Full text: Geschichte des Gymnasiums zu Corbach (I.)

174 
er sich nicht genug nach den Lehren des Ramus richte. Nach 
einer Notiz im Detmolder Archive wurde Germberg darauf seines 
Calvinismi wegen von der Corbacher Schule vertrieben. Er 
quittirte 8. d. Corbach b. 2. April 1586 dem Oeconomus Joh. 
Limperg über die 30 Gulden, jeden zu 27 Alb., so ihm vom 
1. Januar bis den letzten März zur Besoldung gebührten sammt 
1 1 /2 Thlr. pro locario auf das erste Quartal; ingleichen über 
30 Gulden „damit die wolgeborne Grasten, Her Frantz, Her Jo- 
sias, Her Günther, Grasten zu Waldeck, ihn über seine Besoldung 
zum Abzug aus Gnaden bedacht." Es ist der fr. Gehaltstheil und 
die auf seine Bitte gewährte gn. Zulage aber wol sicher postdatirt, 
denn schon im I. 1584 war Germberg von der Schule zu Corbach 
an die neu gestiftete hohe Schule zu Herborn gekommen. Es kam 
daselbst als Lector im genannnten Jahre in Vorschlag: der Con- 
rector zu Corbach und ini Juli 1584 erhielt Hermann Germber- 
gius zu Herborn 200 Fl. Gehalt. Er stand als Professor noch da 
selbst im I. 1587 (Steubing, Gesch. der hohen Schule zu Herborn. 
1823. S. 28, 37, 101.). 
1. Herrn. Gerenbergii Prouerbiorimi Centuriae XIV: Quibus 
adiecta est Centuria vna somniorum siiam interpretationem im 
plicitam habentium. Item Epistolarum Decades quinque; omnia 
Graece et Latine in us. Scbolarum congesta. Basüeae Sebast. 
Henripetri. 1583. 
In einer Dissertation M. Jacobi Thomasii de Plagio literario 
v. I. 1673 (1692) wird Germberg mehrfach, p. 193, 190, 100, 
dieser Schrift wegen Plagiat vorgeworsett, weil er die Namen der 
benutzten Verfasser, z. B. Seidel, nicht genannt habe. 
st2. Griechische Verse von: E Q/navdc 6 rtofißäQytoc. In 
Rudolphi Snellii Comment, in Dialecticam Petri Rami. Her 
bornae 1587. 
t3. Epitaphium Dn. Guilielmi Nassavii ill. Vraniae — in 
Honorem ill. et gen. D. Joanuis, Com. Nassauiae — per H. Germ- 
bergium. Ao. 1584. (30 V.) — HexavStichon graec. (6 V.) in 
eund. Herborn, tjpis Chr. Coruini. Ao. 1586, Epitaph. Kuu- 
gundis Jacobae, ill, D. Joanuis sen. Nassov. conj. vita des. script. 
per eund. Heidelb. 1586. Fehr. Herb. Au. 1586. (36 V.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.