Full text: Hessenland (9.1895)

212 
H'ersonakien. 
Verliehen: Bauunternehmer von Kintzel in Kassel 
der Kronenorden 4. Klasse; den Bnuinspektvren lldet in 
Kassel, Brüning in Marburg, Hinkelbein in Hanau, 
Wolfs in Fulda, Baßer in Kirchhain das Patent als 
Baurath; dem Rentmeister Soff in Hofgeismar der 
Charakter als Rechnungsrath; den Ersten Gerichtsschreibern 
Sekretären Rück in Kassel und von Schutzbar geu. 
Milchling in Fulda und dem Sekretär bei der Staats 
anwaltschaft Hurttig in Kassel der Charakter als 
Kanzleirath; dem technischen Eisenbahnsekretär und Land 
messer bei der königlichen Eisenbahndirektion in Frank 
furt a, M. Karl Sandrock bei seinem Uebertritt in 
den Ruhestand der Charakter als Rechnungsrath; dem 
außerordentlichen Pfarrer Wissemann die Pfarrei Spiel- 
berg ; dem Hülfspfarrer Löwer die zweite Pfarrstelle zu 
Wächtersbach; dem Hülfspfarrer Schultheiß die Pfarrei 
Eschenstruth; dem Pfarrverweser Stausebach in Tann 
a. d. Rhön die zweite Pfarrstelle daselbst. 
Ernannt; die praktischen Aerzte Dr. Hildebrand 
in Marburg und Dr. Klingelhöfer in Kirchhain zu 
Kreiswundärzten; Thierarzt Brandes in Witzenhausen 
zum Kreisthierarzt; Regierungsassessor Steffens in 
Fulda zum Landrath; Referendar Vogel zum Gerichts 
assessor; Gerichtsreferendar Spalding zum Referendar 
bei der königlichen Regierung in Kassel; die Rechts 
kandidaten Kornemann und Henrici zu Referendaren; 
königlicher Regierungsbaumeister G o l t e rm a n n in 
Hannov.-Münden zum Wasserbau - Inspektor bei der 
Fuldakanalisirnng. 
Versetzt; Amtsrichter Kinder mann in Netra an 
das Amtsgericht in Wiedenbrück. 
Beauftragt: Regierungsassessor von Geh so zu 
Kassel mit der kommissarischen Verwaltung des Landraths 
amtes im Kreise Inner (Regierungsbezirk Liegnitz). 
Ausgeschieden: Pfarrer Schütt in Mariendors 
behufs Uebernahme einer Pfarrstclle in Schleswig-Holstein. 
In den Ruhestand getreten: Pfarrer Simon in 
Hümme; Metropolitan Werner in Obervellmar; Ne 
gierungssekretär Matthei in Kassel; Bankrendant der 
Reichsbankstelle in Kassel Zillmer, mit dem Charakter 
als Rechnlmgsrath. 
Geboren: ein Sohn: Georg Ellenberger und 
Frau Eleonore, geb. Watson Fotherzill (Notting 
ham, 10. Juli); königlicher Schauspieler Adolf 
Jürgensen und Frau, geb. Barte ldes (Kassel, 
18. Juli); Professor Dr. Eck. Wilhelm Uhthosf 
(Marburg); königlicher Staatsarchivar Dr. pliil. Wal 
ther Ribbeck (Marburg, 14. Juli); eine Tochter: 
Buchhändler Fritz Viereck und Frau Mimmi, geb. 
Collmann (Heidelberg, 18. Juli); Ingenieur Her 
mann Keller und Frau, geb. Parther (Kassel, 
20. Juli): Oberlehrer Dr. phil. Karl Euler und 
Frau Else, geb. Rübe (Marburg, 27. Juli). 
Vermählt: Rudolph von Schutzbar gen. Milch 
ling (Newyork) und Rosalie von Schutzbar gen. 
Milchling, geb. Miß Marston (Chicago, 26. Juni); 
Ingenieur und technischer Hilfsarbeiter im Reichspatent- 
nmt Konrad Hesse (Berlin) und Else Hesse, geb. 
von Leng erke (Marburg, 2. Juli); Pfarrer Hans 
Hollstein (Wehlheiden) und Elisabeth Hollstein, 
geb. Schimmelpfeng (Abterode, 18. Juli). 
