Full text: Über den Personenwechsel in der Rede

C 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Dr 212 
J 
ui 
* 
c 
12 
ags. freä, ahd. fro herr, so wie yon frouwä, unserm frj 
ternamen Freyr und Freyja entsprechen und wofür 
glaube, eine Wurzel des glanzes und der leuchtenden 
( ß - JsM 1 ) das skr. räga, rägan lat. rex, goth. reiks leitet 
iQQo. 
Ju.rcU.anJj, — 
ctane^iÜt to 
" •so.TVM5n(ArVy 
CcrviLetiv* türSle'»' cW $b— 
1^6/ W 
triUijJkh'i wAoq jf. 
I Vnw 7XS.WJ1 u«fui 
^l<toUu. <HfcC £»<“> UmvV. 
Noch viel andere ausdrücke des lichts, Strahls, £ 
chen werden auf die Vorstellung der erhabenheit unc 
dienen erst zur dichterischen edlen anrede, sinken aber 
verstanden von stufe zu stufe herab und werden leere 
denkt bei durchlaucht, erlaucht, excellenz ihres eige 
niemand fühlt, dasz herr, womit wir jetzt auch gering 
wl^Tu^H^^rÜHglich dasselbe was durchlaucht aussagte. 
v XiMio. MfiL w> 'iKwvV. ^abe (g ramm * 4, 297 ff.) gewiesen, wie um 
^ l • allmälich immer gröszere Unnatur annahm, erst aus dem 
^9r ili!tr\. Ar* 7k ß&urrfte aus der zweiten nerson in die dritte de« «a endliVV» oqv 
0 $A9 *^u*- äa aus der zweiten person in die dritte des sg., endlich gar 
^ u'»^^'ri^taJ»^2ix nac häffung des ital. signore, sp. senor, franz. seigneur. 
W'K .d ( c£.ßua!tt.'f- 0. I^\' • herr nun wirklich mit der dritten person des sg., herna 
y düng, woraus ein ständiges er für du, bald ein sie mit < 
ctermnp ■ Ay>ui«ui?4>t4a. 57,2.?, ter pluralperson für den aneeredeten einzelnen entspr 
9U„ VW Vonör^.v« »JSA-. - - ° 1 
r\ 
c 
c 
1 
7 
r> 
c 
en bewahrt und mm- 
ilten. in ihrer rede 
es bhavat blosze aus- 
zu beeinträchtigen, 
1 es sich mit dem sg. 
eit bereitet, 
mren des gebrauchs 
mgrische az ür, der 
vo warst du? kerem 
selbst jenes hebr. adon, 
te ich zum ags. ad, ahd. 
eitel vanus und lucidus 
cere, flagrare. gr. ätSaiv 
e. 
1 
I 
I 
nMn&W .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.