Full text: Hessenland (9.1895)

56 
IV. Klasse; dein Oberrealschuldirektor Dr. Ackermann 
ui Kassel anläßlich dessen Ausscheidens aus dem öffent 
lichen Schuldienste der Kronenordeu III. Klasse; dem 
Forstmeister Suabedissen zu Notenburg a. F. der 
Rothe Adlerorden I V. Klasse mit der Schleife;^' dem 
Rechnungsrath Garthe zu Eschwege der Rothe Adler- 
orden IV Klasse. Feiner: dem Schauspieler Hart- 
manu in Kassel die Oldenburgische Medaille für Ver 
dienste um die Kunst. 
Geboren: Eine Tochter: deni Dr. Paul Wigand 
und Frau. Lollise. geb. Thiersch; der verwittweten Frau 
Korvettenkapitän Ätarie Mittler, geb. Baerwald: 
dem Pfarrer F. Wolfs und Frau. geb. Neuber. 
Verlobt: Forstassessor Richard Friedrichs mit 
Fräulein Elsbeth Amalie Treu man nKHainu — 
Hannover). 
Gestorben: Pharmazeut Rudolf Tieke (Marburg, 
8. Februar); Frau Henriette Roch oll, geb. Meier 
(Kassel, 4. Januar); Apotheker Adolf Beste, 69 Jahre 
alt (Kassel, 10. Februar); Dr. phil. Bernhard 
Schneider. 26 Jahre alt (Marburg. 12. Februar); 
Pfarrer und Oberlehrer a. D. Johann Adam Rose, 
81 Jahre alt (Kassel. 12. Februar); Privatmann Theo 
dor Scheer (Kassel, 12. Februar). 
Briefkasten 
Alle Sendungen für die Redaktion sind zu richten 
an die Buchdruckerei von Friedr. Scheel. Kassel, 
Schloßplatz 4. 
In dem Nachlasse F. Zwenger's haben sich mehrere 
Manuskripte gefunden, deren Verfasser hierdurch ge 
beten werden, der Redaktion freundlichst Ihre Adressen zu 
senden. So liegt ein solches vor: „Aus den Lebens 
erinnerungen eines alten Hessen", unterzeichnet 
V. Buschmann (?); ferner ein 10'/- Bogen starkes 
„Verzeichniß der in die Inspektion des Superinten 
denten zu Kassel gehörigen Pfarreien, von wem sie zu 
Lehen gehen und welche zusammen von einem jeden Pfarrer 
kurirt und versehen werden. Vom 17. Januar 1611." 
W. B. in Kassel; C. P. in Wächtecsbach; Pfr. H. 
in Kesselstadt; L. M. in Marburg; H. K.-J. in München. 
Mit Dank angenommen. 
Anfrage an unsere Leser: 1) Wer ist der Dichter des 
Liedes aus dem Ende der 5Oer Jahre, worin der dicke 
Bahnhossportier in Marburg besungen wird und das 
mit den Worten anhebt: „Im 1800 und ersten Jahr, 
als unsern Herrn die Magd gebar, da kam zu Neustadt 
a. d. Lahn rc. rc." 2) Wer kann das schöne Lied voll 
ständig wiedergeben, dessen ständiger Refrain ist: „Ach 
in Marburg ist's gar zu schöne!" Es stammt aus der 
selben Zeit, wie das vorige? 
Nr. 8 (Jahrgang III) der „Touristischen Mitthei 
lungen aus beiden Hetzen, Rafiau rc.", herausgegeben 
von Br. phil. Fritz Seelig, enthält: „Die Alten 
burg"; „Wilhelmsthal" von G. A. Berg (Schluß); 
„Ein Streifzug durch die dreizehn Gaue der Hessen- 
Nassauischen Lande" von Br. Seelig: Berichte; „Wil 
helmshöhe", Gedicht von Albert Weiß rc. 
Anzeigen. 
Mm privat-UWöitlischulk 
von 
6. Jahn Sc A. Augspurg, 
Kaffel, Königsthor 24. 
Der Schulunterricht des Sommerhalbjahres beginnt 
den 23. April. 
Anmeldungen zu den IO Klassen und der Selekta 
werden täglich entgegengenommen. 
Kurliessische Thaler: 
Friedr. Willi. I., Kurf. v. Hessen 1858, 61. 64, 
Wilh. II., Kurf. u. Frieclr. Wilh. Kurpr. u. Mitregent 
1886 sind abzugeben von 
Hans Braun, Friedenau-Berlin W. Apotheke. 
Uerlag von Friedr. Scheel, Kuchdrmkerei, Kassel. 
Das Abschiedsgesuch 
der 
Kurhestischen Hffiziere 
im Oktober 1850. 
Aus gleichzeitigen Quellen dargestellt von 
Senator Dr. Gerland zu Hildesheim. 
Preis 75 Pfg. 
Namentliches Verzeichniß 
derjenigen 
ehemals kurhelMen Offiziere, 
welche nach der Annexion im Oktober 1866 in die Königlich 
preußische Armee als Stabsoffiziere übertraten, bezw. solche 
später in der Königlich preußischen Armee geworden sind. 
Zusammengestellt von einem früheren kurhefsifchen Offiziere. 
Preis 50 Pfg. 
Zusammenstellung 
der 
im Regierungsbezirk Cassel geltenden, die 
Fischerei 
betreffenden gesetzlichen Bestimmungen. 
Mit Zusätzen und einer Karte. 
Kerausgegeöen vom Gasseker Kifchereiverein. 
Preis 60 Pfg. 
Für die Redaktion verantwortlich: Br. D. Saul in Stuttgart. Druck und Verlag von Friedr. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.