Full text: Hessenland (2.1888)

48 
Gebirges zu empfehlen. Leider ist das zweite nicht 
im Buchhandel erschienen. * A. 
— So eben ist im Verlage von Ernst Huhn 
dahier die bereits von uns angekündigte neue Schrift 
des rühmlichst bekannten Germanisten und Kenners 
des hessischen Volksthumes Hermann v. Pfister.- 
„A n h a n g zur C h a t t i sch e n S tammes kund e" 
erschienen, auf welche wir unsere Leser ganz besonders 
aufmerksam machen wollen. Eine nähere Besprechung 
dieser Schrift, die viele neue, auf gründlichen For 
schungen beruhende Aufklärungen bringt, behalten wir 
uns für die nächste Nummer unserer Zeitschrift vor. 
— Der Redaktion unserer Zeitschrift sind so eben 
„Graue Lieder", Gedichte von unserem landsmännischen 
Dichter Ludwig Wolfs, in zweiter Auflage, Ver 
lag von Gustav Klaunig, zugegangen, die wir 
gleichfalls in späterer Nummer einer Besprechung 
unterziehen werden. 
— In dem Verlag der E. Hühn'schen Hof- 
Buch- und Kunsthandlung dahier erscheinen 
zur Zeit eine Reihe kolorirter Photographien, welche 
Soldatenbilder unserer früheren kurhessischen Armee 
division darstellen. Die bisher erschienenen 6 Stück 
liegen in Kabinetsformat vor. Das erste derselben 
zeigt den letzten Kurfürsten in der Uniform des Leib 
garde-Regiments zu Pferd in der Aue mit den eben 
falls treu wiedergegebenen Personen seiner nächsten 
militärischen Suite. Auf dem zweiten sehen wir 
einen Reiter der Gante du Corps in vollständiger 
feldmäßiger Ausrüstung, auf dem dritten einen eben 
solchen Reiter des 2. Husaren-Regiments, auf dem 
vierten eine Abtheilung des Garderegiments im Parade 
anzug, auf dem fünften eine Schießübung des Jäger- 
corps und auf dem sechsten eine Gruppe des Schützen- 
Bataillons in Felddienstübung. Weitere Stücke, welche 
die noch rückständigen Truppenkörper zur Darstellung 
bringen sollen, stehen in Aussicht. Die von Herrn 
Karl Machmar in Kassel hergestellten Photographien 
sind sehr klar und lassen auch die vielfachen Portraits 
bekannter Offiziere und Mannschaften genau erkennen; 
die Kolorirung ist sauber und reglementmäßig exakt. 
Diese Blätter können allen denen auf das Beste 
empfohlen werden, die selbst einst diese stolzen Uniformen 
getragen haben und die dem ruhmreichen hessischen 
Heerwesen eine treue Erinnerung bewahren. 
sehr früher Zeit herstammen. Nach der Stamm- und 
Rangliste des kurfürstlich hessischen Armeekorps war der 
erste Kommandeur des l. Bataillons unter dem Chef 
Oberst Prinz Lebrecht von Anhalt-Bärenburg-Hohm, von 
1700—1706 der Oberstlieutenant Kurt von Uffeln, und 
nach dem Namen dieses Kommandeurs soll das Bataillon, 
und später das Regiment jenen Beinamen erhalten haben. 
Einer anderen, wahrscheinlicheren Lesart zufolge soll der 
Name „Konräderchen" dadurch entstanden sein, daß in 
den 30er Jahren dieses Jahrhunderts bei einer Rekruten 
vorstellung eine große Anzahl der Eingestellten den Vor 
namen „Konrad" führte. 
J. A. K u. L. M. Marburg. Sehr erwünscht. 
Cd. 8. Bruchköbel. Näheres brieflich. 
I). A. R. Lanbach. Nichtig erhalten und mit Dank 
angenommen. Freundlichsten Gruß. 
L. M. Nordhausen. Einverstanden. Besten Dank und 
freundlichsten Gruß. 
Soeben erschien im Verlage der 8, Hüll Ni 
ßff 
1 
schen Hof-B»chhandlung in Kassel: 
I 
Anhang 
w. 
Jtf 
zur 
ClmtWk» Ztaiinilksluiudk 
durch 
Herrn. v. Pfister. 
fl 
Preis 1,50 Mark. 
1 
i 
Prima Itauclitaiiake. 
Als besonders fein und mild empfehle ich 
Kronen-H'ortoriro ä Pfd. M. 1,50 
Darirms-Mätter ä „ „ 1,25 
Milhelmsstraße 11. 
Krieflrasten. 
Nach Davos. Der Name „Konräderchen" für das 
kurfürstliche Leibregiment soll nach der einen Lesart aus 
VE^ Die Einbanddecken für den Jahrgang 
18X7 sind su eben eingetroffen und werden von 
morgen an zur Vertheilung an die geehrte» Be 
steller gelangen. 
Der Verlag der Zeitschrift „Hesfenland". 
Verantwortlicher Redakteur und Verleger F. Zwenger in Kassel. — Druck von Friede. Scheel in Kassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.