Volltext: Über einige Fälle der Attraction

T 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Dr 213 
23 
freund, häufiger wären die hier unerörterten fälle des vorangehenden wem 
und wes. 
Wahr dasz, wo nicht in allen, doch den meisten beispielen der hier 
behandelten zweiten attraction die nachsätze mit einem demonstrativum 
anheben, welches der deutlichkeit, wenn sie geschwächt sein sollte, zu 
hilfe kommt, d. h. das attrahierte wort wieder in seinen rechten casus ein 
setzt. bereits die besprochnen bibelstellen zeigen ein solches ovrog, nicht 
die stellen lat. dichter; der ursprüngliche hergang der attraction forderte 
kein überlaufendes nochmaliches demonstrativum. 
III. Attraction des praedicats. 
Diese Untersuchung wird leicht gröszeren reiz haben als die beiden 
vorhergehenden, blosz dem pronomen gewidmeten; das praedicat überhaupt 
ist der ganzen rede lebhaftester theil, subject und praedicat verhalten sich 
ungefähr wie alt und neu, subject und dessen attribution drücken aus was 
man bereits weisz, führen es nur fort, das praedicat hingegen bringt die 
aussage, auf welche der hörende gespannt ist. es leuchtet ein, dasz alle 
namen, folglich alle Wörter ursprünglich als praedicate erfunden und bei 
gelegt wurden. 
Da nun die nennenden casus wesentlich vocativ, nominativ und accu- 
sativ sind, der vocativ überall das bare praedicat enthält, nom. und acc. 
es darstellen, so ist in diesen fällen der natürliche verhalt sichtbar keine attrac 
tion, die wir als ausnahme von der regel betrachten, darum lediglich für 
den gen. und dat. einlreten sehen, dennoch mag in einzelnen Schwankungen 
zwischen acc. und nom. etwas attractives anerkannt werden. 
Die Verhältnisse des nennens sind in der spräche von solcher Wichtig 
keit, dasz sie auch über den standpunct der vorliegenden abhandlung hinaus 
aufmerksamkeit verdienen. 
Wir pflegen mit den Wörtern nennen und rufen nur activen sinn zu 
verbinden, dagegen dem verbum heiszen nicht allein bedeutung des acti- 
vums sondern auch des passivums zu ertheilen, welches früher ebenfalls 
bei quedan, zuweilen bei nennan geschah, von diesem passiven haitan wird 
gramm. 4, 52 und 592 näher gehandelt, ihm gebührt ein nominativ als prae- 
ut» \9vix » ■.fctefMUAr 1 ® 
\mjo9jul, -
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.