Full text: Hessenland (7.1893)

21 
am 26. Juni 1875 zum Major befördert; am 9. Juli 1878 
zum etatsmäßigen Stabsoffizier ernannt; am 13. Septbr. 1882 
zum Oberstlieut. befördert; am 8. März 1883 unter Ver 
leihung des Ranges eines Regiments-Kommandeurs zu den Offi 
zieren von der Armee versetzt; am 4. März 1884 in Genehmigung 
seines Abschiedsgesuchs mit Pension zur Disposition gestellt. 
Wiegrebe, Kurfürst!. Premierlieut. im l. (Leib-) Hus.-Regt. — 
Kgl. preuß. Premierlieut. im Hus.-Regt. Nr. 13. — Am 
11. April 1867 zum überzähligen Rittmeister, am 3. August 
1867 zum Eskadronchef, am 17. Febr. 1874 zum charakt. Major, 
am 12. Septbr. 1874 zum wirklichen Major ernannt; am 
26. Juni 1877 als etatsmäßiger Stabsoffizier in's Hus.-Regt. 
Nr. 16 versetzt; am 16. Septbr. 1881 zum Oberstlieut. be 
fördert; am 18. Oktbr. 1881 mit dem Rang als Regiments- 
Kommandeur zu den Offizieren von. der Armee versetzt; am 14. März 
1882 zum Kommandeur des Dragoner-Regts. Nr. 13 ernannt; 
am 6. Aug. 1884 als Oberst mit Pension der Abschied bewilligt; 
am 4. Dezbr. 1884 wieder zur Disposition gestellt. 
Collet, f 23. Aug. 1879 zu Marburg, Kurfürstl. Premierlieut. 
im Artill.-Regt. und mit dem Kommando der Train-Abtheilung 
beauftragt. — Kgl. preuß. Premierlieut. im Festungsartill.-Regt. 
Nr. 8. — Am 20. Dezbr. 1866 zum Hauptmann ernannt; 
am 12. Dezbr. 1868 zur Artill.-PrUfungs-Kommission nach Berlin 
versetzt; am 10. Febr. 1872 zum Unter-Direktor der Artill.- 
Werkstatt in Straßburg ernannt; am 4. Septbr. 1873 zum 
Direktor der Pulver-Fabrik in Metz ernannt; am 20. Aug. 1874 
zum Major ohne Patent ernannt; am 12. Dezbr. 1874 das 
Patent als Major erhalten; am 17. Juni 1876 als Direktor der 
Pulverfabrik nach Hanau versetzt ; am 28. Juni 1879 mit Pension 
ausgeschieden. 
v. Trümbach, Kurfürstl. Premierlieut. im 3. Jnf,-Regt. — Kgl. 
preuß. Premierlieut. im Jnf.-Regt. Nr. 83. — Am 9. Jan. 1868 
zum Hauptmann und Kompagniechef ernannt; am 11. Jan. 
1876 als M aj o r mit Pension der Abschied bewilligt. 
Lerrtz, f 23. Mai 1888 zu Wiesbaden, Kurfürstl. Premierlieut. im 
Artill.-Regt. und Lehrer beim Kadetten-Korps, — Kgl. preuß. 
Premierlieut. im Feldartill.-Regt. Nr. 11. — Am 26. März 1867 
zum Hauptmann, am 31. Juli 1870 zum Batteriechef ernannt, am 
22. Aug. 1871 als Kompagniechef in's Festungsartill.-Regt. Nr. 3 
versetzt; am 26. Oktbr. 1872 als Batteriechef in's Feldartill.-Regt. 
Nr. 3 versetzt; am 17. Juni 1876 zum Major befördert und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.