Full text: Hessenland (1.1887)

Das „Heffenland", Zeitschrift für hessische Geschichte und Literatur, erscheint zweimal monatlich, zu Anfang 
und Mitte jeden Monats, in dem Umfange von l 1 / 2 — 2 Sogen Quartformat. Der Abonnementspreis beträgt gleichmäßig 
für hier und auswärts vierteljährlich 1 Mark 59 pfg. Einzelne Nummern kosten je 39 psg. Auswärts kann unsere 
Zeitschrift durch direkte Bestellung bei der Post, oder durch den Buchhandel, auf Wunsch auch unter Streifband bezogen 
werden; hier in Kaffel nimmt die Redaktion, Jordanstraße I5,und die Buchdruckerei von Friedr. Scheel, Schloßplatz^ 
Bestellungen an. In der Post-Zeitüngsliste findet sich das „Heffenland" eingetragen unter Nr. 2547a, 1. Nachtrag für 1887. 
Inhalt der Nummer 20 des „Hessenlandes": „Herbstlied" von D. John; „Ein Fürst des Friedens", historische Skizze 
von F. Zwenger (Forts.); „Sophie von Gilsa", ein hessisches Dichterbild von Jos. Grineau; „Die 53. Jahresver 
sammlung des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde" (Schluß); „Aus engem Thal", Novellette von 
M. Herbert (Forts.); „Mein Mufenroß", Gedicht von Ludwig Mohr; Nekrolog Bodo's Trott zu Solz; Aus alter 
und neuer Zeit; Hessische Bücherschau; Briefkasten. 
-- 
mbstlieö. 
s ie Tust ist rein und köstlich 
Nnö weckt öm Wsnöerbrang; 
Lin scharfer Wind nordöstlich 
Beflügelt meinen Gang. 
Ich schreite durch die Gründe, 
Ich steigezu öm Höhn 
And sing' es laut und künde: 
D Herbst, wie bist du schön! 
Nun strahlt in hundert Farben 
Des deutschen Waldes Pracht; 
Ls sind die letzten Garben 
Der Lrnte eingebracht. 
Herr Sommer, gute Reise! 
Wir haben mit Gestöhn 
Geschasst in deinem Schweiße — 
D Herbst, wie bist du schön! 
Im'Keller liegt ein reicher 
Gewinn an süßer Frucht 
And brechm will der Speicher 
Von all des Segens Wucht. 
Nun klingt von allen Danken 
Lin Fiedeln und Getön, 
Nun hsllt's aus allen SchmKen: 
D) Herbst, wie bist du schön! 
Die Burschen und die Maide 
Drehn uni die Tinöe sich 
Die Mm — trotz der Kreide — 
Sie zechen männiglich. 
So pflegen sie's zu halten 
Von Weser bis zur Rhön 
Die Iungm und die Wen: 
S Herbst, wie bist du schön! 
z». 3o$tt-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.