Full text: Hessenland (3.1889)

368 
Mrhnnrth. 
Aus bitter'm Weh und Muth geboren, 
Erwächst ein schmerzlich-süß Gefühl, 
Wer viel besaß und viel verloren, 
Nur den beglücktes am Lebensziel. 
Du hast mit festem Muth gerungen, 
Klar auf Dein Ziel den Blick gelenkt, 
Dir ist im Leben viel gelungen, 
Bon Neid und Scheelsucht ungekräukt. 
Dir ist ein hohes Gut beschieden, 
Des Lebens Glück und reinste Zier, 
Genügsamkeit und holder Frieden 
Sind heimisch bei Dir für und für. 
Es mehren sich des Lebens Güter, 
Von treuer Hand sorgsam bewahrt, — 
Da greift der Tod, der Machtgebieter, 
In Deinen Frieden rauh und hart 
Da wird viel Theures Dir genommen, 
Erstarrend unter Reif und Schnee, 
Erstirbt die Blüthe, hold erglommen, — 
Das ist ein bitter-tiefes Weh! 
Doch wer gefaßt ist auf Entsagen, 
Weß Herz in Gottes Frieden ruht, 
Der wird auch nicht im Schmerz verzagen, 
Der zeigt auch selbst im Weh noch Muth. 
Du wirst es nimmerdar vergessen, 
Was Deine Freude war und Lust, 
Ein holdes Glück, einmal besessen, 
Als theurer Schatz ruht's in der Brust. 
um damit womöglich bis zur nächsten Messe aus 
zureichen, dafür können als ein Beleg die nach 
folgenden Ausgaben dienen, welche ich in einem 
zufällig erhaltenen Ausgabebuch meiner Urgroßmutter 
von 1770 finde und die deshalb vielleicht auf ein 
allgemeineres Interesse Anspruch machen. Die für 
die Mägde ausgeworfenen Trinkgelder geben Zeugniß 
dafür, welches Ereigniß für das ganze Volksleben 
damals eine Messe war. Um die Preise zu be 
urtheilen, wird man sich vergegenwärtigen müßen, 
daß das Geld damals einen Werth hatte, welcher 
mindestens das Dreifache des heutigen Geldwcrthcs 
darstellte. 
I. Ostermesse. Thlr. Albus Hllr.*) 
1 Reihe Perlen — 18 — 
3 Ellen Nesseltuch 2 — — 
25 Pfd. Mehlis ........ 4 5 4 
23 Pfd. Kandis 4 — — 
Der Kathrine 1 16 — 
Der Dorthc I — — 
12 Pfd. Koste 4 - - 
Weißer Kandis 1 — — 
14 Pfd. Raffinade 3 4 0 
Eine Kiste Nudeln 1 5 4 
Für ein Paar Schuhe 1 7 — 
Muskatnuß — 10 — 
4 Ellen schwarzen Tastet ... 2 27 
Zwirn — 16 — 
Thee 2 — — 
Linnen Band — 6 — 
Eine Butterschale — 7 8 
Zwirn '. . . — 12 — 
6 Schnupftücher 1 21 8 
So strebtest Du wohl nicht vergebens, 
Doch gab's auch bittern Leids genug; 
Beglückt, wer ans dem Weh des Lebens 
Ein Herz voll Muth zum Hafen trug! 
Da ruht das Rennen, Ringen, Jagen, 
Des Lebens Stürme sind vertost, 
Und aus Erinnern und Entsagen 
Erblüht der Wehmuth süßer Trost. 
ßarl Schaumvurger. 
Aus alter und neuer Zeit. 
Aus meiner Urgroßmutter Ausgabe- 
b u ch. Welche Bedeutung die Kasseler Messe vor 
hundert Jahren für die Haushaltungen hatte, wie 
die Hausfrauen damals auf der Messe allein Gelegen 
heit fanden, gewisse Gegenstände zu saufen, diese 
aber auch dann in größeren Borräthen kaufen mußten, 
2. August messe. Thlr. Albus Hllr. 
57, Pfd. Kandis 4 
57, Pfd. Mehlis 1 
Koffe 2 
Linnen Tuch, 10 Ellen.... 1 
Band, 9 Ellen 1 
Kartun, 3 Ellen 1 
Spitzen 3 
Schwarze Spitzen 1 
Linnen Band. . — 
Zwirn — 
Thee 2 
Schwarze Spitzen — 
Band, 12 Ellen — 
Seife 1 
Für Holz .....' 4 
10 — 
3 — 
4 — 
16 — 
5 4 
14 — 
24 — 
10 
O. G. 
*) 1 Thaler = 32 Albus, 1 Albus = 12 Heller.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.