Full text: Hessenland (8.1894)

Das „gtfttldnvb“, Zeitschrift für hessische Geschichte und Literatur, erscheint zweimal monat 
lich, zu Anfang und in der Mitte jeden Monats, in dem Umfange von 1 1 /a—2 Bogen Quartformat. Der Abonne 
mentspreis cheträgt vierteljährlich 1 Mark 50 Pfg. Einzelne Nummern kosten je 30 Pfg. Auswärts kann unsere 
Zeitschrift durch direkte Bestellung bei der Post oder durch den Buchhandel, auf Wunsch auch unter Streif 
band bezogen werden; hier in Kassel nimmt die Buchdruckerei von Friedr. Scheel, Schloßplatz 4 (Fernsprecher 
Nr. 372) Bestellungen an. In der Postzeitungsliste für das Jahr 1894 findet sich das „Hessenland" eingetragen 
unter Nr. 3031. Anzeigen werden mit 20 Pfg. für die gespaltene Petitzeile berechnet und nur durch die 
Annoncen-Expedition Kaasenstem & Mogler A.-K. in Kassel oder deren übrige Filialen angenommen. 
Inhalt der Nummer 12 des „Hessenlandes": „O halte fest, was Du gefunden" , Gedicht von Elard Vis- 
kamp; „Philipp der Großmüthige, Landgraf von Hessen. 1504—1567", von H. Metz (Fortsetzung); „Der 
amerikanische Feldzug der Hessen nach dem Tagebuch des Grenadiers Johannes Reuber von Niedervellmar", von 
F. W. Junghans; „Das Burgfräulein", Märchen von Sascha Elsa; „Auf der Wanderschaft", Gedicht von M. Herbert; 
„Prosa", Gedicht von Richard Jordan; Aus alter und neuer Zeit; Aus Heimath und Fremde; Hessische 
Bücherschau; Briefkasten ; „An unsere Leser"; Abonnementseinladung. 
(D halte fest, was Du gefunden! 
«ojP^eTtrt je Du hast das Glück gefunden, ! 
(sKD So halte fest es allezeit, 
Denn ist es einmal Dir entschwunden, 
Verlorst Du es für Ewigkeit. 
Du wirst es nimmer wiederfinden, 
So wenig wie zur Winterzeit 
Du blau Vergißmeinnicht kannst winden 
Am stillen Bache, der verschneit. 
Du kannst wohl von dem Glücke träumen, 
Als ob es noch Dein Eigen wär', 
Doch gleicht es blätterlosen Bäumen: 
Sie geben keinen Schatten mehr. 
Drum halte fest, was Du gefunden 
In treuer Liebe wahr und rein, 
So wirst Du froh mit ihm verbunden, 
Bis daß der Tod Euch scheidet, sein. 
HkardlZLiskamp.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.