Full text: In Frührot und Abendschein

- 75 
Im Maı. 
Wie ist die Welt so wonnig heut! 
So festlich hat sie sich geschmückt, 
Und lachend jedem Gruss sie beut, 
Auch dem, den Gram und Qual bedrückt. 
Verschwie@en liegt das Wiesental, 
Von zarten Schleiern zugedeckt 
Und wartet auf den Sonnenstrahl, 
Der seinen Wunderzauber weckt. 
Und an des Hügels hohem Rand 
Steht noch der Wald in stolzer Ruh 
Und träumt verwundert in das Land 
Und hört den Nachtigallen zu. 
Und überm Dorf ein Wonneduft 
Als Dankesopfer steigt empor, 
Getragen hoch in freie Luft 
Ven froher Lerchen Liederchor. — 
Una jede graue Giebelwand 
Und jedes rote Ziegeldach 
Hat nächtlich eine Wunderhand 
Geschmückt zum ersten Maientag.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.