Full text: Hessenland (10.1896)

112 
Universitätsna ch richten. Geheimer Me 
dizinalrath Professor Dr. Behring zu Marburg 
wurde von der Wiener Gesellschaft der Aerzte zum 
Ehrenmitglied gewählt, desgleichen von den ent 
sprechenden Gesellschaften in Wilna und Kon 
stantinopel. — Dr. med. Arthur Barth zu 
Marburg ist zum außerordentlichen Professor daselbst 
ernannt worden, desgl. der Privatdozent der 
neueren Literaturgeschichte Dr. Wilhelm Wetz 
zu Gießen (geboren am 7. Oktober 1858) zum 
außerordentlichen Professor in der philosophischen 
Fakultät zu Gießen. 
Todesfälle. Am 29. März verschied nach 
längerem Leiden Rektor Philipp Ullmann zu 
Kassel. Geboren im Jahre 1822 zu Niedervellmar 
war der Verstorbene nach vorübergehender Wirk 
samkeit in Marburg allein in Kassel volle 50 Jahre 
als Lehrer thätig, darunter die letzten 12 Jahre 
als Rektor der Bürgerschule 3. Ullmann, einer 
der vortrefflichsten Pädagogen des Hessenlandes in 
neuester Zeit, ist als Begründer des pädagogisch- 
rationellen Turnunterrichts in den Kasseler Bürger 
schulen zu betrachten. Auch als Vorsitzender des 
Arbeiterfortbildungsvereins hinterläßt Ullmann ein 
gesegnetes Andenken. — Am 1. April verstarb zu 
Kassel der Senior des hessischen Adelsgeschlechts 
von Baumbach Oberstlieutenant z. D. Moritz 
von Baumbach im 83. Lebensjahre, einst Kom 
mandeur des ersten Bataillons im 2. kurfürstlich 
hessischen Infanterieregiment in Hanau, seit dem 
21. Oktober 1866 im Dispositionsstande. — Der 
Tod hat unter den altverdienten hessischen Beamten, 
deren besonderer Fürsorge unsere Wilhelmshöhe 
unterstellt war, in kurzer Frist leider sehr auf 
geräumt. Nach dem soeben Heimgegangenen Garten 
direktor Better starb bereits am 12. April im 
Tiakonissenhaus zu Wehlheiden der Geheime Hos- 
baurath Friedrich Knyrim im 70. Jahre seines 
thätigen Lebens. Seit seiner im Jahre 1864 
erfolgten Ernennung zum Hosbauinspektor war 
Knyrim die spezielle Leitung der Wilyelmsböher 
Bauten übertragen. Der Verstorbene waltete auch 
nach seinem 50 jährigen Dienstjubiläum, welches 
ihm den Titel eines Geheimen Hofbanraths brachte, 
bis vor Kurzem seines Amtes. 
Vevsoncrtierr. 
Verliehen r dem Kreisschulinspektor Schuldirektor 
Junghenn zu Hanau die Amtsbezeichnung Schulrath; 
dem städtischen Steuerinspektor Weih mann zu Kassel 
die Amtsbezeichnung Oberst^uerinspektor: dem Steuer 
inspektor a. D. Biermann zu Kassel der rothe Adler- 
ordens/ Klasse. 
Genannt: Staatsarchivar Archivrath Dr. Könn ecke 
zu Marburg zum Vorsteher des von ihm verwalteten Staats 
archivs; die Forstassessoren Wagner und Volkenand 
zu Oberförstern in Oedelsheim bezw. Nentershausen; 
Postkassirer Heine in Bebra zum Postdirektor; Ober- 
postdirektionssekretür Göhring in Kassel zum Postkassirer. 
Uebertragen: dem Telegraphensekretär Beding in 
Straßburg (Elsaß) und dem Postsekretär Heckeroth in 
Kassel Obertelegraphensekretärstellen in Hanau bezw. Rheydt. 
Versetzt: der Geheime Negierungsrath von Rabenau 
zu Kassel nach Köln; der Regierungsrath von Kienitz 
zu Stettin nach Kassel; der Obertelegraphensekretär Grete 
in a n n von Rostock nach Kassel. 
Vermählt: Praktischer Arzt Dr. med. Ludwig 
Ernst Freese mit Fräulein Auguste Emilie Grebe 
(Kassel, April); Oberpostdirektionssekretär Ludwig Mar- 
Damm mit Fräulein Emma Karoline Wangemann 
(Kassel, April). 
Geboren: ein Knabe: Professor Dr. K'a u ff m a n n und 
Frau Elli. geb. Brauns (Kiel, 30. März); Dr. Paul- 
mann und Frau, (Kassel, 12. April); ein Mädchen: 
Kreisbauinspektor Lucas und Frau (Kassel. 2. April); 
Gideon Schirmer und Frau Anna. geb. Vollmer 
(Kassel. 5. April.) 
Gestorben: Privatmann Ludwig Rotte. 75 Jahre 
alt (Kassel. 28. März); Rektor Philipp Ullmann. 
Kaufmann Franz August Knappe. 63 Jahre alt 
(Kassel. 29. März); Fabrikant Wilhelm Backes. 
64 Jahre alt (Hanau. 30. März); Amtsgerichtsrath a. D. 
Julius Fulda. 75 Jahre alt (Kassel. 31. März); 
Oberstlieutenant z. D. Moritz von B a u m b a ch 
(Gilsenhausen) 82 Jahre alt (Kassel. 1. April); Fräulein 
Bona von Trott zu Solz. 17 Jahre alt (Solz. 
4. April); Privatmann Konrad Reuter. 69 Jahre 
alt (Kassel. 5. April): Postmeister a. D. Bernhard 
Kranz. 78 Jahre alt (Wihenhausen. 6. April); Fräulein 
K a r o l i n e Sabine Hillebrand (Kassel. 10. März); 
Geheimer Hofbaurath Friedrich Knyrim. 70 Jahre 
alt (Kassel. 12. April); verwittwete Frau Rentmeister 
Julie Jserloh. geb. Earl (Kassel. 12. April). 
Touristische Mittheilungen and beiden Hessen, 
Nassau, Frankfurt a. M., Waldeck und de» Grenz 
gebieten, herausgegeben von Dr. Wilh. Lange. Jahr 
gang IV, Nr. 10, April 1896. Inhalt: Gudensbera 
von Dr. Wilhelm Ehr. Lange. II. sMit Abbildung.! 
Eine Reinhardswaldfahrt von E. Freese (Schluß). Die 
Aufgaben der deutschen Touristenvereine von Peter Kittel. 
Eine „Pnnschpanhie" im Harzer Hochgebirge von Heinrich 
Hertzer (Schluß). Berichte. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grotefend in Kaffel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.