Full text: Über den Personenwechsel in der Rede

9 
t = -mb ynC-f. Sa™ .6y 5: • 
Saw .bV 
K—# 
lebt wol ihr berge, ihr geliebte triften, 
ihr traulich stille thäler lebet wol! 
Johanna wird nun nicht mehr auf euch wandeln, 
Johanna sagt euch ewig lebewol! Schiller 45l b ; 
noch einmal Robert, eh wir scheiden, 
komm an Elisens klopfend herz, 
nimm Robert diesen kus zum pfände, 
dasz dich Elise nicht yergiszt. Volkslied. 
Die ganze redeweise wird in altnordischer spräche, namentlich in den 
eddaliedern oft angewandt: rett segir Gripir, Gripir lygr eigi, die Wahrheit 
sagt Gripir, Gripir lügt nicht, beidemal: ich sage wahr, ich lüge nicht; 
hier wieder um so treffender, da dem Gripir die gäbe der Weissagung bei 
wohnt und er zu weissagen aufgefordert ist. Bragi sagt: bcetir J>er syä baugi 
Bragi, so vergilt dir Bragi mit dem ring, d. h. so vergelte ich dir, 
eggmodan val nu mun Yggr hafa. Ssem. 47 b , 
d. h. ich Yggr. Gerdr redet zu Skirnir: */i 
J>ar mun Niardar syni fcv ^ aA rm-y 
Gerdr una gamans, ^ ' H'7/ 8 £. . 
da wird Niörds sohne Gerdr wonne gewähren = ich. in folgenden stellen 
steht, ohne yerbum, nur der oblique Casus = mir: hve mun Sigurdi snuna TaJt 
sefi? wie wird dem Sigurd das leben verflieszen? segdu Sigurdi, sage dem A 
Sigurd, im verlauf der rede kann auch hier auf die erste person ausdrück 
lich ein gelenkt werden: 
at J)ü qveljat qvän Yölundar, 
ne brüdi minni at bana verdir. Ssem. I38 b , 
dasz du Yölunds weih nicht tödtest, noch meiner frau zum mörder wer 
dest, was gleich dem vorhin angezognen 'ich und Günther 3 beiderlei aus- 
druck häuft. 
Nicht anders bei Plautus Rud. 5, 2, 1: 
nunquam edepol hodie ad vesperam Gripum inspicietis vivum, 
d.i. me; ad Gripum ut veniat 5, 2, 9 = ad me. auch die griechische poe- 
sie liefert beispiele, II. 2, 259 sagt Odysseus: 
[Ay/JCST S7TSIT ’O&VCTYll KCtgY\ UfJLCKTlV S7TSIYI, 
dann soll dem Odyss eus das haupt nicht auf den schultern stehen, 3 0<W>ji 
soviel als /not. Aeschylos läszt den Prometheus ausrufen v. 510: 
Abhandlungen der philos.-hist. Kl. 56. Nr. 1. B 
c^e^vy'w Oäfaüy *icxJ2^y 
7
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.