur Polizei 
verwaltung. 
Verlobt: Gerichtsassessor Dr. jur. Wilm Freiherr 
von Stein (Brotterode) mit Fräulein Else Reuter 
(Lübeck, September). 
Vermählt: Amtsrichter Otto Asel mann zu Eiter 
feld mit Fräulein Hedwig Ackermann (Kassel, August); 
Rechtsanwalt Wilhelm Oskar Prack mit Fräulein 
Henny Hägens (Melsungen, 27. August); praktischer Arzt 
Dr. nreck. Adolf Schnabel mit Fräulein Auguste 
Blencke (Marburg, September); praktischer Arzt Dr. med. 
Wilhelm Hoffmann mit Fräulein Elisabeth 
Karoline Kaiser (Marburg, September). 
Geboren: ein Sohn: Major Graf Franz Pfeil 
und Klein-Ellguth und Gräfin Amelie Pfeil und 
Klein-Ellguth, geb. von Loßberg (Kassel, 30. August); 
Bierbrauereibesitzer Mathäus Orschler und Frau (Hanau, 
1. September); Major Hinko Freiherr von Lüttwitz 
und Irma, Freifrau von Lüttwitz, geb. Diestel (Kassel, 
7. September); Oberlehrer Sand rock und Frau Else, 
geb. Behmer (Wehlheiden, 11. September); eine Tochter: 
Oberpostdirektionssekretär Karl Friedrichs und Frau 
Helene, geb. Theobald (Kassel, 30. August); Reichs- 
bankkassirer Adolf Haas und Frau Therese, geb. 
Neuhausen (Kassel,. 8. September). 
Gestorben: Privatmann Johann Heinrich Grebe 
(Philadelphia, 7. August); Rentner Wilhelm Emil 
Gelhaar, 68 Jahre alt (Hanau, 29. August); Frau 
Kaufmann MarieBerlit, geb. G l a e n z e r, 44 Jahre 
alt (Kassel, 31. August); Amtsrichter Theodor Schott, 
41 Jahre alt (Hanau, 31. August); Frau Luise Kienzler, 
geb. Hill, 62 Jahre alt (Marburg, 5. September); 
Kaufmann Hermann Schlotthauer, 46 Jahre alt 
(Marburg, 5. September); Gastwirth Wilhelm Gerland, 
42 Jahre alt (Bahnhof Wilhelmshöhe, 6. September); 
Frau Rechtsanwalt Jenny Levie, geb. Würzburger, 
51 Jahre alt (Kassel, 6. September); Rentner Friedrich 
Schaaf, 58 Jahre alt (Montreux, 6. September); 
Journalist Julius Heuser, 41 Jahre alt (Kassel, 
6.September); Privatmann Philipp Wilhelm Romain, 
80 Jahre alt (Kassel, 7. September); Bürgermeister a. D. 
Christoph Vogt, 74 Jahre alt (Dörnhagen, 7. Sep 
tember); Frau Marie Elisabeth Schroeter, 68Jahre 
alt (Hanau, 8. September). 
Briefkasten. 
Metr. V. in S. Amelia Elisabeth ist der richtige, 
von der Landgräfin selbst gebrauchte Name. Amelia 
ist freilich Romanisirung, Amalie aber Latinisirung 
der deutschen Grundform Amala (die Amelungen!). 
A e m i l i a ist eine für die Hochrenaissance charakteristische 
Verdrehung in's Altrömische. Man verfuhr mit den 
Namen damals sehr willkürlich. Auch AemiliaJsabella 
kommt vor, also die spanische Umdeutung von Elisabeth. 
Br. 
P. W. Leipzig. Ihrem Wunsche ist entsprochen worden. 
Freundlichen Gruß! 
J. R. Marburg. Ihre Einsendung sowie das andere 
Manuskript dankend erhalten. Brief folgt nach genauer 
Durchsicht. 
Anläßlich des bevorstehenden Qnartalswechsels bitten wir unsere werthen Post-Abonnenten, das 
Abonnement gest. rechtzeitig zn erneuern. Bei direktem Bezug von dem unterzeichneten Verlag oder bei 
Bezug durch eine Buchhandlung bedarf es ausdrücklicher Neubestellung nicht, vielmehr wird stets angenommen, daß 
Fortsetzung des Abonnements gewünscht wird, wenn nicht eine Abbestellung vor Quartalsschluß erfolgt ist. 
Der Verlag des .Hessenland". 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grot efend in Kassel. Druck und Verlag von Fri edr. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.