Volltext: Joh. Karl Ad. Murhard, (1781 - 1863), Staatsökonom und Wirtschaftspublizist aus der Frühzeit des deutschen Freihandels (Teil 2)

O6 
25 .Kap. Abt. D . 
Eingeschene u.benutzte("DSekundär"-) Literatur = DPA= 
Vorbemerkung : 
Jasm Folgende Verzerchnis- onthält alle Bücher der gemein- 
Es handelt sich dabei nicht um eine besondre "Murhard = 
Literatur" ‚vielmehr geht es um Werke verschiedenen wissen 
schaftlichen Gewichts,cerschiednen Umfangs und verschiede 
ner Entstehung Jahre,die aber alle irgend für den gesam- 
ten Zeitraum sprechen. Trotz möglicher Einwände schließen 
wir uns der. Meinung des Leitors der"Deutschen Pressefor- 
schung" ‚Professor Mackensen,Sta.tsbibliothek=Bremen an, 
der dem Verfasser diese Methode hahegelgt hat,Mit. einer 
so veitgespannten. Bibliographie soll nicht nur wertvolles 
Arbeitsmaterial erhalten bleiben,sondern ein Fundus zusam 
Mengetragen und zukünftiger Forschung bercitgestellt vers 
den,unter welchen Zeichen sie such betrieben werde. Qbscho 
VELUStäHdigKeit nicht erreicht wurde ,wird die interessier 
te Forschung hohen Nutzen gewinnen für die Geschichte des 
Zeitraums van der Wende des 18,zum 19.Jh. bis. zur Gegenwa 
Die Wirkfelder und die häufigen geschichtsbildenden Anstö 
Be sollen erhellt verden,die mit der allgemeinen und spe- 
ziellen Publizistik des Vormärz verknüpf ist. = 
= A = 
AAchenwall,S. Die Staatsklugheit nach ihren Grundsät2824 
(Archenholz, "Minerva" 1791-7800 
ADB. verschiedene Bände, 
Adam,A. J.,J.,Moser als Württomborgischer Landschaftskonsu 
lent 1887 
Albertine,R.v. Parteiorganisction und ParteiheggeäEa/Z. 
+ in Frankreich vn 1789 - 1840. H5.1953(1967) | 
SAllgemeiner Anzeiger der Deutschen(Reichsanzeiger) 1844, 
Nr. 65,86,590. = 
Andreas; Wer Bans. ne Zweuundversalistischen-SteuerLehre 
Jn" Dtsche,Btrge. z.Wirtschafts=u.Gesellschaftslehr 
hg. v.Spann u,Belhw.3d.3,. 1927. 
Angermann, Hr.Aerbert von Mohl(1799-1875) ae@@a=Leben und 
Lehre eines liberalen Staatsmelechrten 1962
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.