Full text: Iwein

354 
7547. die galten in dem järe] vgl. Gudrun 5113 nu swic du, 
übele galle, Dietr. A. s. 103 b swie si waeren gewesen ein gälte. 
7550. der unmazen wert] vgl. MS. I. 33 a sin wart nie 
valscher minne wert, Amis 20 da bin ich eines tdren wert. 
7564. ich sicher in iuwer gebot] vollständiger Wigal. 7186. 
ich wil iu sichern unde geben minen llp in iur gebot. 
7569. daz sich dehein min ere mit iuwerm laster mere! 
möge sich mehren: als ausruf. 
7584. ze Hinzen, oder nach andern hs. ze Kriechen in den 
fernsten landen. ft,4. ***■• 
7594. beide vrageten unde riet] beide mit folgendem unde 
heifst bekanntlich ‘so wohl als auch\ Hartmannes sinn für 
feine Höflichkeit, an welchem kein anderer dichter ihm gleich 
kommt, läfst die Zuschauer sich den köpf darüber zerbrechen 
waz disiu minne mölite diuten; der könig hat es bereits errathen. 
7618. unde ruinde vientscliaft da] vientscliaft ist nomina- 
tiv. Ernst 48 b min vorht ist, daz si rumen; auch mit bcyge 
setztem dative daz uns gerumet hat min man. von der wibe 
list, Müller /. 213 c. 
7619. und gehellen] man bemerke den schnellen Wechsel 
der nominative y er, vientscliaft, wir, so ivie die auslassung des 
letzten. 
7622. het erz geh^Jbt an dem tage hätte es ihm das tagcs- 
licht erlaubt. 
7633. nach grozem ungevelle] sit mir geviel daz Unheil 
(7631) da mein spiel so schlecht steht. 
7642. hie was zorn ane haz ein heftiger streit ohne hafs: 
vgl. Wigal. s. 765. Lachm. Auswahl s. 305. 
7654. later] vgl. die anm. zu z. 2190. 
7658. ir erbeteil unt taz guot liegendes und bewegliches 
vermögen: a. Heinr. 246 sin erbe und ouch sin varnde guot. 
7661. dd si sich alsus versprach durch das, was sie gesagt 
hatte, verstrickte. — aus dem accusativ sich ist in der folgen- 
genden zeile der dativ ir zu verstehen. 
7665. ir hat verjelien klar und bündig erklärt: iveniger 
selten ist einem verjelien, eines d. verjehen Iw. 3928. 7599. 
Parz. 610, 4. 
7670. weit ir nach gerillte lebn wollt ihr meinem richter 
lichen ausspruclie gemäfs leben; vgl. MS. II. 119 m waer gerillte, 
ez gienge iu an den lip, MS. II. 198 5 gerilltes hat man sich 
verschämt. — in einem andern sinne sagte man von dem ange- 
klagten, da/s er gerihtet oder gerillte biutet: Parz. 347,20. 
Vrid. 36, 15. MS. I. 43 a. Trist.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.