Full text: Brief von Louis Spohr an Adolf Friedrich Hesse

Carlsbad den 11ten
Juli 1845.

Mein Geehrter Freund,

Ich muß meinem vorigen Briefe eilig
einen 2ten folgen lassen, um Ihnen zu
melden, daß ich nun dennoch nach
Berlin gehen und am 25sten dieses
meine Oper dort dirigiren werde.
Mein Befinden hat sich, besonders seit
die barbarische Hitze nachgelassen hat,
so gebessert, daß ich es nicht über
mich gewinnen kann, mein Werk
so ganz seinem Schiksal zu über-
lassen. Ich werde daher den 20sten Mit-
tag von hier abreisen, den 22sten in Ber-
lin eintreffen und daher früh genug
kommen, um die beyden letzten Thea-
terproben noch selbst leiten zu können.
Da wir nun die Hoffnung haben,
Sie in Berlin zu sehen, so ver-
spare ich auf mündliche Unterredung

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.