Full text: Hessenland (7.1893)

J ' M * ' I ! ■ ; I ■ ' 111 - : 1 ! 1 11 1 !, 1 ! 11 ' M ! I! HI ! -111 i i 11 ' ; IÌ, ; 11 i i. 1 I ' 
eschichte der Horzàmfabrik m 
Von Professor <L. N. v. Drnch. 
(Fortsetzung.) 
anau. 
cji lß gelanget hiermit ohn E. E. F. Vnd Wgb. 
Vnser Vnderdienstliches Bitte» . dieselbe 
^ ^ geruhen dießes Vnßer Zu Gemeiner Statt 
nutzen Vnd rühm gerichtetes Ahnsuchen hochver 
nünftig Zu überlegen, Vorgedachtes Privilegium 
Vnß grg. zu ertheilen oder von End. Herrschafft 
zu erwerben /: Vnd dieweil wegen ahnstehender 
Frühlingszeitt mit aufrichtung des offens keine 
Zeit zu verliehren :/ Vnß grg. willfährigen erklärung 
förderlichst Zulaßen wiederfahren Vnd Verpleiben 
E. E. F. Vnd Wgb. 
Vnderdienstwilligste 
Daniel Behaghel. 
Jacobus Van der Walle. 
Die Sache scheint gut vorbereitet gewesen zu 
sein, schon am folgenden Tage gelangte die Ein 
gabe in die Kanzlei der hochgräfl. Regierung 
und es wurde wenige Tage danach den Bitt 
stellern folgender Freiheitsbrief für die in Aussicht 
genommene Fabrik ertheilt: 
Wir Friedrich Casimir") Grave Zue 
Hanauw, Rineck Vndt Zweybrücken, Herr Zue 
Müntzenberg, Lichtenberg vndt Ochsenstein, Erb 
marschall Vndt Ober-Vogt Zue Straßbnrg re. 
thun vor Vnß, Vnßern Erben Vndt Nach 
kommende Kunth Vndt in Krafft dieses bekennen, 
daß Vnß die Ehrsame Vnsere liebe besondere 
Daniel Behagell Vndt Jacob Van der Walle, 
beide Bürgere") Vndt Handelsleute Zur Frank 
furth. Vnderthänig Zu vernehmen gegeben, welcher 
Gestalt Sie sich vorgenommen, in Vnserer New- 
Statt Hanaw, Eine dießer landten bißhero 
Vnbekannte Porrelleiu - Bäckerey, aufs Ihren 
8) Mit diesem Fürsten war nach dem Aussterben des 
Hanau-Müntzenbergischen Stammes im Zahr 
1642 die im Elsaß begüterte Lichte nberger Linie auch 
in der eigentlichen Grafschaft Hanau zur Regierung gelangt. 
Friedrich Casimirs Prachtlicbe und allerlei dadurch 
veranlaßte unsinnige Spekulationen gereichten dem durch 
den 30jährigen Krieg schwer geichadigten Ländch-n keineswegs 
zum Besten und veranlaßten Streitigkeiten betreffs der 
Regierung innerhalb der Familie. 
s») Nach dem zu Frankfurt am 21. Febr. von ibnen 
übergebenen Gesuch waren sie nur Schutzverwandte 
daselbst, aber keine Bürger. 
Kosten Vnd Verlag, anzurichten, mit gehorsahmer 
Bitte, Wir wollten Vnß gnädig gefallen laßen, 
Ihnen Vndt den Ihrigen, dessals gewiße 
Privilegia vndt Freiheiten zu ertheilen. 
Vnd wir denn dießes werck, nach reiffer deßelben 
Erweg- vnd Überlegung, wie Vnßerm Gräfl. 
Latat, also auch Zu Vnßerer New statt, Vndt 
deß gemeinen Nutzens Auffnehmen, Wohlstandt 
Vnd bestes gereichendt, Vndt erfolglich denselben 
fortersahme statt zuegeben, Vnß geneigt befundtcn, 
So thun Wir dann hiermit Vndt in Kraft 
dießes Vndt wie es am beständigsten beschehen 
kann Vndt soll, bedeuteten beiden Daniel Be 
hagell vndt Jacob Van der Walle und Erben, 
diese Freyheit Vnd Erlaubniß ertheilen, daß 
nemblich Sie Vndt die Ihrigen, diese Porrwllein- 
Bäckerey alhier in Vnßerer Newstatt anrichten, 
Vndt auff Zwanzig, die nechste von dato an, 
nach einander folgende Jahr lang, in Vnßern 
Stätten Vnd gantzen Landt Vndt Grafschaften, 
allein Ihrem besten nutzen nach üben, treiben, 
Vndt gebrauchen sollen Vndt mögen, in wehrender 
zwantzigjühriger Zeit, Niemandts andters, wer 
denn auch sein möge, dergleichen Porrsllein- 
Bäckerey in Vnseren Stätten Vndt ganzem Landt, 
einzuführen, Zugebrauchen, Vndt damit Handlung 
Zutreiben, Verstattet,sondern außtrücklich verbotten 
Vndt niedergelegt sein Vndt pleiben solle, 
Zweitens, Sollen alle Zu dieser Nauutalltur 
gehörige Materialia Materiata Vndt Zeug, wie 
anderer Ohrten, alß wie dießer Vnserer Statt 
Vndt gantzem Landt, aller Beschwehrungen, Zoll, 
Ein- Vndt Außfuhr Vndt dergleichen Ausflügen 
Vndt geliern, in Vorerwenter Zeit befreyet sein, 
Vndt damit keineswegs belegt werden, Wie denn 
weniger nicht Vndt 
Drittens, diejenige Von denen mehrbesagten 
beiden Verlegern dieses Werkes anhero be 
stellte Verwalter, Arbeiter Vndt Gesindte, die 
Erste Zwey Jahr lang, aller derer bürgerlichen 
Beschwerdten, welche sonsten andern Bürger der 
Newstatt obliegen, in Wacht, Schätzung Vndt 
dergleichen allerdings befreyet Vndt enthoben sein.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.