Gestorben: Pfarrer DanielSchumann,60 Jahre 
alt (Crumbach, 13. Juli); Frau Dr. Agnes Aurelie 
Dormann, geb. Rosenthal, 24 Jahre alt (Kassel, 
16. Juli); Frau Geh. Regierungsrath Elisabeth 
Engelhard, geb. Bromeis, 78 Jahre alt (Kassel. 
18. Juli); Fräulein Emma Sangmeister, 49 Jahre 
alt (Marburg, 18. Juli); Kaufmann Justus Heinrich 
Finger, 77 Jahre alt (Fronhausen, 19. Juli); renit. 
Pfarrer Wilhelm Baumann von Kerspenhausen, 
62 Jahre alt (Melsungen, 19 Juli); Moritz Graf von 
Hessenstein, 62 Jahre alt (Wilhelmshöhe, 19. Juli); 
Gymnasial-Oberlehrer a. D. Professor Dr. Johann 
Eckhardt Collmann, 84 Jahre alt (Marburg, 
22. Juli); Kaufmann Alexander Friedrich, 56 Jähre 
alt (Kassel, 24. Juli); Pastor Dr. Wilhelm Grotesk nd, 
65 Jahre alt (Escherode, 24. Juli); Frau Minna 
Winter, geb. Wilsroth, 64 Jahre alt (Marburg, 
25. Juli); Apotheker Gustav Matthias, 58 Jahre alt 
(Tambach sHerzogthum Gothas, 28. Juli). 
Nr. 1 und Nr.2 des IV. Jahrgangs der „Touristischen 
Mittheilungen aus beiden Hoffen, Naffau, Frank 
furt a. M„ Waldeck und den Grenzgebieten", heraus 
gegeben von Dr. Wilh. Chr. Lange, enthalten: Gruß 
des Herausgebers und des geschäftlichen Leiters; „Der 
Vogelsberg: Land und Leute" von Einil Becker (Kassel); 
„Spaziergänge im Taunus" von Stauffer-Bühler, Wilhelm; 
„Zum Ederkopf (Pfingstausflug)" von G. Haupt: „Tou 
ristische Ausgaben und touristische Sünden"; „Das Rad 
fahren vom Standpunkte eines Nichtradfahrers betrachtet"; 
„Touristenlied" von Heinrich Becker; Berichte; Litteratur. 
Berichtigung. 
In Nr. 14 des „Hessenland" (S. 199, 1. Spalte, Z. 6 
v. u.) ist als Begründer der weltbekannten Maschinenfabrik 
in Kassel in Folge eines unliebsamen Versehens Adolf 
Henschel genannt. Dasselbe sei hiermit dahin richtiggestellt, 
daß die Fabrik im Jahre 1817 von dem späteren 
Oberbergrath Karl Anton Henschel begründet worden 
ist. (Vgl. „Hessenl." 1894, S. 312.) 
Es sind noch folgende Beiträge für den Grab 
stein für Ferdinand Zwenger zu verzeichnen: 
F. E. B., Fulda 5 M.; E. 3 M., Dr. L. 2 M., 
M. 3 Ai., sämmtlich in Kassel; 6. Dü. 1). 6 M.. 
Eck. 6 M., beide in Marburg; Dr. F., Wolf 
hagen 5 M. Zusammen 30 M. 
Einschließlich 298.10 M., über welche an dieser Stelle 
bereits Quittung geleistet wurde, ergiebt das einen Ge- 
sammtertrag der Sammlung von 328.10 Mark. 
Kinbcnrööeckien 
zu sämmtlichen Jahrgängen des „Hessenland" in Ganz 
leinen . grün oder braun, mit Gold- und Schwarzdruck 
werden zum Preise von 1 Mark geliefert von der Buch 
binderei von Wilhelm Ritter, Kassel, sowie vom 
Verleger. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grotefend in Kassel. Druck und Verlag von Fried'r. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.