Full text: Hessenland (5.1891)

148 
II. Historische und archäologische Mit 
teilungen.- Prof. Dr. Sch aedel: Briefe und 
Akten zur Gefangennahme und Haft Philipps des 
Großmütigen. — v. Pfister: Chatten und Hessen. 
— G. S. z. S.: Über die Identität des Namens 
der Chatten und Hessen. — C. Sternsdorff und 
Di'. A. Roeschen: Verschanzungen des Prinzen 
Condo bei Grünberg im August 1762. (Mit vier 
Abbildnngen.) — Friedrich Kofler, Über neue 
römische Funde in der Provinz Starkenburg (Mit 
einer Abbildung.) — derselbe, Hügelgräber in der 
Koberstadt. — derselbe, Fränkische Reihengräber 
bei Wattenhcim. — Eduard Ctto: Mitteilungen 
aus dem städtischen Archiv zu Butzbach. — lit 
terarisches. — Ernst Wörner: Aus der Hessen-Darm 
städtischen Militärgeschichte. — Schlußwort. — 
Von jetzt an sollen die Quartalblätter in ver 
einfachter Form erscheinen. In nächster Zeit steht 
der erste Bd. N. F. des Archivs für hessische Geschichte 
und Altertumskunde zu erwarten, welcher neben zahl 
reichen Abbildungen und Tafeln die von Friedrich 
Kofler bearbeitete archäologische Karte von 
Hessen in zwei Blättern bringen wird. Ebenso 
wird bald Prof. Dr. Adamy das Ergebnis seiner 
Lorsch er Studien durch eine besondere Publikation 
mitteilen. Die Fortsetzung des Oberhessischen 
Wörterbuches hat Dr. Max Ri eg er über 
nommen. — 
Zum Präsidenten des Vereins ist, nachdem Dr. 
Mar Rieger wegen Überhäufung mit andern Ge- I 
schäften eine Wiederwahl abgelehnt hatte, der seitherige 
Sekretär Dr. G. Fhr. Schenk zu Schweinsberg, 
zum Vice-Präsidenten Ober sch ul rat Soldan, 
zum Sekretär Gymnasiallehrer Dr. Anthes gewählt 
worden. — 
Kunstdenkmäler i m G r o ß h e r z o g t u m 
H esse n. Herausgegeben durch eine im Auftrage 
Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs zu 
diesem Zwecke bestellte Komission. Darmstadt. Kom 
missionsverlag v. A. Bergsträßer 
Nachdem von diesem Werke 1885 Kreis Offen 
bach von Prof. Dr. Georg Schäfer und 1887 
Kreis Worms von Rechtsanwalt Ernst Wörner 
erschienen war, wurde 1890 Kreis Büdingen 
von Prof. Heinrich Wagner publiziert. Die 
Darstellung des Werkes, das jeden der 18 Kreise 
des Landes als eine besondere Abteilung behandeln 
wird, erstreckt sich auf: a) Römische und germanische 
Denkmäler, einschießlich der Kunst der Merovingerzeit; 
1,) Denkmäler der Karolinger-Aera, der romanischen 
und gothischen Stylepoche, sowie der Renaissance ein 
schließlich des Barockstyls, des Rococo und desZopfstyls; 
c) Denkmäler der Jngenieurkunst; ck) Angaben nicht 
mehr existirendcr Baudenkmäler; e) Litteratur der 
Monumente und kunstarchäologische Karte des Groß 
herzogtums. Die Kunstdenkmäler eines jeden Ortes 
gliedern sich nach Gruppen in der Reihe der Haupt 
kunstgattungen Architektur, Plastik, Malerei und 
Kunstgewerbe. 
Eine hervorragende Stelle als Wurzclstätte der 
bildenden Kunst nimmt der Kreis Offenbach ein. 
Hier ist jede Epoche im Entwickelungsgang der Bau 
kunst vertreten. In Seligenstadt allein finden wir 
gewaltige Schöpfungen von Römertum und Karolinger- 
tum, Romanik, Übergangsstyl, Gothik, Früh-, Mittel- 
und Spütrenaissance. 
Das Hauptinteresse im Kreise Worms be 
ansprucht Worms selbst, dessen Dom als eines der 
hervorragendsten Muster romanischer Kunst gelten 
muß. 
Auch im Kreise Büdingen hat die Kunst 
aus allen Epochen bemerkenswerte Spuren hinter 
lassen 
Das Verständnis des Werkes, das die berufensten 
Vertreter der Kunst und Wissenschaft bearbeiten und 
dessen hohen Wert wir hier nur andeuten können, 
wird noch besonders gefördert durch die vielen treff 
lichen Illustrationen in Holzschnitt, Lichtdruck und 
Zinkhochätzung. Mit Spannung muß man der Fort 
setzung entgegensehen. Als nächste Abteilungen werden 
ausgegeben werden: Kreis Erbach von Prof. Dr. 
G.Schäfer,KreisMainz von Prof. E. Marx, 
Kreis Gießen von Prof. Dr. H. v. Ritgen. — 
Laubach, Mai 189k. Dr. A. Zt. 
Anzeige. 
T^^r^^r=Jrz=Jr==Jf=lr^^=Jf^r=dr=^J^jr? 
1 
Kaffee-Handlung J. Berlit, Kassel, fj 
II 
I 
I 
I 
^ . L 
Stets zuverlässig gut und kräftig im Ge- |j 
schmack ist meine seit 11 Jahren eingeführte > 
Kasseler Misch/ung, jj 
das Pfund M. 1,70, bei Postpacketen portofrei, ji 
Die Kasseler Mischung ist aus guten Java- ü 
Sorten hergestellt, die nach holländischer jj 
Art geröstet sind. 7, 
Ausserdem unterhalte ich ein grosses Lager 11 
in rohen und gerösteten Kaffees in allen Sorten j| 
u. Preislagen u. stehe ich mit Preislisten u. j 
Proben gern zu Diensten. Postpackete portofr. [ 
Kaffee-Handlung J. Berlit, Kassel, j 
E 
rz=^r=^r=Jr=^r===^r==Jr==Js==Jr=Jr==Jr==Jr==Jr==Js==^r^ 
BC Hierbei eine Beilage: „Hessische Offiziere in 
Preußischen Diensten" von einem früheren Kur 
hessischen Offizier. (4. Fortsetzung.) 
Herausgeber und verantwortlicher Redakteur: F. Zw enger in Fulda, Druck und Verlag von Fried r. Scheel in Kassel
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.