Full text: Zuruf an seinen Brüdern

1 
tSSSÖ! 35 
Millens, welchen Er in seiner Menschheit,H 
Azur Herwiederbringung des im Ungehor^ 
ckam gefallenen Adams, und aller seinen^ 
^Nachkommen, untergangen, und ihn im- 
Fmerdar mit totaler UbergabeSeinem him & 
Mischen Vater aufgeopfert, als ein heiliges- 
L Vorbild derNachfolge für alle seineGlau§ 
Obigen und Außerwählten, welche der him^ 
Mische Vater Ihm gegeben hat, u: bis ans^ 
^Ende der Welt geben und berufen wird,; 
^bis die in dem Spiegel der ewigen Weiß., 
cheit erblickte und versehene Zahl voll sein? 
^wird. Da die Liebe solche von Beginn,-" 
^zu einem Gegensatz des Zorns in dieser- 
Welt gestellet hat, auf daß dadurch deßen- 
Macht gebrochen werden möge,, womit er- 
Kzum Verderben des armen menschlichen « 
Geschlechts immerdar gearbeitet, u: noch-? 
Mnablaßig alleseineList undGewalt dahin-; 
anzuwenden suchet, dm göttlichen Saa 
men auf dm Erdboden zu ersticken, aup 
zchaß er nicht zu seinem (des Satans) Unter 
'gange, in Kräften der Liebe u: des Lichts, 
'welches seinen Trug aufdecket, ausgrü 
MN und wachsen möge. 
~jtc Leiden welche der liebste Heiland, 
' seinen treuen Nachfolgern aufgeleget 
^gehabt, sind alle zum gemeinschaftlichen 
^Nutzen und Seegen des gantzen Leibes sei 
mer sichtbaren kleinen Gemeinde und Heer 
che, u: zur Erfüllung deßen was an denen 
^hinterstelligen Leiden annoch ermangelt; 
^wozu alles mitwürcken und dienen muß,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.