Full text: Hessenland (6.1892)

304 
Tyr, Tys, Zio, Ziu, sehr fraglich ist. Der 
alte Name dieses Berges ist nach einer Urkunde von 
1324 De ns bürg (Gudenus III, 214; Quartalbl. 
d. hist. Ver. f. d. Großh. Hessen, 1882, Nr. 1—2, 
ib. 1884, Nr. 1—4. 
Jedoch sollen diese kleinen Ausstellungen den Vor 
zügen der Schrift gegenüber nichts besagen. Als 
einen besonderen Vorzug möchten wir noch bezeichnen 
die geschmackvolle und gediegene Ausstattung, sowie 
die trefflichen beigefügten Karten. Außer acht 
Karten, darunter eine größere Uebersichtskarte, sind 
noch zwei Stadtpläne (von Gießen und von Mar 
burg) zur genaueren Orientirung beigegeben. Das 
Buch sei hiermit bestens empfohlen. Insbesondere 
dürfte es sich trefflich für den Weihnachtstisch eignen. 
Laubach, November 1892. 
Dr. August Aoeschen. 
Im Verlage von E. Roth in Gießen erscheint 
demnächst das Werk von Künzel. das Großherzog 
thum Hessen, in neuer Bearbeitung durch Herrn 
Prof. Dr. Friedrich Soldan zu Worms. Neu 
aufgenommen werden darin die Arbeiten der her 
vorragendsten Gelehrten und Forscher, so von 
M. Rieger, G. Frhr. Schenk zu Schweinsberg, 
Adamy u. s. w. Wir werden nach dem Erscheinen 
des Werkes näher auf dasselbe eingehen. 
Dr. A. A. 
Zur gefälligen ZLeachtung. 
Wegen Mangels an Raum mußten mehrere zur Ver 
öffentlichung in der heutigen Nummer bestimmten Artikel, 
namentlich auch Bücherbesprechungen, sür die nächste 
Nummer zurückgestellt werden. Wir bitten die Verzögerung 
gütigst zu entschuldigen. 
Die Redaktion. 
Anzeigen. 
Verlag von Wiröv. Acheel, Vuchöruckerei, 
Kassel. Schloßplatz 4. 
Kas 
schwarze Wehivifd. 
Von Warf Wrandl. 
Mit einer Ablnsdunq. 
(1889.) 
Vorzügliche« Herreiigeschenk! 
> Unentbehrlich für Jedermann : j 
-I Beschreibende Druckschrift umsonst und frei. |- 
Fr. Simmering, PapierwaarensalM, Marburg a. L. 
Die im „Hessenland" besprochenen und empfohlenen 
Bücher sind in unterzeichneter Buchhandlung stets, auf 
Wunsch auch zur Ansicht, zu haben. Größtes Lager der 
hessischen Literatur, hessischer Wortraits und Ktädte- 
An sichten. 
Bibliotheken, sowie einzelne werthvolle Bücher, alte 
Kupferstiche, Uniform- und Kostüm-Bilder, Portraits etc. 
werden jederzeit zu angemessenen Preisen gekauft. 
Lager von über 100,000 Bänden. Verzeichnisse darüber 
gratis und franko. 
Cassel, Königstraße 19. 
Gustav Klaunig, 
Has-Lnchl>an!>luug. 
Hierdurch erlauben wir uns, an unsere ver- 
ehrlichen Abonnenten die ergebene Bitte zu richten, 
uns gütigst durch Uebermittelung von Adressen, 
an welche Wrobenummern unserer Zeitschrift 
zu senden wären, unterstützen zu wollen. Wir 
sind gern bereit, hieraus erwachsende Auslagen 
zu erstatten, sowie auch zum Zweck der Ver 
breitung als Probenummern eine Anzahl von 
Exemplaren zur Verfügung zu stellen. 
Wedaktion und Werlag 
des „Kessentand". 
WW- Beschwerden über nicht pünktliche Be 
stellung ersuchen an die Buchdruckerei Friedr. Scheel 
zu richten. 
■MgE*» Die illustrirte Extra-Beilage der Cas seler 
WWff Vexir-Artikel-Fabrik ß. K. Hießen 
wird einer geneigten Beachtung empfohlen. 
Inhalt der Nummer 23 des „Hessenland": „Die 
Hessen vor Frankfurt", Gedicht von Carl Preser; „Ein 
hessischer Ehrentag", von F. Zwenger; „Zur Geschichte 
der ältesten Zeitung in Hessen und ihres Begründers." 
Von I. Nebelthau (Fortsetzung); „Aus alter und neuer 
Zeit"; „Aus Heimath und Fremde" ; „Hessische Bücher 
schau"; Anzeigen. 
Herausgeber und verantwortlicher Redakteur: F. Zwenger in Fulda, Druck und Verlag von Fried r. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.