Full text: Briefe an Hans-Jürgen von Bülow

Dp. jur. Roland Fpeislep 
Rechtsanwalt am Amts- u. Landgericht Kassel, den 11. März 1933 
Dp. jur. Oswald Fpeislep Friedrichsplatz 6 (Eingang Obere Karlstraße) 
Rechtsanwalt am Oberlandesgericht 
Kassel 
Fernsprecher 2852 
Postscheckkonto: 
Frankfurt am Main Nr. 85844 
Sprechstunden: 1 /2 4 — 1 ö l l 2 Ufrr nachm, 
außer Sonnabend. 
1/B. 
Herrn 
Dr. des.Hane Jürgen von Bü'dow, 
Freiburg i.Brsg. 
sssssssssssssrasss 
Goethestr. 4 
Sehr geehrter Herr Doktor ! 
Jm Besitze Jhres geseh. Schreibens vom 28.Februar 
darf ich um Entschuldigung bitten, dass ich noch nicht 
♦ 
geantwortet habe. Jch bin augenblicklich,wie Sie sich denken 
können,ausserordentlich mit Arbeit belastet. Jch wäre Jhnen 
dankbar.wenn Sie in einer Woche noch einmal auf die Angelegen 
heit zurückkommsn würden. Jch beabsichtige selbst.einen 
kleinen Aufsatz in der nationalsozialistischen Presse über 
Ueberzeugwug&täterschaft zu schreiben und Sie würden daraus 
ja entnehmen können,wie mindestens einer der führenden 
Mitglieder der Rechtsabteilung der N.S.D.A.P.über die Frage 
der Ueberzeugertaterschaft denkt. 
Mit deutschem Gruss ! 
Gerichtskostenquittungen bitte mir sofort zu übersenden.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.