Full text: Hessenland (8.1894)

220 
nach der Umgestaltung der Eisenbahnverwaltung als 
Stellvertreter des Eisenbahn-Präsidenten in Kassel 
zu sungiren. Zu Bilrgsteinfnrt in Westfalen ge 
boren, widmete sich der Verstorbene dem Studium 
der Jurisprudenz und Kamera! - Wissenschaft und 
trat kurz nach absolvirtem Staatsexamen zur 
Eisenbahnverwaltung über. Nachdem Busch bei 
verschiedenen Eisenbahndirektionen als Mitglied 
thätig gewesen war, wurde er am 1. Februar 1885 
zum Direktor des Betriebsamtes Kassel-Schwerte 
ernannt. Er genoß den Rllf eines ebenso tüchtigen 
Juristen wie Eisenbahnbeamten. — Am 3. August 
starb in Kassel Professor Otto Speyer, früher 
Lehrer an der königlichen Gewerbe- und Handels- 
schllle. Er war sowohl als Neuphilologe wie als 
Naturforscher thätig, verfaßte ein zweibändiges 
Werk („Italienische Reisebriefe") und leitete Jahre 
lang den Kasseler naturwissenschaftlichen Verein. — 
Am gleichen Tage starb der Präsident des könig 
lichen Konsistoriums zu Kassel Freiherr von Trott 
zu Solz, der dies Amt seit 1891 bekleidete. 
Er war geboren am 11. Oktober 1835, wurde 
1861 Obergerichtsrefereudar, 1868 Regierungs 
assessor, war dann bei verschiedenen Verwaltungs 
behörden beschäftigt und wurde 1875 Landrath 
in Gelnhausen und 1883 in Fulda. Das Amt 
eiues Konsistorialpräsidenten hat er nur drei Jahre 
bekleidet. — Einer der bekanntesten Bürger der 
Stadt Baltimore, Md., Cigarrenfabrikant 
Johann Jakob Requardt, ist im Alter von 
79 Jahren gestorben. Er war ans Rinteln ge 
bürtig und im Jahre 1855 eingewandert. 
Personalien. 
Ernannt r Pfarrer Happ ich in Cappel zum Super 
indenten der Diözese Marburg. — Bankier Karl Pfeiffer, 
Inhaber der Firma Louis Pfeiffer in Kassel, zum 
Kommerzienrath. 
Uebertragen: Dem Silberwaarenfabrikanten Willi 
Rodde in Hanau die Stelle eines Mitgliedes der 
königlichen Zeichen-Akademie-Direktion daselbst. — 
Bestellt: Gerichts-Assessor Stölzel aus Kassel zum 
Vertreter des bis zum 1. Oktober nach Berlin berufenen 
Staatsanwalts Gans landt in Marburg. 
Verliehen: Dem Forstmeister Lappe in Rauschen- 
berg bei seinem Uebertritt in den Ruhestand und dem 
Kriminal-Polizei-Inspektor Kallmeier in Kassel der 
Rothe Adler-Orden vierter Klasse. 
Geboren:' Ein Knabe dem Assistenten M. Dölle 
und Frau geb. Scheld (Kassel). Ein Mädchen dem Dr. 
Mössinger und Frau (Kassel); Franz E. Habicht 
und Frau Jda geb. Braun (Chicago). 
Vermählt; Georg Ellenberger (Wilhelmshöhe) mit 
Fräulein Eleonor Fothergill-Watsvn-Fothergill 
(Nottingham). 
Gestorben: Oberstlieutenant a. D. Richard von 
Hasselbach, 52 Jahre alt (St. Moritz im Engadin, 
24. Juli); Fräulein Emilie Ritz mann, 70 Jahre alt 
(Kassel, 25. Juli); Eisenbahnbetriebssekretär a. D. Adolf 
Thiel, 53 Jahre alt (Wehlheiden, 28. Juli); Louise Koch, 
geb. Schönherr, Gattin des Vermessungsrevisors a. D. 
