Full text: Hessenland (5.1891)

Das „He^kttlarrd", Zeitschrift für hessische Geschichte und Literatur, erscheint zweimal monatlich 
zu Anfang und in der Mitte jeden Monats, in dem Umfange von N/2—2 Bogen Quartformat. Der Abonnementspreis 
beträgt vierteljährlich 1 Mark 50 Pfg. Einzelne Nummern kosten je 3 0 Pfg. Anzeigen werden mit 20 Pfg. 
für die gespaltene Petitzeile berechnet. Auswärts kann unsere Zeitschrift durch direkte Bestellung bei der Post, oder 
durch den B u ch h a n d e l, auf Wunsch auch unter Streifband bezogen werden; hier in Kassel nimmt die Buchdrmckerei 
von Friedr. Scheel, Schloßplatz 4, Bestellungen, ebenso Anzeigen an. In der Post-Zeitungsttste für das Jahr 1891 
findet sich das „Hessenland" eingetragen unter Nr. 2847. 
Inhalt der Nummer 23 des „Hessenland": „Mutter Heimath", Gedicht von M. Herbert; „Neue Unter 
suchungen über den Namen und über die Schuljahre des Dichters Euricius Cordus", von C. Krause; „Kasseler 
Kinderliedchen", gesammelt und erläutert von vr. Gustav Eskuche und Johann Lewalter (Schluß); „Der Frau- 
Hollen-Stein", Gedicht von Carl Preser; Aus alter und neuer Zeit; Aus Heimath und Fremde; Hessische Bücherschau; 
Vom Unterhaltungstisch; Anzeigen. 
lütter Keimalh. 
ir Beide waren eng verwandt 
Nnö haben herzlich uns verstanden, 
<Ls war Kein äußerliches Band, 
In dem wir uns zusammenfanden. 
Nus Deiner rig'nen tiefen Brust 
Haft Du mich an das Licht geboren, 
Haft mir gelehrt, was Du gewußt, 
Und davon hab' ich nichts verloren. 
Gab'fl mir Dein wechselndes Gesicht. 
Der Deöe Geiz, der Wälder Schweigen, 
Doch auch Dein lächelndes Gesicht 
Des Frühlings gsb'si Du mir zu eigen. 
All' Deiner Blumen bunten Flor, 
Verschwieg'ner Thäler sonn'gr Gründe 
Und Deiner Vögel Iubelchor 
Verlieh'st Du mir als Angebinde. 
Du bist wie jene schönen Frau'n, 
Die ihre Schleier ungern heben. 
Sich aber, wenn sie voll vertrau'n, 
Auch herzenswsrm zu eigen geben. 
M. Keröert. 
■MH
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.