Full text: Frankfurter Musenalmanach (1781)

( !Z4 ) 
( IZ5 ) 
Wird 
Unsere 
Der Bauer. 
X5cf) war so froh, so guter Ding: 
Denn Grete war mir gut: 
Die Arbeit mir von statten ging 
Bey immer gleichem Muth. 
Denn Grete war so gern bey mir-, 
War immer Freudenvoll, 
Und ich ging Abends hin zu ihr, 
Und dies gefiel ihr wohl. 
Doch seit der Junker aus der Stadt 
In unser Dörfchen kam, 
Und Greten jüngst gesehen hat, 
Bin ich dem Leben gram. 
Denn ach! sie spricht mit mir kein Wort, 
Thut immer spröd und scheu, 
Lauft allerwegen vor mir fort, 
Geht unser Haus vorbey. 
Wird doch'der glatte Junker nicht 
Ihr helfen, wenn sie mäht, 
Noch, wenn die Sonne brennend sticht, 
Das Korn gereifet steht, 
Ihr Garben binden, wie mit Lust 
Ich oft und gern gethan. : 
Ach! Grete, hätt' ich das gewust, 
Ich hätt' cs nicht gethan. 
Meinst wohl, du hattest den Junker schon, 
Kennst warlich ihn noch schlecht! 
Wird Spott und Schand' am End' dein 
Lohn, 
0 so geschieht dir recht! 
Tobias Dick.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.