Otto Koch, 66 Jahre alt (Kassel, 29. Juli); Henriette 
Lange, geb. Schwarz, Wittwe des Oberlehrers Lange, 
63 Jahre alt (Kassel, 2. August); Steuereinnehmer a. D. 
Friedrich Carl Hahn (Kassel, 2. August); Dr. med. 
Albert Hille (Grünberg, 2. August); Oberstlieutenant 
z. D. Max Gissot (Saarlouis, 3. August); Professor 
Otto Speyer (Kassel, 3. August); Gutsbesitzer Heinrich 
P f l ä g i n g, 75 Jahre alt (Obervellmar, 4. August); Freiherr 
Ernst Schenk zu Schweinsberg, Erbschenk in Hessen, 
91 Jahre alt (Schweinsberg, 4. August); Frau Emilie 
von Girvucourt, geb. von Eschstrnth, Majorswittwe 
(Kassel, 7. August); Henriette Zillmer, geb. Roland, 
80 Jahre alt (Kassel, 9. August); Cigarrenfabrikant I o h an n 
Jakob Recquardt, 79 Jahre alt (Baltimore). 
Hessische Bücherschau. 
Von Julius W. Braunes bekanntem Werk 
„Lessing im Urtheile seiner Zeitgenossen" 
befindet sich, wie wir Berliner Blättern entnehmen, 
der dritte Band unter der Presse. Vornehmlich 
wird derselbe uns den eigentlich wissenschaftlichen 
Apparat des weit ausgedehnten Unternehmens bringen. 
Im Verlag der Hofbuchhandlung von Ernst 
H ü h n in K a s s e l erschien in eleganter Ausstattung 
ein Band Original-Räthsel von M. Schumacher. 
(Preis 2,50 Mark). Es sind nicht mechanische 
Erzeugnisse eines ans Erwerb abzielenden Räthsel 
erfinders, sondern die natürlichen Kinder eines 
ebenso scharfen wie feinsinnigen Denkers, welcher 
eine ernste oder humoristische, stets aber gehaltvolle 
Lösung in den Rahmen sprach- und formgewandt 
behandelter Verszeilen geschickt zu verhüllen weiß. 
Zugegangen ist uns: 
DieBnrgHerzberg. Bearbeitet von I. Hallen 
berger, Lehrer zu Hersfeld. Druck von Eduard 
Hoehl in Hersseld. 
Briefkasten. 
H. B. in Fritzlar. Ueber Eobanus Hessus, den be 
rühmtesten lateinischen Poeten des Humanismus, existirt 
eine ganze Reihe von Schriften. Empfehlen möchten wir 
Ihnen insbesondere das von Dr. Karl Krause her 
rührende zweibändige Werk „Helius Eobanus Hessus, sein 
Leben und seine Werke", das 1879 in Gotha bei Friedrich 
Andreas Perthes erschienen ist. Sie finden da Alles, was 
Sie wünschen. 
8. 0. in Treysa. Daß wir der hessischen Familien 
geschichte besondere Aufmerksamkeit schenken werden, ist 
selbstverständlich. Wir werden alsbald mit der Veröffent 
lichung zweier Arbeiten vorgehen, die die Geschichte hessischer 
Familien behandeln. Beiträge dieser Art werden auch in 
Zukunft willkommen sein. 
Inhalt des Augustheftes (Nr. 2 des III. Jahrgangs) 
der „Touristischen Mittheilungen aus beiden Hoffen, 
Nassau rc.", herausgegeben von Dr. phil. Fritz Seelig: 
Zu Neustadt an der Saale. — Wanderungen im Thal 
gebiete der Esse I. — Ueber Gasthäuser an der Rhön! — 
Der Meißner. — Berichte. — Eine weniger bekannte 
Rhöntour. — Bezugsbedingungen. — Anzeigen. 
Für die Redaktion verantwortlich: Dr. D. Saul in Stuttgart. Druck und Verlag von Friedr. Scheel in Kassel.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.