Full text: Hessenland (9.1895)

112 
Von unserem hochgeschätzten Mitarbeiter Carl 
Preser in Wächtersbach erscheint im Juni d. I. 
bei Baumert & Rouge in Großenhain und Leipzig 
eine große nationale Dichtung unter dem Titel 
„Das Arrninslied", auf die wir die Freunde der 
Preser'schen Muse aufmerksam machen. 
H^rfonatien. 
Verliehen: dem Regierungspräsidenten Graf 
C l n i x o n d' Hauss o nville zu Kassel der Charakter 
als Wirklicher Geheimer Oberregierungsrath mit dem 
Range der Räthe erster Klasse. 
Ernannt: Der Landbauinspektor und Baurath 
Rüppel zum Regieruugs- und Baurath in Kassel; 
Regierungsrath Landgrebe zu Kassel zum Ober 
regierungsrath; Regierungs- und Baurath Ball auf zu 
Kassel zum Oberbaurath niit dem Range der Ober 
regierungsräthe; die Bauräthe Urban und Bockrodt 
zu Kassel zu Eisenbahndirektoren; die Eisenbahn-Bau- 
und Betriebsinspektoren Kies gen in Eschwege und 
Schmalz in Fulda zu Regierungs- und Bäuräthen; 
die Referendare Jüngst und Eduard Auth zu Ge 
richtsassessoren; Psarrverweser Gerlach zu Pfieffe zum 
Pfarrer daselbst: Gerichtsassessor Schäfer zum Amts 
richter in Wilstein; der Kammergerichtsreferendar Dr. zur. 
M e i n e ck e zum Referendar bei der Regierung in Kassel; 
der geheime expedirende Sekretär Teucke in Kassel zum 
Postrath. 
Uebertragen: dem Regierungsassessor Dr. zur. 
Doettichem de Rande in Kassel die kommissarische 
Verwaltung des Landrathsamtes im Kreise Sangerhausen. 
Beauftragt: der Katasterkontroleur Monreal in 
Daun mit der Verwaltung des Katasteramtes Melsungen. 
Gewählt: Professor Don Bürgner zu Marburg 
zum Direktor des kommunalständischen Landkrankenhauses 
in Hanau. 
Versetzt: der Regierungs- und Forstrath Cusig 
von Stoberan an die Regierung zu Kassel für den Forst 
inspektionsbezirk Kassel-Hanau; der Gerichtsschreiber 
Sekretär Volk einer in Birstein an das Amtsgericht in 
Hersfeld. 
Zur Disposition gestellt am 1. April: Ludwig 
Mohr. Eisenbahn-Betriebssekretär zu Eschwege. 
Ausgeschieden: der Gerichtsassessor Scherer 
aus dem Justizdienste in Folge seiner Ernennung zum 
Regierungsassessor. 
In den Ruhestand getreten: der Regierungs 
sekretär Kanzleirath Siebert zu Kassel. 
Geboren: Ein Knabe: Marinestabsarzt Di'. Ari- 
mond und Frau. geb. Seidel (Kiel, 27. März); 
Dr. rned. Stück und Frau-, geb. Ai ent he (Wahlers 
hausen, 29. März); ein Mädchen: Landgerichtsrath 
S t i n tz i n g und Fran, geb. E p n e r (Hechingen, 2. April). 
Gestorben: Kurfürstlich hessischer Hofmarschall 
amtskanzlist a. D. Johannes Damm. 63 Jahre alt 
lKassel, 29. März); verwittwete Frau Regierungspräsident 
P a u l i n e von G e h r m a n n, geb. Schnitze (Han 
nover, 29. März): Pfarrer Otto Eisenberg. 72Jahre 
alt (Großenenglis, 30. März); Regierungsrath a. D. 
Heinrich Rommel, 76 Jahre alt (Kassel, 30. März); 
Gutsbesitzer Heinrich Römmer, 39 Jahre alt (Kassel. 
31. März); Wirklicher Geheimer Oberfinanzrath und. 
Prvvinzialsteuerdirektor Wilhelm Peine, 64 Jahre 
alt (Kassel, 4. April); Forstmeister a. D. Emil 
Freiherr von Buttlar-Ziegenberg, 78 Jahre alt 
(Kassel, 6. April); Heinrich Schüdla (Marburg, 
6. April); verwittwete Frau Oberpostkommissar Mag 
dalena Kersting, geb. Helmuth, 73 Jahre alt 
(Kassel, 6. April); Apotheker Christian Becker (Hede- 
münden, 6. April); Frau Pfarrer Mellinghoff, geb. 
Link (Koblenz, 8. April). 
Briefkasten. 
—n. in R. Kann leider vorläufig nicht zum Abdruck 
gelangen, da an Gedichten großer Vorrath. 
A. D. in ?. Ihre Novelle werden wir gern bringen, 
doch möchten wir Sie vorher um Angabe Ihrer Adresse 
bitten. 
R. W. in N. Wir sind zu entsprechender Gegenleistung 
für solche Beiträge bereit, welche Gegenstände von her 
vorragendem Interesse aus Grund selbstständiger Quellen 
studien behandeln. 
8. 6. 6. Portland. Dankend empfangen. 
Einige gut erhaltene vollständige Exemplare der 
Jahrgänge 1887, 1888 und 1890, aus dem ersten Jahr 
gang (1887) der Zeitschrift auch einzelne Nummern 
werden vom Verleger zurückzukaufen gesucht. 
Infolge des am 28. v. M. erfolgten Todes meines 
lieben Vaters, des Buchdruckereibesitzers 
Heinrich Förster, 
ist die Leitung der von demselben unter der Firma 
Friedr. Scheel 
betriebenen Buchdriickerei mir zugefallen. 
Dieselbe wird unter der seitherigen Firma 
in unveränderter Weise fortbestehen. Auch 
in den Besitzverhältnissen des r Hessenland w tritt 
keinerlei Veränderung ein, und ich sehe es als ein 
gern übernommenes Vermächtniss meines Vaters 
an, dem ferneren Gedeihen der Zeitschrift meine 
eifrige Sorge so lange zu widmen, als derselben 
das Interesse der hessischen Leser in hinlänglichem 
Masse entgegen kommt. 
Hochachtungsvoll 
Kassel, 16. April 1895. Fr. Förster. 
Nr. 10 (Jahrgang 111) der „Touristischen Mittheilungen 
aus beiden Hessen, Nassau re.", herausgegeben von 
Dr. phil. Fritz Seelig, enthält: „Das iAhnethal und 
der Bühl im Habichtswald" von Professor Dr. H. Müht, 
Kassel; „Aus dem Westerwald"; Berichte; „Deutscher- 
Humor iu Inschriften" (Vortrag des Kurdirektors Ferd. 
Hey'l) rc. 
Inhalt: „Am Como-See", I.—III., Gedichte von 
Carl Preser; „Die älteste Geschichte der Malsburg und 
ihrer Besitzer" von W. Grotefend; „Kasseler Strafurtheile 
des 17. Jahrhunderts", mitgetheilt von Dr. Hugo Brunner; 
„Erinnerungen an Ferdinand Zwenger" von Ludwig 
Mohr; „Ostern", Gedicht von Walther Ribbeck; Aus alter 
und neuer Zeit; Aus Heimath und Fremde; Hessische 
Bücherschau; Personalien; Briefkasten. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. W. Grotefend in Kassel. Druck und Verlag von Friedr. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.