Full text: Hessenland (1.1887)

Das „Hejsenlan-", Zeitschrift für hessische Geschichte und Literatur, erscheint zweimal monatlich, zu Ansang 
und Mitte jeden Monats, in dem Umfange von V/2 Sogen Quartformat. Der Abonnementspreis beträgt gleichmäßig 
für hier und auswärts vierteljährlich 1 Mark 50 pfg. Einzelne Nummern kosten je 30 Pfg. Auswärts kann unsere 
Zeitschrift durch direkte Bestellung bei der Post, oder durch den Buchhandel, auf Wunsch auch unter Streifband bezogen 
werden; hier in Kaffel nimmt die Redaktion, Jordanstraße 15, und die Buchdruckerei von Fried r. Scheel, Schloßplatz 4, 
Bestellungen an. Zn der Post-Zeitungsliste findet sich das „Hcffenlaiid" eingetragen unter Nr. 2547 g,, l. Nachtrag für 1887. 
Inhalt der Nummer 16 des „Hessenland": „Unfehlbar", Gedicht von Carl Preser; „Pilgerfahrten der Landgrafen 
Ludwig I. und Wilhelm I. von Hessen nach dem heiligen Grabe" (Schluß) von C. von Stamford; „Schiller in Bauer 
bach" von Julius W. Braun; „Die Spinnerinnen", Gedicht von Hugo Frederking; „Erkenntniß", Gedicht von Nataly 
von Eschstruth; Aus alter und neuer Zeit; Aus Heimath und Fremde; Brieftasten. 
Unfehlbar! §•§«- 
ürwahr: unfehlbar iss der Geist, 
Der sich unfehlbar preifm heiht 
Im großm Reich öer Geister, 
Unfehlbar wie öer Sonne Strahl, 
Ist Difchof selbst unö Raröinal 
Im Geist aus ihrem Meister. 
Unö ob üss Weltphilisterthum 
Um meines Dogmas ew'gem Ruhm 
Mir flucht mit grimmem Munöe: 
Ich werbe selig öoch beim Geist, 
Der selbst sich als unfehlbar preist 
Im hell'gen Römer-Dunöe. 
Gs ist öer Geist, öer unverhüllt 
Die Welk mit Wahrheit nur erfüllt, 
Wie sie aus Gott geboren; 
Drum bleibt er auch für alle Seit 
Die Duelle öer Unfehlbarkeit, 
Der heilig ich geschworen. 
Drum füllt öie Römer voll mit Wein, 
Mit Feuerwrin vom freim Rhein» 
Mit Mut öer öeutfchen Rebe: 
Unfehlbar ist öes Geistes Macht, 
Der aus öes Rheinweins Wahrheit lacht. 
Die Römer hoch! Gr lebe! 
Earl Uttflr.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.