Full text: Journal des Kurfuerstlich Hessischen Hoftheaters zu Cassel (1815/1816; 1818)

( 28 ) 
letzte Gastrolle, hierauf: Napoleon in inkognito als 
Deklamator, eine komische Scene in Versen, vor 
getragen von Herrn Keller. Den 22ten, deutsche 
Treue, dramatisches Gemählde in 5 Acten von Kling- 
mann. Den 23ten, der Vorposten, Lustspiel 23ten, 5 
Acten vonKlauren. Den 24ten, der 24ten, 
Oper in 3 Oper von Cherubini. Den 26ten, Men= 
schenhaß und Reue, Schauspiel in 5 Acten von Koz- 
zebue. Den 28ten, *** die Mündel, Schauspiel in 
5 Acten von Iffland. Den 29ten, die großen Kin= 
der, Lustspiel in 2 Acten von Müllner, hierauf: 
der Vetter aus Bremen, Lustspiel in 1 Act von Kör= 
ner. Den 30sten, das Donauweibchen, zweiter 
Theil, Oper in 3 Acten von Kauer. 

December. 
Den 1sten, das Kättchen von Heilbron, repetirt. 
Den 3ten, der Fremde Lustspiel in 5 Acten von Iff= 
land. Den 6ten., die Zauberflöte erster Theil, re- 
petirt, Herr Brock vom Karlsruher Theater den 
Papageno asl Gast. Den 7ten, König Lear, Trau- 
erspiel in 5 Acten, Herr Brock den Hofnarr als Gast. 
Den 28sten, die Verwandschaften, Lustspiel in 5 
Acten von Kotzebue, Herr Brock den Anton. Den 10. 
die Unglücklichen Lustspiel in I Act von Kotzebue, 
Herr Brock den Adler Falk ein Jude , als Gast, hier- 
auf : das Geheimniß, Singspiel in 1 Act von Solie
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.