Full text: Hessenland (10.1896)

236 
Freitische für Studierende errichtet. Seit 1880 
werden 6000 Mark für Besucher der Universität 
ans dem Stift bezahlt und zwar nur für Schaum- 
bnrger. Das Gymnasium zu Rinteln, welches 
1817 errichtet wurde, kann als Fortsetzung der 
Stiftsschnle betrachtet werden. 
Universitätsnachrichten. Als Nachfolger 
des Professors Dr. Uhthoff in der Leitung der 
Universitätsaugenklinik und Ordinarius ist der 
außerordentliche Professor Dr. Karl Heß 511 
Leipzig nach Marburg berufen. — Der ordentliche 
Professor Dr. .für. von Lilienthal ist einem 
Rufe als Lehrer des Strafrechts an die Universität 
Heidelberg gefolgt. — Für Professor Dr. Arthur 
Barth tritt demnächst der bisherige Privatdozent 
in Greifswald Dr. Eugen En der len in der 
chirurgischen Universitätsklinik in Marburg als 
zweiter Arzt in Thätigkeit. 
Todesfall. Am 20. August verschied zu 
Marburg im 47. Lebensjahre nach langen und 
schweren Leiden der Bauunternehmer Wilhelm 
Da ü ber. Der Verstorbene, einer altmarburger 
Maurer- und Steinhauermeisterfamilie entsprossen, 
hatte sich durch Ausführung zahlreicher Kunstbauten, 
wie der Aula des Universitätsgebäudes, der Billen 
Schad, Behring und Hüter sowie der Freiherrlich 
von Stnmm'schen Schlösser in Holzhausen und 
Ramholz und der Freiherrlich von Lucius'schen 
Bauten in Schönstadt, die seiner Tüchtigkeit ein 
vorzügliches Zeugniß ausstellen, eine angesehene 
Stellung erworben, infolge deren er auch Mitglied 
des Stadtrathes geworden war. 
^eXfonatien. 
Verliehen: dem Unterstaatssekretär im Ministerium 
der geistlichen, Unterrichts- und Medizinalangelcgenheiten 
zu Berlin D. Dr. von Wehranch der Kronenorden 2.Klasse 
mit dem Stern; dem bisherigen Vorsitzenden des Direktoriums 
des landwirthschaftlichen Zentralvereins zu Kassel Majora. D. 
Frei Herrn von der Mals bürg zu Eichenberg der 
rothe Adlervrden 3. Klasse mit der Schleife; dem Kreis- 
physikns Sanitütsrath Dr. Führer in Wolfhagen der 
Charakter als Geheimer Sanitätsrath; dem Kreisphhsikus 
Dr. med. Spiegelthal der Charakter als Sanitätsrath; 
dem ständischen Oberförster Stahl in Haina der Titel 
Landesforstmeister; denl Oberamtmann R 0 h d e zu Möllen 
beck unddemRegiernngs-u.Gewerberatha.D. Dr.Schmidt 
zu Marburg der rothe Adlerorden 4. Klasse. 
Ernannt: der Referendar von Gehren zum 
Referendar bei der Regierung in Kassel. 
Uebertragen: dem Katasterkontroleur Hahn in 
Frankenberg die Verwaltung des Katasteramtes in Witzen- 
hansen. 
Versetzt: die Pvstsekretäre Braune von Kassel nach 
Marburg, Ihle von Kassel nach Dortmund und Kalb 
von Dresden nach Hersfeld. 
Gewählt: Pfarrer Wissemann zu Kassel zum 
ersten Pfarrer in Hofgeismar. 
Bestätigt: die Wiederwahl des Oberbürgermeisters 
Schüler zu Marburg auf die fernere Amtsdauer von 
zwölf Jahren. 
In den Ruhestand getreten: Katasterkontroleur 
Steuerinspektor Frederking in Witzenhausen. 
Verlobt: S e k 0 n d l i e u t e n a n t N e u h 0 f I mit 
Frei in Elsa von Ha de ln (Arolsen, August). 
Vermählt: Rechtsanwalt Friedrich Wilhelm 
Bohnert mit Fräulein L i n a L u i s e W e l ck e r (Marburg, 
August); Henning vonBorcke mit Fräulein Bertha 
von Scharfenberg (Berlin, 23. August). 
Geboren: ein Sohn: Amtsrichter F. Pitel und 
Frau (Netra, 23. August); Major Ala dar Freiherr 
von U ck ermann und Therese Freifrau von 
Ucker mann, geb. Schaafhausen (Kassel, 25. August); 
ein Mädchen: Architekt W. Denn er und Frau, geb. 
Fuldner (Kassel, 14. August); Privatdozent Dr. Max 
Blanckenhor n und Frau M argarethe, geb. 
Hattenbach (Erlangen, 20. August). 
Gestorben: Pfarrer Adalbert Le 0 nhard Vilmar, 
66 Jahre alt (Volkmarsen, 11. August); Frau Mathilde 
Schröder, geb. Briede (Witzenhausen, 14. August); 
Frau Mathilde Wedemeyer, geb. Stern, 51 Jahre 
alt (Kassel, 14. Anglist); verwittwete Frau E l i se S ch 0 r b a ch, 
geb. Bndnitz, 75 Jahre alt (Hersfeld, l4. August); 
Generalmajor z. D. Eduard Hartmann, 76 Jahre 
alt (Kassel, 16. August); Eisenbahnbetriebssekretär a. D. 
Karl Faulhaben, 61 Jahre alt (Kassel, 16. August); 
verwittwete Frau K a r 0 l i n e Pfeiffer, geb. F r i ck e, 
70 Jahre alt (Frankfurt a. M., 17. August); Frau 
Dorothea Schnell, geb. Brenssel, 72 Jahre alt 
(Kassel, 19. August); Architekt Wilhelm Da ü b er, 
46 Jahre alt (Marburg, 20. August); Regierungspräsident 
a. D. Herr m a n n von B 0 r r i e s, 75 Jahre alt 
(Kassel, den 26. August); Regierungsassessor Heino von 
Schmidt, 33 Jahre alt (Frankfurt a. O., 26. August); 
Kaufmann Heinrich Grub er, 74 Jahre alt (Kassel, 
28. August): Frau Luise Zucker, geb. Schmidtmaiin, 
48 Jahre alt (Kassel, 28. August). 
Briefkasten. 
V. in Schmalkalden. Die in den gleichzeitigen amtlichen 
Urkunden und Aktenstücken übliche Form ist „Amelia". 
E. W. von H. in Gotha. Besten Gruß von Redaktion 
und Verlag. 
6. U. von P. in Marburg. Erst am Montag ist das 
Betreffende seitens der Postverwaltung ausgeliefert worden, 
da die Adresse persönlich gehalten war. Um Weiterungen 
zu vermeiden, bitten wir stets zu adressiren: 
An 
Friedr. Scheel, Buchdruckerei 
(Verlag des „Hessenland") 
R e d a k t i 0 n s s a ch e. Kassel. 
Freundlichen Gruß. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grotefend in Kassel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.