Full text: Die Gedichte Walthers von der Vogelweide

78 
m 
dort rechen sinen anclen. 
sicli schar von manegen landen 
den lieilegestez her. 
Got, dine helfe uns sende, 
5 mit diner zesewen Iiende 
bewar uns an dem ende, 
so uns der geist verlat, 
vor helleheizen wallen, 
daz wir dar in iht vallen. 
io ez ist wol kunt uns allen, 
wie jamerlich ez stat, 
daz here lant vil reine, 
gar helfelos und eine. 
Jerusalem, nü weine: 
15 wie din vergezzen ist! 
der beiden überhere 
hat dich verschelket sere. 
dur diner namen ere 
la dich erbarmen, Krist, 
20 mit welher not si ringen, 
/^A- die dort den borgen dingen, 
dazs uns also betwdngen, 
daz wende in kurzer frist. 
Der anegenge nie gewan 
25 und anegenge machen kan, 
der kan wol ende machen und an ende, 
sit daz allez stet in siner hende, 
wer waere danne lobes so w r ol wert?" 
der si der erste in ininer wise: 
30 sin lop get vor allem prise: 
daz lop ist saelic, des er gert. 
Nü loben wir die siiezen maget, 
der ir sun niemer niht versaget, 
si ist des muoter, der von helle uns loste: 
35 daz ist uns ein trdst vor allem tröste, 
daz man da ze himel ir willen tuot. 
nü dar, die alten mit den jungen, 
daz ir werde lop gesungen, 
sist guot ze lobenne, sie ist guot.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.