Full text: Hessenland (6.1892)

292 
Assistenzarzt an der chirurgischen Klinik Dr. A r t h u r 
Barth; in der philosophischen.- Dr. phil. Alfred 
Parth eil, erster Assistent am pharmazeutisch- 
chemischen Institute. 
Ter außerordentliche Professor der Chemie in 
Gießen Dr. Ernst Beckmann ist als ordent 
licher Professor an die Universität Erlangen, der 
Professor der klassischen Philologie Or. Johann 
Schmidt in Gießen an die Universität Königs 
berg und an dessen Stelle der außerordentliche Pro 
fessor Dr. Richard R ei tzen stein zu Rostock als 
ordentlicher Professor für klassische Philologie nach 
Gießen berufen worden. — An Prof. Dr. Beck- 
mann's Stelle ist der außerordentliche Professor 
Dr. Eugen Lellmann zu Tübingen nach 
Gießen berufen worden. 
Neue Schriften, 
zur Besprechung bei der Redaktion eingegangen: 
Auf einsamem Pfad. Gedichte von Valentin 
Trau dt. Druck und Verlag von Friede. Scheel. 
1892. 
H i st o r i s ch - st a t i st i s ch e G r u n d k a r t e n. Denk 
schrift von Friedrich von Thudichum, ord. 
Professor der Deutschen Rechtsgeschichte an der 
Universität Tübingen. Tübingen, Verlag der 
Laupp'schen Buchhandlung. 1892. 
Das Schlachtenfeld im Teutob urger W ald e. 
Von Th. von Stamford, Oberstlieutenant z D. 
zu Detmold Mit einer Karte. Kassel, im Selbst 
verläge des Verfassers; in Vertrieb bei Th. G. 
Fisher & Comp. 1892. 
Hessen-Lieder mit Melodien-Anhang. Melsungen, 
Druck und Verlag von W. Hopf. 1892. 
Unsere Volkstrachten. Ein Wort zu ihrer 
Erhaltung von Pfarrer Hausjakob. Freiburg 
i. Br., Herder'sche Verlagshandlung. 1892. 
Briefkasten. 
0. N. Kassel. Sie erhalten brieflich die gewünschte 
Auskunft. 
M. G. Kassel. Wir werden gelegentlich von Ihrer 
gefälligen Mittheilung, betr. die Bezeichnung „blinde Hessen" 
Gebrauch machen. 
W. B. Kassel, L. M. Eschwege. Besten Dank und 
freundlichste Grüße. 
Dr. 0. G. Zusendung erhalten. Verbindlichsten Dank. 
F. H. Wiesloch. Mit der Veröffentlichung der uns 
gütigst zugesandten Artikel werden wir demnächst beginnen. 
0. E. Marburg, W. K. Stuttgart. Die Besprechungen 
folgen in der nächsten Nummer. 
8. R. London. Wir bitten die Verzögerung zu ent 
schuldigen. 
G. M. in F. Betrag für 1892 erbalten. 
F. B. in B. Betrag für 3. Vierteljahr 1892 erhalten. 
D. A. 
Anzeigen. 
Die im „Hessenland" besprochenen und empfohlenen 
Bücher sind in unterzeichneter Buchhandlung stets, auf 
Wunsch auch zur Ansicht, zu haben. Größtes Lager der 
hessischen Titeralur, hessischer Portraits und Slädl- 
Ari sichten. 
Bibliotheken, sowie einzelne werthvolle Bücher, alte 
Kupferstiche, Uniform- und Kostüm-Bilder, Portraits etc. 
werden jederzeit zu angemessenen Preisen gekauft. 
Lager von über 100,900 Bänden. Verzeichnisse darüber 
gratis und franko. 
Cassel, Königstraße 19. 
Gustav Klaunig, 
Hof-Suchhandlung. 
7E.Q 
Aücher 
über Hessische Geschichte, über Hannover, Westfalen 
u. s. w., sowie Städtegeschichte, alte Ansichten, 
Militairbilder sucht zu kaufen 
Richard Sattlers Buchhandlung, 
3639 Braunschweig. 
=T=» q- 
fl) 
in 
si! 
in 
nl 
SHSfl 
Eine handschriftliche Nied erzeichnung, 
enthaltend: 
„Ihre Königl. Maj. in Schweden, Fürstlicher Hessischer 
Kriegsetat de anno 1730, sowie Ausstellung 
sämmtlicher Cavaüerie-. Dragoner- und Infanterie- 
Regimenter" 
ist verkäuflich. 
Adressen nebst Preisangebot an Haasenstein & Vogler 
A. G. Leipzig unter E. 1000. 
Hierdurch erlauben wir uns, cm unsere ver- 
ehrlichen Abonnenten die ergebene Bitte zu richten, 
uns gütigst durch Uebermittelung von Adressen, 
an welche Wrobenummern unserer Zeitschrift 
zu senden wären, unterstützen zu wollen. Wir 
sind gern bereit, hieraus erwachsende Auslagen 
zu erstatten, sowie auch zum Zweck der Ver 
breitung als Probennmmern eine Anzahl von 
Exemplaren zur Verfügung zu stellen. 
Wedaktion und vertag 
des „Kessentand". 
WW" Beschwerden über nicht pünktliche Be 
stellung ersuchen an die Buchdruckerei Fricdr. Scheel 
zu richten. 
Herausgeber und verantwortlicher Redakteur: F.Zwengerin Fulda, Druck und Verlag von Fried r. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.