Volltext: Hessenland (8.1894)

163 
Das Sängerfest des hessischen Sänger 
bundes wird am 30. Juni, 1. und 2. Juli in 
Hersfeld abgehalten werden. Unter dem Vor 
sitze des Bürgermeisters Becker haben sich in 
Hersfeld mehrere Ausschüsse, u. A. ein Finanz-, 
Bau-, Quartier- und Vergnügungsausschuß gebildet. 
Die gastfreie Hersfelder Bevölkerung thut Alles, 
um den Sängern einen freundlichen Empfang zu 
bereiten. Es sind bereits über 500 Freiqnartiere 
angemeldet worden. — Der N i e d e r h e s s i s ch e 
Touristenverein hielt am 3. Juni in Kassel 
seine Hauptversammlung unter dem Vorsitz 
des Professors Dr. Zuschlag ab, die allerdings 
von auswärts nur schwach besucht war, aber doch 
einen ersprießlichen Verlaus nahm. Als Ort der 
nächsten Versammlung wurde Karlshasen gewühlt. 
— Der hessische Geschichtsverein hält seine 
diesjährige Hauptversammlung in der letzten August- 
woche in Han au, ab, woselbst zu gleicher Zeit 
der dortige Bezirksverein die Feier seines 50jährigen 
Bestehens festlich begeht. 
Personalien. 
Ernannt : Regierunasrath F. W. C n e ft e r in 
Koblenz zum Oberverwaltungsgerichtsrath in Berlin. 
Oberstabsarzt I. Klasse vr. Franz Alfermann, zuletzt 
beschäftigt im Kriegsministerium in Berlin, zum General 
arzt und zwar in Posen. Praktischer Arzt vr. Franz 
Niemeyer zum Kreisphysikus des Kreises Hünfeld. 
Gerichtsassessor von Warnstedt zum Amtsrichter in 
Corbach. Rechtskandidat Vormbaum zum Referendar. 
Gerichtsassessor Clemen aus Rinteln ist zur Rechts 
anwaltschaft bei dem Amtsgerichte Rinteln zugelassen. 
Geboren: Ein Sohn: Pfarrer Karl Müller und 
Frau Auguste geb. Neuber, Michelstadt i. O. Eine 
Tochter: Pfarrer Otto Werner u. Frau Amalie geb. 
Rothfuchs in Homberg. 
Vermählt r vr. irieä. Wilhelm Sinn, praktischer Arzt 
in Bevensen, mit Fräulein Lina Wagen er. 
Gestorben: Frau Kanzleirath Siebert, Kassel, 
24. Mai; Divisionsprediger Martin Kögel, 29 Jahre alt, 
Kassel, 31. Mai; Bergwerksdirektor Ernst Margraf, 
50 Jahre alt, Hostenbach, 1. Juni; Generalmajor z. D. 
W. C. Th. I. v. Bo eck in g, 77 Jahre alt, Kassel, 1. Juni; 
Eisenbnhnkanzlist a. D. Louis Werner, 57 Jahre alt, 
Kassel,2. Juni; Frau Landgerichtsdirektor Müller, Kassel, 
2. Juni; Frau Hartwig, geb. Unruh, Borna i. S, 
6. Jnni; Bijouteriefabrikant Heinrich W e i s h a u p t, 
62 Jahre alt, Hanau, 8. Juni. — In Newyork City 
starb Hotelbesitzer Robert Christ, aus Hanau gebürtig, 
77 Jahre alt. 
Hessische Bncherschau. 
Elise Mentzel. Wickers Henner am Scheide 
wege. Eine Erzählung aus dem Marburger 
Bürgerleben. Marburg. Druck und Verlag 
von Oskar Ehrhardt, Universitätsbuchhandlnug. 
1894. 
Elise Mentzel. Der Räuber. Volksstück 
in 4 Auszügen. Frankfurt a. M. Verlag 
von Reitz und Köhler. 
Richard Jordan. Vom Stillen Ozean. 
Gedichte. Halle a. d. Saale. Druck und 
Verlag von Otto Hendel. 
M arte W e st e r b u r g. Gedichte. Kassel. 
Verlag von Th. G. Fisher u. Co. 1894. 
Valentin Trau dt. Seelenliebe. Roman 
in drei Büchern. Marburg, Buchdruckerei von 
Oskar Ehrhardt, Universitätsbuchhandlung. 
Wilhelm Speck. Die Flüchtlinge. Eine 
Geschichte von der Landstraße. Leipzig. 
Fr. Wilh. Grunow. 1894. 
Wegen Raummangels mußten leider einige Bücher- 
besprechungeu für die nächste Nummer zurückgestellt 
werden, was wir die Herren Einsender zu entschuldigen 
bitten.) 
Berichtigung. 
In die Notiz über die Bibliotheca Hassiaca in 
Nummer 11 haben sich einige unliebsame Druckfehler 
eingeschlichen. In Zeile 7 muß es heißen „will 
kommen" (statt „vollkommen"); in Zeile 10 „entgegen 
kommt" (statt „entgegen tritt"); in Zeile 22 ist nach 
„Michaelis" einzuschalten: 1892. 
Briefkasten. 
Alle Sendungen für die Redaktion sind zu richten 
an die Buchdruckerei von Friedr. Scheel, Kassel, 
Schloßplatz 4. 
F. W. J. Preungesheim bei Hanau. Freundlichen 
Dank. Wie Sie sehen, bereits verwandt. 
E. 8. in Haina. Wir werden es uns angelegen sein 
lassen, Ihren Wünschen nachzukommen, und hoffen, daß 
Sie nach wie vor Ihr Interesse dem „Hessenlande" er-- 
halten. Eine Anzahl von Exemplaren der betreffenden 
Nummer wird Ihnen s. Z. zugeschickt werden; auch jetzt 
schon stehen Ihnen jederzeit Probenummern zur Verfügung. 
A. T. Wien. Die Umnumerirung wird besorgt 
werden. 
H. K.-J. München. Besten Dank für den Beitrag. 
(1. v. V. Marburg. Wir werden nach dem Verbleib 
des Manuskripts forschen und Ihnen alsbald briefliche 
Mittheilung machen. Für Ihre freundlichen Zeilen 
besten Dank. 
.Inhalt der Nr. 12 (Juniheft) der „Touristischen 
Mittheilungen aus Hessen-Nassau und Waldeck", heraus 
gegeben von vr. phil. Fritz Seelig: Beim Schluß 
des zweiten Jahrgangs. — Ein Rhönidyll, — Goethe 
als Tourist. II. — Städtebilder. I. — Ein Gang in's 
Werragebiet. — Frisch auf! — Berichte. — Anzeigen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.