Volltext: Irmenstraße und Irmensäule

21 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Dr 221 
gium solis) die Spur des Sonnenwagen, den auch 
Phaeton unglücklich lenkte. Gudion der nach allen übri 
gen Sagen von ihm über Luft und Sterne herrscht, ist 
schon namentlich des Don Sohn, also ein Donnergott, 
wie Thor und Zeus, die auf dem Donnerwagen fah 
ren. Unsere deutschen Riesen-sagen, in denen mehrmahls \ 
der Hähne die Jungfrau verfolgt und auf Fels und Berg 
gewaltige Fußspuren- eingedrückt zurück läßt, liefern das 
Gegenbild von der andern Seite. 
Die altdeutsche Sage vom Ursprung der Milchstraße 
muß des Folgenden halben, vollständig erzählt werden; 
Witekind 34) hat sie uns aufbehalten. Jrmenfried König 
von Thüringen hatte einen klugen und kühnen Rath, 
Namens Jring, welcher ihm lange abrieth, ein Bund- 
niß mit Dietrich dem Frankenkönig einzugehen. Als aber 
Jrmenfried mit Hilfe der Sachsen darauf von Dietrich 
bezwungen worden war, sandte er Jring ab, den Frieden 
einzuleiten. Es gelang wohl seiner Schlauheit aber ein 
sagenmaßiger Zufall und die Tapferkeit der Sachsen mach 
te das ganze Werk rückgängig, so, daß Thüringen ohne 
Rettung verloren war. Da redete Dieterich dem Jring 
zu, daß er Jrmenfried seinen Herrn tödtete, aber als er 
die böse That vollbracht, wies ihn Dietrich von sich mit 
Abscheu. Jring sprach: zuvor ehe ich fortgehe, will ich 
erst meinen Herrn rachen; zog das Schwert, erstach 
Dieterich, nahm seines todten Herrn Leichnam und legte 
ihn oben auf Dietrichs, damit, wer lebend überwunden 
34) Witechindus gcsta Saxonum Üb. 1. cf. Eccard francia or. 
1. p. 56, 59, 
35) Die Wörter klug (schlau) und tapfer sind stets 
identisch.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.