Full text: [Rezension:] Berthold des Franziskaners deutsche Predigten aus der zweyten Hälfte des dreyzehnten Jahrhunderts (..), hrsg. von Christian Friedrich Kling. Mit einem Vorwort von Dr. A. Neander. Berlin 1824

Altdeutsche Predigten. 
XXXII. Bd. 
vernomen, do er hinze Pehem was chomen , do truoc ge- 
walticliche in demselben chunicriche wol und schone zep- 
ter und chrone der chunic mit dem ainen äugen, An sin er 
predig sunder laugen der selb pruoder do jach: we dir 
Pehem und ach! etc. Die Weissagung geht uns hier nichts 
an, der einäugige, 1266 herrschende König von Böhmen war 
Wenzel I., dem auf der Jagd ein Baumast das Aug ausge- 
schlagen hatte. Da er aber schon 1263 (oder 1254) starb, muß 
sich Horn eck in der Angabe von 12L6 oder sonst irren. Eine 
andere, von Räder a.a. O. beygebrachte handschriftliche Chronik 
erzählt ad ann. 12L6: his temporibus srater Bertholdus de 
Ratisp. ordinis nostri eximius praedicator exsequens injunc- 
tum sibi praedicationis off icium tantum profecit universitati 
1am populi quam cleri, ut omninm in cordibus et auribus 
fueiit aamirandus. Woher Kaspar Brusch in seinem Buche 
de monast. Germ. folgende, auch in Crusius ann. suey. p. 
III. lib. 2. cap.12 wiederholte Nachrichten habe, kann ich nicht 
(nach Pfeffers, in Graub ündten) minorita quid am 
Bertholdus nomine, tempore quo adhuc yixerit imp. Fri- 
dericus II. (das wäre also noch vor 1260 gewesen). Hüne di- 
dicimus minoiitam hahuisse concionem contra omnis gene- 
, ris peccata et injurias alrocissimam ac de yindicta Dei in 
öS eos certissimj) gravissimam. Kam er von Rom? oder reiste 
er bloß aus B a i e r n nach B ü n d t e n? ließ er sich erst 1251 zu 
Regen sburg nieder ? A v e n t i n läßt ihn aus Regens bürg 
gebürtig seyn, ann. Bojor. lib. 7 (ed. Basil. i58o. p. 55i): 
Berchtoldus turn (zur Zeit, wo Ottokar proStiria cum Bela 
Ugrorum rege disceptavit) franciscanus, Reginoburgio orius, 
clarus integritate yitae atque christianae eloquentiae orator 
insignis fuit, sexaginta amplius millia hominum ejus concio- 
nes frequentasse literisproditur 5 ejus sepulcrum adhuc non 
solum incolis, sed et Ugris venerabile Reginoburgio in 
templo Franciscanoi um ostenditur. Die deutsche Ausgabe hat 
die Stelle nicht. Udalr. Onsorg chron. Bavar. (geschrieben 
i44o bst) Oefele 1, 362): ad ann. 1261: srater B. natione 
ratisponensis ord. min. praedicare coepit, — obiit ann. 1272 
Luciae. Auch Räder gibt Regensburg als den Ort der 
Geburt und des Todes an: natale et fatale solum habuit Ber 
tholdus Ratisponam, er fügt, wahrscheinlich aus kirchlichen Pa 
pieren und Erkundigungen andere Umstände hinzu, welche der 
weitern Untersuchung wegen hier ausgehoben werden müssen: 
magi*tro yirtutis usus viro pari religione B, Davide, quem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.