Full text: Hessenland (8.1894)

Das „Heflenlmrd" erscheint am 1. und 15. jedes Monats VU bis 2 Bogen stark und kostet vierteljährlich 
1 Mark 50 Pf., die einzelne Nummer 30 Pf. Auswärts kann das „Hessenland" durch die Post (Postzeitungsliste 1805 
Nr. 3148) oder durch den Buchhandel oder auch direkt von der Expedition unter Streifband bezogen 
werden; in Kassel nimmt die Expedition (Buchdruckerei von Friedr. Scheel, Schloßplatz 4, Fern 
sprecher Nr. 372) Bestellungen entgegen. Anzeigen werden mit 20 Pf. für die gespaltene Petitzeile berechnet. 
Inhalt der Nummer 24 des „Hessenlandes": „Am Quell", Gedicht, aus dem Nachlaß von Feodor Löwe; 
„Der Feldzug in Flandern", nach dem Tagebuch des hessischen Grenadiers Johannes Reuber von Niedervellmar 
mitgetheilt von W. Junghans; „Auch eine Reise in's mittägige Frankreich", von Otto Gerland (Fortsetzung); 
„Himmelsrest", eine Weihnachtsgeschichte von E. Mentzel; „Christus ist da", Gedicht von Kurt Nutzn; „Der Baum 
im Spätherbst", Gedicht von D. Saul; Aus alter und neuer Zeit; Aus Heimath und Fremde; Hessische Bücher- 
schau; Personalien; Briefkasten; Anzeige. 
Am Vuell. 
Von feodor Löwe. (Ans seinen Nachlaß.) 
ei des Waldes Wipfelrauschen. 
An den stillsten seiner Stellen 
Weil' ich gern, dem ^uell zu lauschen 
Und dem Singen seiner Wellen, 
Wo sie, goldnen Glasts umwoben, 
Unter glüh'nden Strahlenküssen 
Ihrem frühsten Reich enthoben, 
Auf zur Sonne wallen müssen, 
Die vom Felsenschooß berichten, 
Dem krystallhell sie entsprungen, 
Draus sie aus der Nacht zuin lichten 
Tage sich emporgerungen, 
Ihren Areislauf so beschließend, 
Um ihn wieder zu beginnen 
Und aus Wolken niederfließend 
In der Erde Brust zu rinnen —, 
Um, aus kühlen Waldesgründen 
In die Ferne hingezogen, 
Sich dem Strome zu verbünden 
Und des Meers bewegten Wogen, 
Wie Gedanken, die wir hegen, 
Edle That zu sein begehreil 
Und gethan, aus Dankeswegen 
Und als Segeil rückzukehren.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.