Full text: Brief von Louis Spohr an Adolf Friedrich Hesse


Cassel den 3ten
May 1850

Geehrter Freund,

Da ich bis jetzt noch frei über meine
Ferienzeit disponieren kann, so will ich
es, Ihrem Wunsche gemäß, gern so ein-
richten, daß wir zuerst Breslau be-
suchen. Da wir wahrscheinlich den 19ten
Juni von hier abreisen werden, so können
wir, einige Tage Aufenthalt unterwegs
eingerechnet, den 24sten oder 25sten in Bres-
lau eintreffen. Tag und Stunde werde ich
Ihnen von der Reise aus noch melden,
damit Sie uns in ein für unsere Zwecke
passend gelegenes Hôtel führen können.
Mit Ihren Musikplänen für unseren
dortigen Aufenthalt bin ich vollkommen
einverstanden, besonders lieb ist es
mir, wenn Zemire und Azor dann zum
ersten Mal gegeben wird, weil bey
einer dort noch unbekannten Oper mei-
ne Mitwirkung doch am nützlichesten
seyn kann. Ich übernehme daher sehr
gern die Direction der letzten Pro-
ben und der ersten Aufführung.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.